roBerge.de

Forum => Touren => Bergtouren => Thema gestartet von: huhu am 05.10.2006, 09:35

Titel: Holzwirtschaft nach Rettenbach-Art
Beitrag von: huhu am 05.10.2006, 09:35
Im Sommer war ich mal wieder Richtung Wandberg unterwegs. Im Almgebiet Rettenbach kommt man an einem traurigen Beispiel der Umweltzerstörung vorbei. Im Winter wurde hier anscheinend Holz gemacht und dabei mit viel Maschineneinsatz eine Riesenfläche Almwiese zerstört. Ausserdem wurde ein brutaler Weg in die Landschaft gefräst.
Bezeichnenderweise hatte der Almbauer auf diesem Verbindungsweg zwischen Wandberg und Karspitze früher ein Schild aufgestellt, auf dem das Mountainbiken verboten war. Er befürchtete wohl Schäden am sensiblen Boden. Inzwischen ist das Schild durch ein Schiebegebot für Mountainbikes ersetzt worden.
Ich fasse es manchmal nicht, mit welcher Rücksichtslosigkeit in solch sensiblen Gebieten wie den Almhochlagen mit der Natur umgegangen wird.
Titel: Re: Holzwirtschaft nach Rettenbach-Art
Beitrag von: huhu am 05.10.2006, 09:40
Letzte Woche habe  ich den Ort der Zerstörung besucht. Inzwischen wurde die zerwühlte Erde planiert. Der hässliche Weg quer über die Alm dient allein einem rücksichtslosen Besitzer.
Bis hier wieder eine so schöne Blumenwiese wie etwas weiter unten wächst, werden viele Jahre vergehen.