roBerge.de

Forum => Dies und das => Sonstiges => Thema gestartet von: wim43 am 02.12.2020, 14:55

Titel: Wer kennt den See?
Beitrag von: wim43 am 02.12.2020, 14:55
Das Gemälde zeigt einen idyllischen Bergsee in einer imposanten Gebirgsformation als Hintergrund.
 
Es handelt sich um ein Familienerbstück, das vermutlich ein Großonkel, der auch leidenschaftlicher Bergsteiger war, so um 1870-1900 gemalt hat.
Kennt jemand den See und seine Umgebung? Gibt (oder gab) es ihn so, wie auf dem Gemälde dargestellt oder ist es der Fantasie des Künstlers entsprungen?

Bin für jeden Hinweis dankbar.
Ciao
wim43


  [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]  
Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: efs am 02.12.2020, 21:32
Servus wim43,
im ersten Moment hat es mich an den Vorderen Gosausee mit dem Dachstein im Hintergrund erinnert. Da passt jedoch der Gipfelaufbau nicht ganz.
Es schaut mir eher so aus, als ob das ein bestimmer See + Berg ist weil die Gipfel im Hintergurnd recht markant sind. Gibt es Anhaltspunkte darüber, in welchen Regionen Dein Grossonkel unterwegs war? Wäre übrigens eine gute Idee für ein Montagsrätsel  :)

Liebe Grüsse efs
Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: Kalapatar am 02.12.2020, 22:03
Servus Wim43

Also Dachstein ist m.E. ziemlich sicher. Google einfach mal Dachstein und lass Dir die Bilder zeigen. Na in dem Gebiet gibt's, siehe aktuelles MR, eine Reihe von Seen.
Efs  hatte ziemlich sicher recht mit dem Dachstein (ein Maler macht ja oft etwas anderes aus dem tatsächlichen  Bild).

Viele Grüße aus dem Mangfalltal,  Kalapatar

Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: wim43 am 03.12.2020, 16:02
Es könnte tatsächlich die Gegend unterhalb der Bischofsmütze beim Hinteren Gosausee sein, es gibt einige Fotos, die das vermuten lassen. Natürlich mit allen künstlerischen Freiheiten gemalt, möglicherweise sogar mit viel Fantasie aus dem Gedächtnis? 
Die Gegend würde zwar nicht so ganz in den bevorzugten Bereich von Zugspitze und Alpspitze passen, da  der Onkel in Partenkirchen lebte. Aber wer weiß  das schon?


@ efs und Kalapatar
Auf alle Fälle vielen Dank Euch für die guten Hinweise, treibe gerade so ein bisschen Ahnenforschung.

Ciao
wim43
Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: Fannerl am 03.12.2020, 17:03
wenn man vom Linzer Steig zur Oberhofalm absteigt, ist der Almsee? nur eine vermutung!
Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: wim43 am 04.12.2020, 15:34
wenn man vom Linzer Steig zur Oberhofalm absteigt, ist der Almsee? nur eine vermutung!

Vielen Dank,  Fannerl, für den Hinweis. Leider kenne ich die Gegend so gut wie gar nicht und tue mich etwas schwer, ihn zuzuordnen. Nach dem Durchstöbern etlicher Websites  könnte deine Vermutung durchaus zutreffen.
Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: Reinhold P. am 06.12.2020, 22:18
Servus beinand,
hab mir das Gemälde mal genauer angeschaut und mir folgende Gedanken gemacht. Das Motiv wurde aus einem längeren Taleinschnitt mit steilen Flanken besonders auf der linken Seite heraus gewählt, dem Wolkenbild nach ist es Mittag oder wahrscheinlich eher Nachmittag, der Schattenwurf deutet auf ein Ost-Westtal mit Blick nach Westen hin. Der See ist meines Erachtens ein angestauter Bach, am unteren Bildrand sieht man den Wasserlauf über einen Baumstamm und Felsen.
Der Hinweis auf den Wohnort des Malers bringt mich zur Vermutung, dass der Standort Schachen/Raintal an der Partnach liegt mit Blick zu den Wetterspitzen...

Hier mal ein Link https://www.komoot.de/highlight/94683?ref=ihd (https://www.komoot.de/highlight/94683?ref=ihd) mit Fotos aus dieser Gegend:

LG Reinhold
Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: MANAL am 06.12.2020, 23:15
Die Gipfel hinten passen wirklich sehr gut.
Eventuell die Blaue Gumpe die es nicht mehr gibt?

http://www.helbob.de/berge/mtb-tour-reintal/blaue-gumpe.jpg (http://www.helbob.de/berge/mtb-tour-reintal/blaue-gumpe.jpg)
Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: Bergautist am 07.12.2020, 08:21
Die Gipfel hinten passen wirklich sehr gut.
Eventuell die Blaue Gumpe die es nicht mehr gibt?
Die Idee hat was!

Bin 2010 auf der (erfolglosen) Suche nach den Blauen Gumpen von Garmisch aus durch das Reintal zur Partnachquelle gewandert. Auf den beiden Bildern, die die Gatterlköpfe und die Plattspitzen aus einer etwas anderen Perspektive zeigen, weist insbesondere der Untergrund eine frappierende Ähnlichkeit auf. Der Rest dürfte künstlerische Freiheit sein!
Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: MANAL am 07.12.2020, 14:22
Dieses Foto kommt schon sehr an die Position des Gemäldes ran. Ist wohl nur auf der anderen Seite vom Bach aufgenommen.

https://www.alamy.de/stockfoto-wanderer-vor-die-blaue-gumpe-alpensee-wettersteingebirge-upper-bavaria-bayern-deutschland-europa-16568277.html (https://www.alamy.de/stockfoto-wanderer-vor-die-blaue-gumpe-alpensee-wettersteingebirge-upper-bavaria-bayern-deutschland-europa-16568277.html)
Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: wim43 am 07.12.2020, 15:44
Reinhold, MANAL und Bergautist, ihr seit absolute Spitze!

Ich bin mir jetzt sehr sicher, dass mit euren Hinweisen, Links und Bildern der "See" identifiziert ist. Jetzt passt auch die Lokation gut zur Heimat des Künstlers. Damit hat das Gemälde für mich nochmals sehr an (ideellem) Wert gewonnen.

Vielen Dank!

wim43
Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: Bergautist am 07.12.2020, 17:50
Hier mal ein Link [url]https://www.komoot.de/highlight/94683?ref=ihd[/url] ([url]https://www.komoot.de/highlight/94683?ref=ihd[/url]) mit Fotos aus dieser Gegend:

Da diese komische Seite bei mir den Partnachfall ankündigt, ich aber nur verschwommene Farb-Rechtecke angezeigt bekomme, hier noch zwei Bilder davon (der Vollständigkeit halber). War für mich ein Trostpflaster für das Fehlen der Blauen Gumpe:
Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: efs am 07.12.2020, 20:21
@ Reinhold, MANAL und Bergautist: RESPEKT!
Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: MANAL am 07.12.2020, 22:55
Eigentlich war es @Reinhold P. der rausgefunden hat wo es war. Die blaue Gumpe war dann nur ein Gedanke.

Aber auch ohne der blauen Gumpe sollte ich mal diesen langen Hatscher ins Reintal angehen so schön wie es dort ist. Muss gestehen, ich war da bisher noch nie... :-[
Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: efs am 08.12.2020, 06:43
Aber auch ohne der blauen Gumpe sollte ich mal diesen langen Hatscher ins Reintal angehen so schön wie es dort ist. Muss gestehen, ich war da bisher noch nie... :-[

@MANAL: ich auch nicht - aber genau das gleiche habe ich mir beim Mitlesen auch gedacht. Ich möchte da mal hin :-)
Der Post von wim43 war für mich auch eine Anregung für eine weitere Tour auf meiner (langen) Liste.....  #mountain#
Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: wim43 am 08.12.2020, 09:13
Aber auch ohne der blauen Gumpe sollte ich mal diesen langen Hatscher ins Reintal angehen so schön wie es dort ist. Muss gestehen, ich war da bisher noch nie... :-[

@MANAL: ich auch nicht - aber genau das gleiche habe ich mir beim Mitlesen auch gedacht. Ich möchte da mal hin :-)
Der Post von wim43 war für mich auch eine Anregung für eine weitere Tour auf meiner (langen) Liste.....  #mountain#

Es geht mir das Herz auf... :)
Da könnte frau/man doch glatt auf den Gedanken kommen, daraus ein gemeinsames Erlebnis zu gestalten, jeder gut gerüstet mit seiner persönlichen Motivation im Rucksack  ;)?

Ciao
wim43


Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: Reinhold P. am 08.12.2020, 09:38
Servus beinand,
die Recherche hat richtig Spaß gemacht - ohne die heutigen Möglichkeiten wie Internet, Google Earth und unzählige Fotos im Netz und Eure Zusammenarbeit wäre ein Treffer (ohne jemals in der Gegend gewesen zu sein) wohl kaum möglich.
Von der Blauen Gumpe habe ich nichts gewußt - auf der historischen Karte vom Bayernatlas sieht man, dass es früher sogar zwei gegeben hat https://v.bayern.de/tMtqg (https://v.bayern.de/tMtqg).

Für den langen Hatscher sind meine alten Knochen nicht mehr gerüstet, hab aber schon recherchiert, ob man da nicht mit dem Radl hochkommt - und bis zur Oberraintalhütte hab ich schon mehrere Tourenbeschreibungen gefunden - ich denk da möcht ich mal hin...  #danke1#  und LG Reinhold
Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: Bergautist am 08.12.2020, 10:00
Es geht mir das Herz auf... :)
Da könnte frau/man doch glatt auf den Gedanken kommen, daraus ein gemeinsames Erlebnis zu gestalten, jeder gut gerüstet mit seiner persönlichen Motivation im Rucksack  ;)?

Gute und sicher lohnende Idee, aber nur etwas für Hartgesottene:

Habe noch ein paar Fotos angehängt. Um den Wasserfall aus der Nähe zu sehen, muss man allerdings den Weg verlassen und darf nicht wasserscheu sein. (Zum Fotografieren braucht's außerdem ein extremes Weitwinkel.)
Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: Chtransalp10 am 08.12.2020, 11:05
Jetzt möchte ich doch auch noch "meinen Senf" dazu geben...
.
Also, diese Recherche ist einfach toll gelaufen! Chapeau !!!!

Zum Thema Reintal:
Mit dem Radl kann man GUT bis zur Bockhütte fahren, natürlich nicht durch die Partnachklamm... Ab der Bockhütte wird es richtig "bockig", da habe ich vor vielen Jahren dann mein Radl völlig entnervt vom vielen Auf- und Absteigen in die Büsche gelegt und bin zu Fuß weiter bis zur Reintalangerhütte. Das ist wirklich ein Kleinod und immer einen Besuch wert. Vielleicht ist der Weg heute besser, damals war es mir nicht möglich, alles zu fahren, hatte allerdings KEIN E-Bike...
Die Blaue Gumpe gibt es schon viele Jahre nicht mehr, ich glaube, seit der Zeit der großen Überschwemmungen im Oberland, das muss so 1999/2000 gewesen sein. Die wurde durch eine Mure verschüttet. Ich habe das Glück gehabt, sie noch von oben gesehen zu haben - vom Pavillon des Schachenhauses aus...

@ Wim: Ich fahre gerne noch mal dorthin, wenn also eine gemeinsame Tour ( evtl. 2 Tage...) dorthin ausgeht - ich bin dabei...

Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: efs am 08.12.2020, 17:56
Aber auch ohne der blauen Gumpe sollte ich mal diesen langen Hatscher ins Reintal angehen so schön wie es dort ist. Muss gestehen, ich war da bisher noch nie... :-[

@MANAL: ich auch nicht - aber genau das gleiche habe ich mir beim Mitlesen auch gedacht. Ich möchte da mal hin :-)
Der Post von wim43 war für mich auch eine Anregung für eine weitere Tour auf meiner (langen) Liste.....  #mountain#

Es geht mir das Herz auf... :)
Da könnte frau/man doch glatt auf den Gedanken kommen, daraus ein gemeinsames Erlebnis zu gestalten, jeder gut gerüstet mit seiner persönlichen Motivation im Rucksack  ;)?

Ciao
wim43

Wenn's teilzeitarbeitnehmerinnenfreundlich ist (Freitags geht auch) tät ich mich voll freuen weil dann könnt' ich endlich auch mal dabei sein  :)  #danke1#
Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: Zwerch am 08.12.2020, 20:59

Die Blaue Gumpe gibt es schon viele Jahre nicht mehr, ich glaube, seit der Zeit der großen Überschwemmungen im Oberland, das muss so 1999/2000 gewesen sein. Die wurde durch eine Mure verschüttet. Ich habe das Glück gehabt, sie noch von oben gesehen zu haben - vom Pavillon des Schachenhauses aus...


Das müsste das Hochwasser 2005 gewesen sein, das die Blaue Gumpe nicht überlebt hat.

Mit dem Radl bin ich vor einigen Jahren mal von der Bockhütte runter gefahren. Das geht echt easy.
Rauf bin ich ins Raintal noch nicht gefahren, nur das erste Stück um die Partnachklamm rum, über die Partnachalm Richtung Elmau. Das ist am Anfang ganz schön gaach. Aber mit Batterieunterstützung für die meisten heute wohl kein großes Problem mehr.
Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: wim43 am 09.12.2020, 14:58
Euch allen nochmals herzlichen Dank für die vielen Informationen zu meiner Frage und den daraus resultierenden Ideen.

Es wäre schön, wenn sich zu gegebener Zeit aus dieser Geschichte eine gemeinsame Unternehmung ergeben könnte. Entsprechendes Interesse ist ja vorhanden, wie ich das aus euren Beiträgen entnehmen kann.

In Anbetracht der Jahreszeit und der widrigen Umstände, Corona geschuldet ist es wohl kaum möglich, daraus schon jetzt einen realistischen Plan für eine gemeinsame Tour in diese wunderschöne Gegend zu schmieden.

Deshalb biete ich an , dieses Thema hier im Forum wiederzubeleben, sobald es die Gegebenheiten erlauben. Selbstverständlich sind dazu auch schon jetzt Ideen und Vorschläge willkommen.

Ciao
wim43

Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: Reinhard am 10.12.2020, 13:57
Ich war das letzte Mal 2007 dort, bin nach so langer Zeit gerne wieder dabei und könnte auch eine Fahrgelegenheit einschl. zwei Räder anbieten. Außerdem sollten wir dieses Mal vielleicht einen Freitag auswählen?

Die Blaue Gumpe war damals schon weg, sie existierte bis 2005.
Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Partnach) schreibt dazu:
Zitat
Die Partnach fließt danach das Reintal hinab, zunächst in Richtung Ostnordosten entlang der Achse des von ihr zu großen Teilen entwässerten Wettersteingebirges. Dort durchlief sie bis zum Jahr 2005 zwei Bergseen – die Vordere und Hintere Blaue Gumpe. An ersterer staute sich das Wasser der Partnach an Geröllmassen aus Bergstürzen. Ein Starkregen trug den natürlichen Staudamm teilweise ab und füllte den See vollständig mit Sediment; die Blaue Gumpe existiert deshalb heute nicht mehr.




Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: Kalapatar am 10.12.2020, 15:21
Servus Beinand

Also zu dieser Radltour sage ich auch ja, wenn es 2021 klappt, auch am Freitag, wäre super. Ich bin dabei!
Vielleicht auch noch zum Schachen?

Aber Reinhard: Wenn Du das letzte Mal 2007 dort warst - da hat sich einiges verändert. Die Bockhütte wurde 2010/11 total neu renoviert, da kennst Du nichts mehr von der alten. Als Anlage eine Aufnahme von einer Zugspitztour 2017.

Viele Grüße, Kalapatar
Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: efs am 10.12.2020, 15:39
Servus Beinand

Also zu dieser Radltour sage ich auch ja, wenn es 2021 klappt, auch am Freitag, wäre super. Ich bin dabei!
Vielleicht auch noch zum Schachen?


Ich dachte wir gehen zu Fuss..... Radl habe ich gar keines.... und keine Kondition für's Radeln. Aber das hat ja noch bissl Zeit bis dahin, vielleicht komm ich auf das Angebot von Reinhard zurück oder ich leihe mir ein Stromradl.  :)
Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: wim43 am 10.12.2020, 17:15
Servus Beinand

Also zu dieser Radltour sage ich auch ja, wenn es 2021 klappt, auch am Freitag, wäre super. Ich bin dabei!
Vielleicht auch noch zum Schachen?


Ich dachte wir gehen zu Fuss..... Radl habe ich gar keines.... und keine Kondition für's Radeln. Aber das hat ja noch bissl Zeit bis dahin, vielleicht komm ich auf das Angebot von Reinhard zurück oder ich leihe mir ein Stromradl.  :)

Ich bin ja auch mehr der Fußgänger, obwohl ich auch gelegentlich mit einem Bio-Bike unterwegs bin.
Aber gemach, gemach, kommt Zeit kommt Rad #biken#. oder  #musik2#
Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: eli am 10.12.2020, 18:19
Servus beinand!

Schwer beeindruckt, wie ihr gemeinsam das Bild von wim43 dechiffriert habt  #gutgemacht#, wage ich mich jetzt auch mit einem Bild, das in unserem Wohnzimmer hängt, hier aus der Deckung und frage:
"Wer kennt diesen See ? "
Mein Schwiegereltern, von denen meine Frau das Bild geerbt hat, wussten  keine Angaben zu Ort, Zeit und Maler zu machen. Irgendwie verlagere ich gedanklich den See samt Offizieren und Hintergrund in die Schweiz bzw.  in die  K.u. K. Monarchie Österreichs.   [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]  
Natürlich kann es aber auch eine rein romantisierende Phantasiewelt des Künstlers sein. Auf jeden Fall hat es einen Ehrenplatz in unserem Haus bekommen.

Vielleicht findet  die eine oder der andere doch einen Informativen Zugang.  Danke und
Hawedere

eli

  [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]  
Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: Zwerch am 10.12.2020, 18:47
Servus Eli,
ich glaub so viel Phantasie hat der Künstler, bzw. Maler gar nicht gehabt.
Warst du schon mal am Genfer See? #ueberraschung#
Grüße Zwerch
Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: Kalapatar am 10.12.2020, 18:58
Servus Beinand

Googelt mal das Schloss Chillon (Genfer See), der Kerker des Francois Bonivard!!!!

Viel Spaß, Kalapatar
Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: rennschnecke am 10.12.2020, 19:40
Hallo zusammen,
jetzt muss ich mich doch mal mit einer Frage anschließen. Bei uns hängt zwar kein unbekanntes Bild herum,aber dafür habe ich ein uraltes Foto (mit mir selbst) gefunden. Dort stehe ich auf einem Berggipfel an einem großen Gipfelkreuz und habe keine Erinnerung mehr, wo das gewesen sein könnte.

Das Foto ist geschätzt ca. 40 bis 45  Jahre alt und einen ganz leichten Verdacht habe ich irgendwo in Richtung Zillertal, aber ich kann mich da auch sehr täuschen.

Wer hat denn einen Tipp für mich, auf welchem Berggipfel ich da stehen könnte?

Und um es ganz Regelkonform zu machen, sind die (zwar ohnehin schon kaum noch erkennbaren Gesichter) von 2 Personen unkenntlich gemacht. Die dritte Person bin ich selbst, aber erkennen würde ich mich darauf wahrscheinlich selbst schon nicht mehr! Und das Bild ist auch nicht bearbeitet (bis auf die Gesichter, es ist wirklich mittlerweile so schlecht.
Berggipfel_a?.jpg


Trotzdem schon mal herzlichen Dank, mal sehen, ob die Spezialisten mir hier auf die Sprünge helfen können.

Viele Grüße

rennschnecke 
Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: eli am 10.12.2020, 19:44
Oiso , Zwerch und Kalapatar

Hund seid`s scho !!!  #danke1# #danke1#
Mag mich gleich mal reinlesen, wir freuen uns total.

Na hawedere

eli
Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: Kalapatar am 10.12.2020, 20:02
Servus

Also Eli, ich weiß ja nicht sicher ob es passt, aber das Schloss Chillon war eines der Möglichkeiten, die ich für mein letztes MR ins Auge gefasst habe, deshalb habe ich mich daran erinnert. Dort wurde der Graf Bonivard 6 Jahre lang gefangen gehalten (wohl weil er für die Reformation eintrat): Die Berner befreiten in schließlich. Und etwa 300 Jahre später reiste der engl. Dichter Lord Byron in die Schweiz und kam auch zu dem Wasserschloss am "Lac Leman". Von ihm gibt es ein Gedicht (1816): "The Prisoner of Chillon"!
Aber es ist ein Schloss mit Geschichte.

Viele Grüße aus dem Mangfalltal, Kalapatar
Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: eli am 10.12.2020, 20:05
  [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]    [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]  Servus rennschnecke

na diesmal kann ich dir weiterhelfen.  Du warst auf dem Gr. Sonnjoch, wahrscheinlich vom Gr. Beil kommend! Wunderschöne ruhige Tour!

Hawedere

eli

  [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]  
Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: rennschnecke am 10.12.2020, 20:12
Servus eli,
ich bin platt, aber eindeutig.
Ich habe insgeheim schon auf eine Lösung gehofft, aber dass es dann so schnell geht, hätte ich nicht mal davon geträumt.
Herzlichen Dank,
Viele Grüße
rennschnecke
Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: Maiwanderer am 10.12.2020, 20:29

Du warst auf dem Gr. Sonnjoch, wahrscheinlich vom Gr. Beil kommend! Wunderschöne ruhige Tour!


Servus eli,

sorry ich will ned klugscheißen: aber das ist der Gipfel des Sonnenjoch in den Kitzbüheler Alpen.
Das (Gr.?) Sonnjoch ist im Karwendel.

Schena gruaß
Maiwanderer
Titel: Re: Wer kennt den See?
Beitrag von: eli am 10.12.2020, 20:47
Richtig, Maiwanderer, es ist das Sonnenjoch

habe schon immer Gr. Sonnjoch gesagt  #hihi#, weil die Runde in der hintersten Wildschönau sich ganz schön zieht, wenn man den Gr. Beil mitnimmt. Um allen Eventualitäten vorzubeugen, manche sagen auch das Große Beil.

Übrigens, auf dem Gr. Sonnjoch im Karwendel war ich natürlich auch schon. Suche mal ein Bild raus.

Na hhawedere

eli

 
Gr. Sonnjoch aa.jpg