roBerge.de

Forum => Highlights => Montagsrätsel => Thema gestartet von: eli am 16.02.2020, 12:17

Titel: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 16.02.2020, 12:17
  [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]  


                                        Helau - Alaaf - Servus beinand
                                        beim MR im roBerge - Land.
                                        A rechte Gaudi soll des sei,
                                        I hoff`, ihr seid`s do a dabei!

eli
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 16.02.2020, 19:30
Servus beinand!

Morgen also beginnt mein MR 390. Es ist ein Faschingsrätsel aus dem roberge Land., das ihr nicht zu ernst nehmen solltet. Im Mittelpunkt soll Heiterkeit,  die Freude am Verkleiden und Andersein stehen. Dabei habe ich einige  Örtlichkeiten, die durch ihre Bräuche  im Fasching bekannt sind, ein wengerl maskiert.    #lacher#  Wenn ihr sie erkennt, regnet es statt Konfetti viele, viele Punkte:
- Jeweils einen Punkt, wenn ihr den Standort der Aufnahme oder das Ziel erkennt.  #foto2#
- 2 Punkte, wenn ihr den Faschings -Brauch, der gesucht ist, benennt  #gruebeln#
- Und wiederum je 1 Punkt für zusätzliche Infos von euch bzw. passende Fotos.  #hund7#

Sieger ist natürlich , wer die meisten Punkte eingeheimst hat.  #victory# Reinhard hat ja schon angedeutet, welchen tollen Preis er dazu an Land gezogen hat.
Und ähnlich wie beim Adventrätsel: Wer sich am häufigsten hier aktiv beteiligt, egal mit welchen Beiträgen, freut sich bei der finalen Verlosung über einen eigenen Preis.

 
MR 390 - Vorwort b.jpg


So - und jetzt flackts ned wia da Stoabock auf der faulen Haut..... #gams#
Hawedere

eli

Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 17.02.2020, 09:08
Servus beinand beim MR 390 !

Jetzt geht es endlich auch für euch los, die Suche nach uralten Bräuchen, Kulten und neumodischen Auswüchsen im Fasching. Fragen sind natürlich jederzeit möglich, Antworten auch!  :laugh:

  [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]  


                                          "Es lächelt der See, er ladet zum Bade .
                                          Der Knabe schlief ein am grünen Gestade."
                                          Doch was ist das? Was hör` ich gerade?
                                          Ein Jammern, ein Klagen, Gepfeife und Schluchzen,
                                          elendiglich Stöhnen, ein fröhliches Juchzen!?

Ach ja! 15 Grad Celsius ( in Worten fünfzehn ! ) sind heute in unseren Bergen angesagt, Oiso! Stürzt euch hinein in …. elis Montagsrätsel!   #vielglueck#

Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: schneerose am 17.02.2020, 09:30
Servus,

das dürfte wohl der Spitzingsee sein. Den "geweißelten" (damit wenigstens a bisserl Winterfeeling aufkimmt oder  >:D) Berg dahinter kann ich als Nicht-Gebietskennerin jetzt nicht zuordnen, aber gesucht wird dann wohl der Firstalm-Fasching sein. Allerdings  #ohnemich#.  :laugh:
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 17.02.2020, 09:50
 #hallo# schneerose !

Schön , dass du dabei bist! Die ersten Punkte hast du auch schon eingefahren: Natürlich ist das der Spitzingsee = 1 P.  Und hier oben findet auch bei der U. Firstalm ein legendäres Faschingstreiben statt.( 1 P. ) Ich kann das aus eigener Erfahrung bestätigen, denn vor   #gruebeln# #hihi#…. Jahren bin ich mit den Sport Scheck - Bussen im Rahmen von Skilehrgängen als junger Bursche da oben hin gefahren. Damals für mich eine Mords - Gaudi. Heute, ein paar Jahre später  #hihi# , wohl auch nicht mehr!
Doch der Wermutstropfen  #ueberraschung# Ich suche ein anderes Treiben hier oben.
Übrigens , das folgende Bild (mit den Firstalmen im Hintergrund ) habe ich bei einer Tour über den Jägerkamp zur Aiplspitze aufgenommen. Von wo!  #gruebeln# Passt total zu unserer schneerose!  :)

Hawedere

eli

  [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]  
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Kalapatar am 17.02.2020, 10:14
Servus Eli

Meinst Du das "Wilde Fräulein "?

Viele Grüße aus dem Mangfalltal,  Kalapatar
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: schneerose am 17.02.2020, 10:17
Passt total zu unserer schneerose!  :)

Meinst Du das "Wilde Fräulein "?

Fragt sich nur, was da jetzt paßt? Wild oder Fräulein?  >:D
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 17.02.2020, 10:22
Troffa Kalapatar!  #glueckwunsch#  Auch für die ersten Punkte!

Meinst Du das "Wilde Fräulein "?

Fragt sich nur, was da jetzt paßt? Wild oder Fräulein?  >:D

 #gruebeln#  #gruebeln#  #gruebeln#  #hihi#

eli
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 17.02.2020, 10:59
Man und Frau beachte !  #secret#

  [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]  

Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: schneerose am 17.02.2020, 11:14
Tanzeckreibn?

Ist mir aber nur als Skitour ein Begriff, nicht als Faschingsveranstaltung.  :P
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 17.02.2020, 11:35
Tanzeckreibn?

Ist mir aber nur als Skitour ein Begriff, nicht als Faschingsveranstaltung.  :P

Im Prinzip ja, schneerose, toll kombiniert,  daher präsentiere ich dir ein Foto mit einem dir gut bekannten roBergler, der genau hier am Tanzeck selbiges fröhlich tut .  #musik2#

Doch auch richtig , gesucht ist schon ein anderer mystischer Ort. Beim nächsten Bild fällt es dann vielen wie Schuppen von den Augen, ………….. …..      hoffe ich mal!  #hihi#

eli

 
MR 390 -1 Bild ae.jpg
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Bergautist am 17.02.2020, 12:23
Man und Frau beachte !  #secret#

 
MR 390 - 1 Bild ad.jpg

Ich weiß zwar nicht, welche Frage zu beantworten ist, aber das Bild hat mich irgendwie an den Zugang zum Ostgrat des Brecherspitzes erinnert, siehe Beilage. Der startet direkt am Spitzingsattel vor der Schranke zur Oberen Firstalm.
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 17.02.2020, 12:40
 #hallo# Bergautist,

wusste ich doch, dass du dich in deinen Mangfall - Bergen auskennst wie nicht so leicht ein Zweiter!  #victory# Genau dort habe ich das Bild aufgenommen. Aaaaaaber Vorsicht:
Jetzt warne ich euch mit dem folgenden Bild aa vor stärkeren Turbulenzen.
Na hawedere

eli

  [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]  
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Bergautist am 17.02.2020, 12:52
#hallo# Bergautist,

wusste ich doch, dass du dich in deinen Mangfall - Bergen auskennst wie nicht so leicht ein Zweiter!  #victory# Genau dort habe ich das Bild aufgenommen. Aaaaaaber Vorsicht:
Jetzt warne ich euch mit dem folgenden Bild aa vor stärkeren Turbulenzen.
Na hawedere

eli

 
MR 391-1 Bild aa.jpg

Wenn du wissen willst, wo du das BIld gemacht hast, da kann ich eventuell aushelfen: Du steigst gerade vom Brecherpitz Richtung Ankelalm ab und lässt deinen Blick zur Freudenreichkapelle schweifen.
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Kalapatar am 17.02.2020, 13:01
Sprecht ihr vom Hexentanzplatz auf der Brecherspitze? Den "Damen " auf ihren seltsamen Gefährten sprich Besen kann man nur entgehen, wenn man in oder an der Freudenreichkapelle Schutz sucht .

Viele Grüße aus dem Mangfalltal,  Kalapatar
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 17.02.2020, 14:50
 #glueckwunsch#   Kalapatar!

Gesucht bei der 1. Faschingsrunde war tatsächlich der Hexentanzplatz auf dem Brecherspitz  ( = 2 Punkte )
"Eine Senke im Boden, von einem ringförmigen Wall umgrenzt.....noch heute lässt sich der Hexentanzplatz auf der Brecherspitz erkennen." ( Aus "Mystische Pfade - Bayerische Hausberge" - Autor Michael Kleemann, Bruckmann Vlg. )
Noch heute lässt es sich da oben auch herrlich verweilen, wenn nicht gerade zu viel Hexen umanandatanzn. Jedoch  #gruebel# Noch fehlt mir irgendwie der geschichtliche Bezug zum  Geschehen um diese Jahreszeit.  #gruebel# 1 weiterer Punkt ist noch zu vergeben!

Hawedere bis bald

eli

  [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]  
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 17.02.2020, 17:53
Den "Damen " auf ihren seltsamen Gefährten sprich Besen kann man nur entgehen, wenn man in oder an der Freudenreichkapelle Schutz sucht .

Wie recht du hast, Kalapatar! Ich habe es gerade noch rechtzeitig in die Freudenreichkapelle geschafft! 
Deif - eli   #schwitz#

 
MR 390 oha.jpg


PS: Übrigens, auch wenn ihr es noch nicht gespannt habt, in meinem  PhotoStudio bin ich ein absolutes As!  #hihi# Nur gelegentlich pfuschen mir meine Weibsen dazwischen!

Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 18.02.2020, 09:16
Servus beinand bei unserer 2. Faschingsroas!

Jedoch  #gruebel# Noch fehlt mir irgendwie der geschichtliche Bezug zum  Geschehen um diese Jahreszeit.  #gruebel# 1 weiterer Punkt ist noch zu vergeben!

Nun, dann holt sich halt der eli diesen restlichen Punkt!  #danke1# Den nächtlichen Hexensabbat  kennen wir ja alle insbesondere von der Walpurgisnacht am Brocken, die Nacht vor dem 1. Mai. Doch diese nächtlichen Geheimtreffen mit dem Teufel  gab es u.a. auch beim Schnitterfest vor dem 1. August und - jetzt kommt`s ! - nach keltischem Brauch vor allem auch am hohen Feiertag imbolc , die Nacht vor dem 2. Februar! Da war hier oben auf dem Brecherspitz also einiges geboten, reger Flug - Verkehr! 8)
Übrigens :bei diesen Hexenflügen muss ich jedes Mal an einen meiner russischen Lieblingsautoren denken, nämlich Nikolai Gogol. Wenn man in seinem Buch "Abende auf dem Weiler bei Dikanka"  in seine fantastische Hexenwelt eintaucht,
ahnt man, dass die Menschen damals gar kein Fernsehen etc. gebraucht haben und ihrer Phantasie noch freien Lauf lassen konnten.

Jetzt aber husch - husch   #biken2# zum gesuchten heutigen Brauch in der Faschingszeit , der ganz in eurer Nähe zu finden ist.

Hawedere und  #vielspass#

  [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]  

Ohne Worte!


Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 18.02.2020, 11:24
Servus beinand!

 #essen1# Der rom. Widder schmatzt mir zu laut, da gehe ich besser  ein paar Schritte weiter.

  [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]  
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Wanderfreak am 18.02.2020, 12:46
Hallo Eli,

ich nehme an, dass Du den Widder bei der linken Eingangssäule der Wallfahrtskirche St. Peter auf dem Petersberg fotografiert hast.

Die Tourenbeschreibung auf den Petersberg (https://www.roberge.de/tour.php?id=202) verrät nämlich:
"Die Eingangs-Säulen enthalten vorchristliche, wahrscheinlich keltische Symbole Widder (links) und Bär (rechts)."
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 18.02.2020, 13:55
ich nehme an, dass Du den Widder bei der linken Eingangssäule der Wallfahrtskirche St. Peter auf dem Petersberg fotografiert hast.
"Die Eingangs-Säulen enthalten vorchristliche, wahrscheinlich keltische Symbole Widder (links) und Bär (rechts)."

Bär enstark, Wanderfreak!  #victory# Mit dieser Antwort hast du nicht nur das Rätsel für die MR - Gemeinde lebendig gehalten, sondern auch selbst 3 Punkte eingefahren: 1 P. für das Erkennen des Bildobjektes, 1 P. für die Zusatzinformation zum Widder (kelt. Symbole im rom anischen Eingangsportal ) und 1P für die aktive Teilnahme. Es läppert sich zusammen. :laugh:

Doch jetzt fehlt ja noch das Objekt der Begierde: Das Brauchtumsziel in den Faschingswochen.  #gruebeln#

Na hawedere vorerst,

eli
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 18.02.2020, 17:24
Servus beinand!

Nicht gleich die Flinte ins Korn werfen!  ;) Es dämmert euch schon noch, zwar etwas später  >:D, aber das ist ja jetzt im Februar normal!

  [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]  

eli

Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Wanderfreak am 18.02.2020, 19:45
Könnte es sein, dass Du an das bayerische Schelmenstück "Der Glockenkrieg" von Alois Johannes Lippl denkst, welches das Volkstheater Flintsbach vor fünf Jahren auf die traditionsreiche Bühne gebracht hat?
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Kalapatar am 18.02.2020, 19:54
Hallo Eli

Also Dein letzter Punkt "Brauchtumsziel " ist echt fordernd. Wo hast Du nur diese Infos her?
Aber okay. Die grauen Zellen sollen ja beansprucht werden  => weiter so #gruebelgruebel# #gruebelgruebel# #gruebelgruebel#
Vielleicht kommt ja auf der morgigen Wanderung die "Erleuchtung " #gruebelgruebel# #victory# #victory# #victory#

Viele Grüße aus dem Mangfalltal,  Kalapatar
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 18.02.2020, 20:03
Leider nein, Wanderfreak.  #schade#  Die Traditionsbühne kenne ich schon dem Namen nach, aber das Stück von Lippl  habe ich leider nicht gesehen. ( 1 Zusatzpunkt für diese Information! )

Nein, nein, diesmal ist der ehemals keltische Brauch durch die Christianisierung desselbigen zu einem der wichtigsten christlichen Feiertage  in der  Faschingszeit  geworden.    #gruebel# Und wird hier unten wie auch oben gefeiert.
Ich denke mal, dass das folgende Bild Licht ins Dunkel bringt.  8)

 
MR 390 -1 Bild aha.jpg


eli

PS: Hallo Kalapatar, unsere Einträge haben sich leider überschnitten. Später mehr! #danke1#
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Wanderfreak am 18.02.2020, 20:12
Lichtmess: Der 1. Februar resp. Imbolc oder Imbolg für Lichtmess war in keltischer Kultur angeblich ein wichtiger Anlass mit Bezug auf die 40 Tage früher erfolgte Sonnenwende am 21. Dezember.

Das Imbolc-Fest zum keltischen Frühlingsbeginn am 1. Februar, [Neu-Beginn und Geburt einschliessend], war offensichtlich so stark verankert im keltischen und nach-keltischen Europa, dass selbst die Umdeutung durch die katholische Lehre nicht an der keltischen Rundum-Waschung [= Imbolc] vorbeikam: Imbolc wurde überlagert durch Maria Reinigung resp. Mariä Lichtmess [später verklärt zu Darstellung des Herrn im Tempel]. Im Jahr 692 wurde dem Konzil Quinisextum [Trullanum] zu Konstantinopel erfolglos die Abschaffung von Mariä Lichtmess beantragt, da die Jungfrau Maria durch die Geburt keine Befleckung erlitten hätte und deshalb auch nicht gereinigt werden müsse.

Quelle: https://www.rolfpfischter.ch/lichtmess.html (https://www.rolfpfischter.ch/lichtmess.html)
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 18.02.2020, 20:33
Lichtmess, am 2. Februar gefeiert,. ist absolut die richtige Lösung, Wanderfreak #victory#
Na da arbeitest du ja höchst erfolgreich an deinem Punktekonto. Morgen liefere ich mal einen ersten Zwischenstand.
Allerdings liegen jetzt auch noch 2 arbeitslose Punkte herum, vielleicht findet noch jemand wesentliche zusätzliche Infos!  ::)

Hawedere

eli
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 19.02.2020, 06:55
Allerdings liegen jetzt auch noch 2 arbeitslose Punkte herum, vielleicht findet noch jemand wesentliche zusätzliche Infos!  ::)

 #hallo# eli, der hat nämlich noch zwei wichtige Punkte gefunden:
1. In der Pfarrkirche St. Martin in Flintsbach wurden am 2. Februar 20 die Kerzen geweiht und der Blasiussegen gesprochen. War doch Lichtmess bis ins 20. Jahrhundert hinein noch  ein öffentlicher Feiertag ! Sehr gewürdigt auch von Franziska Hager in ihrem Buch "Drudenhax und Allelujawasser" .
2. An diesem besonderen Tag endete bzw. begann ja auch das bäuerliche Dienstjahr: die Arbeit wurde für ein ganzes Jahr entlohnt und die Dienstboten konnten sich entlassen oder wurden neu eingestellt.
Dieser Tag symbolisiert insbesondere aber auch die Verschmelzung von heidnischem und christlichem Brauchtum. . Die Wiedergeburt des Lichtes, des Frühlings, des Wachstums in der Natur.
Darum habe ich ja auch meinem Moltinus frische Gräser und Blumen zum Fressen gegeben.
So, jetzt gibt es für mich erst einmal ein saubernes Frühstück und dann gibt es für euch die 3.  Runde beim Montagsrätsel.  Die löst ihr nie! #hihi#
Hawedere

eli
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 19.02.2020, 09:01
Jetzt geht`s dahin mit dem 3. roBergemontagsrätselfaschingstag ! Wie gewohnt, Kalapatar, ganz leicht ………………..varreckt!  #hihi#

  [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]  

eli
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Wanderfreak am 19.02.2020, 10:09
Die Berge im Hintergrund lassen in mir den Verdacht aufkommen, dass Du hier am Teisenberg unterwegs warst, vielleicht bei der Stoißeralm.
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Wanderfreak am 19.02.2020, 10:39
Scheinbar werden bei der Stoißeralm über den Winter gar die Tische und Bänke abmontiert: klick (https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn%3AANd9GcSExOADr5wYiI9uzknQluG07n7uSmc4Bb0_6NVw0FOkhb2JYptC) und nochmal klick (https://www.flickr.com/photos/germanium/5275383652/)
So etwas habe in der Weise noch nirgends gesehen.  *huch*
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: schneerose am 19.02.2020, 10:54
Ist da der Faschingsumzug in Teisendorf gesucht? Den Sonntag?

https://www.teisendorf.de/tradition-brauchtum/ueber-s-jahr/fasching (https://www.teisendorf.de/tradition-brauchtum/ueber-s-jahr/fasching)

Den gibt´s seit 1881!
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 19.02.2020, 11:10
Scheinbar werden bei der Stoißeralm über den Winter gar die Tische und Bänke abmontiert:
So etwas habe in der Weise noch nirgends gesehen.  *huch*

Servus Wanderfreak,

Anno 2014 im November bin dort -wirklich rein zufällig - unserem Reinhard bei seiner winterlichen MTB - Tour auf der Stoißeralm   begegnet.  :) Er behauptet nach wie vor steif und fest, dass er nicht der Täter war!  #gruebel# ::) #gruebeln#
Na hawedere! Übrigens, schon wieder eine Überschneidung, ich antworte dir gleich, lb. schneerose. Bin nämlich heute im Opa - Einsatz , und meine Enkelin lässt nicht locker.  :laugh:

eli
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Wanderfreak am 19.02.2020, 11:24
 >:D
Anno 2014 im November bin dort -wirklich rein zufällig - unserem Reinhard bei seiner winterlichen MTB - Tour auf der Stoißeralm   begegnet.  :) Er behauptet nach wie vor steif und fest, dass er nicht der Täter war!  #gruebel# ::) #gruebeln#

Musst ihm nicht alles glauben.  8) Ich kann mir gut vorstellen, dass er die Bretter für seinen Kachelofen gut brauchen konnte.  >:D
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 19.02.2020, 11:43
Eh klar, Wanderfreak, besser ein Brett im Ofen als …  #gruebeln#   #hihi# Du sammelst ja Punkte wie andere s`Wied.

Servus schneerose,

da hast du wirklich einen nigelnagelneuen Tipp ( 1 P. ) für mich, nein für uns.  #danke1#  Hatte wirklich nicht gewusst, dass da in Teisendorf schon über ein Jahrhundert der "Sing - Sang " Brauch vital gelebt wird . Ist es aber nicht, leider! :(
Zur Belohnung für euch zwei jetzt das Folgebild . Allerdings:  Kaum trinkt ma moi oa, zwoa oder 3 Stamperl, scho sigt ma dopped.

 
MR 390 3 Bild ab.jpg


Mein Tipp:  " en passant"
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Wanderfreak am 19.02.2020, 13:05
Ich hab' jetzt einige Zeit überlegt, welche Kirche das sein könnte. Aber jetzt hat's gefunkt: Höglwörth (ehemal. Augustiner Chorherrenstift).
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Zeitlassen am 19.02.2020, 13:08
Im Kloster Höglwörth wird in diesem Jahr 2020 (der 3-Jahresrhythmus wurde um 1 Jahr verzögert) das heilige Grab aufgebaut. Ab er das ist wenig faschingistisch...
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 19.02.2020, 13:43
Ab er das ist wenig faschingistisch...

 #hallo# Zeitlassen,

so ist es, dieser Kraftort hat zwar eine gewaltige Ausstrahlung , doch kann ich beim besten Willen die Sage von der Geistermühle und den Seerosen euch nicht als Faschingsbrauch unterjubeln. Darum habe ich das Rokoko - Kloster Höglwörth  auch nur im Vorbeilatschn ( en passant ) einbezogen. Aber weit ist es nicht mehr, es geht scho dahi!  ;)

Hawedere

eli
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Wanderfreak am 19.02.2020, 14:34
Möchtest Du vielleicht auf den Högl hinaufsteigen?
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 19.02.2020, 14:44
Högl?   #gruebeln#  Högl?  #gruebeln# Högl   #gruebeln#

Könnte passen!

Na hawedere

eli

  [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]  
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: schneerose am 19.02.2020, 15:52
Högl?   #gruebeln#  Högl?  #gruebeln# Högl   #gruebeln#

Ulrichshögl?  #gruebeln# Johannishögl?  #gruebeln# Steinhögl?  #gruebeln#
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Wanderfreak am 19.02.2020, 16:28
Wenn ich das richtig sehe, steht der Punkt vom Fragezeichen ziemlich genau über dem Lokal "Baamhakke", das bei den Einheimischen "deifei" genannt. wird. Diese Bezeichnung würde ja gut zum Eli vor der Freudenreichkapelle passen.  ;)
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 19.02.2020, 16:41
Deifei, deifei aber auch  >:D,

da daadad sich der eli ja der Sünden fürchten, mit`m Baamhakke hat er es schon gleich  gar nicht! Das überlässt er dem Steff!  :laugh:
Aber ganz in der Nähe, direkt unterm Gipferl Högl,  auch so was wie ein "Lokal", da passt es dann schon ganz genau: Oiso:
Aufdraht! Oane, zwoa, drei und dahi geht`s!  #secret#

Na hawedere

eli
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Wanderfreak am 19.02.2020, 17:36
Du denkst vermutlich an die Stroblalm, dazu finde ich aber nichts, was zur Faschingszeit passen würde.
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 19.02.2020, 17:55
Stroblalm passt ganz genau! Wieder 1 Punkt, Wanderfreak.

Jedoch es gibt einen ausgesprochen deutlichen Zusammenhang zur Faschingszeit, im ganzen Rupertigau ebenfalls!

Bin gespannt, wann es dahi geht!

eli

 
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Kalapatar am 19.02.2020, 18:44
Meinst Du das Rupertigau Preis-Schnalzen?

Viele Grüße aus dem Mangfalltal,  Kalapatar
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 19.02.2020, 19:17
Servus Kalapatar ,

gerade noch den mystischen Gestalten am Dandlberg entkommen, lässt du hier beim MR deine Goaßl schnalzen. (2 P. ) Ganz genau , gesucht ist das Stoißer - Achental Gemeindepreisschnalzen , das vor wenigen Tagen auf der Strobl Alm stattfand.  #victory# Allerdings fehlen mir schon noch etliche Informationen, um den Zusammenhang zu der Faschingszeit zu verdeutlichen: Genauer Name, Bedeutung, warum - - wieso - weshalb? Also auf geht`s, es braucht schon noch "an richtigen Duscherer"  #buch#

Hawedere

eli
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Reinhard am 19.02.2020, 19:24
... Also auf geht`s, es braucht schon noch "an richtigen Duscherer"[/u]  #buch#

Also bei uns gabs grad einen richtigen Duscherer,er zieht jetzt zu Euch rüber ...
  #regen1#
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Reinhard am 19.02.2020, 19:50
Und hier nochmal den Preis für den Gewinner:

Tamara Lunger ist eine junge Südtiroler Alpinistin. 2010 erreichte sie als jüngste Frau den Gipfel des Lhotse, 2014 bestieg sie den Gipfel des K2. Eine Wintererstbestigung des Nanga Parbat musste sie 100 Meter unter dem Gipfel wegen gesundheitlicher Probleme abrechen.

2017 ist ein Buch von ihr erschienen:
Meine Glückseligkeit an der Grenze zum Tod - Traum und Albtraum auf den höchsten Bergen der Welt

Wir stellen es hier (https://www.roberge.de/buch.php?id=550) vor.
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Kalapatar am 19.02.2020, 19:56
Das Ruperti - Preisschnalzen ist ein sog "Aperschnalzen" eine Form des Goaßlschnalzens; seit 2013 immaterielles Kulturerbe der UNESCO
Entstehung: Vermutlich Winteraustreiben: durch lautes Peitschenknallen soll die unter der Schneedecke schlummernde Saat zu neuem Leben erweckt werden; es machen mehr als 1700 aktive Schnalzer mit

Besonderheit: Alle Teilnehmer schnalzen gleichzeitig, die Preisrichter dürfen die Schnalzer nicht sehen und bewerten nur gleichmäßigen Takt und die Lautstärke

Nächster Termin: 7.2.2021 in Bergheim bei Salzburg

Man hat auch schon seltsame Dinge feststellen können: So kam es vor, dass auf der Schnalzerwiese plötzlich eine Unmenge Würmer auftauchten - und das mitten im Winter

Quelle: Internet: Alpenjuwele, Brauchtum; auf Youtube gibt es Videos
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Wanderfreak am 19.02.2020, 20:07
Tamara Lunger ist eine junge Südtiroler Alpinistin. 2010 erreichte sie als jüngste Frau den Gipfel des Lhotse, 2014 bestieg sie den Gipfel des K2. Eine Wintererstbestigung des Nanga Parbat musste sie 100 Meter unter dem Gipfel wegen gesundheitlicher Probleme abrechen.

Jetzt erinnere ich mich. Da gab es vor ein paar Jahren mal einen Beitrag über diese Alpinistin im Bayerischen Fernsehen. Neben ihren alpinen Höchstleistungen wurden Filmaufnahmen vom Schutzhaus neben der Wallfahrtskirche Lazfonser Kreuz gezeigt, das ihre Eltern bewirtschaften. Link zum BR-Film: klick (https://www.br.de/mediathek/video/tamara-lunger-im-portrait-je-mehr-ich-leide-desto-zufriedener-bin-ich-av:585dc8623e2f290012a93a48)
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 19.02.2020, 20:41
 #danke1# Kalapatar

für deine fundierten Aussagen über das Aperschnalzen, das vor allem im Rupertigau noch gepflegt wird. Morgen noch ein paar kleine Anmerkungen meinerseits, mir läuft heute die Zeit davon. ( dann auch die Zwischenstoppung bei dem Punktestand )

 #danke1# auch Reinhard für den höchst attraktiven Buchpreis und Wanderfreak für den Hinweis zur Autorin.  Bin selbst einmal oben am Latzfonser Kreuz gewesen, phantastisch, dort bleibt die Zeit im Herzen stehen.

Hawedere bis morgen, Gumpiger Donnerstag!   #vielspass#

eli

 
Latzfons abc.jpg
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 20.02.2020, 06:57
  [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]  


           #zitter              Gumpiger Donnerstag    -   mehr sog i ned!          #zitter     

       
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Kalapatar am 20.02.2020, 08:27
Ist das der Tegernsee und die kleine Kapelle auf dem Riederstein?
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 20.02.2020, 09:48
Ist das der Tegernsee und die kleine Kapelle auf dem Riederstein?
Genau, Kalapatar, stimmt beides!  #victory# Ich warne aber schon jetzt vor dem nächsten Bild, das ist nicht ganz jugendfrei!  #fotos#  #asche#
Vorher jedoch noch die angekündigten Zusatzinfos zum Aperschnalzen. Das Wort aper  selbst weist ja schon auf das herbeigesehnte Ende des Winters hin.

Der Ruf des Vorschnalzers einer Passn = Goaßlschnalzergruppe klingt so:

" Aufdraht! Oane, zwoa, drei und dahi geht`s! - Aperschnalzen , Grasausläuten, hört`s ös net von allen Seiten, Winter du saudummer Narr, wirst denn heuer nimmer gar? "

Und das Wollknäuel, eli?  Na gut, das sollte euch erinnern an den Faden der Ariadne, die ihrem Liebsten, dem Theseus damit den Weg durch das Labyrinth des Minotauros, weisen wollte. Bei mir halt durch das Stoißer - Achental hoch zur Strobl Alm, wo man übrigens eine wunderbare Aussicht auf die Berchtesgadener hat, natürlich nach einer zünftigen Bergtour!  #sonne1#
So eine Goaßl besteht natürlich nicht aus einem putzigen Wollfädchen, sondern ist eine Peitschenschnur, bis zu 4 m lang, die aus mehreren Hanfstricken gedreht ist.

So, jetzt langts, sonst draht a a durch, der

eli





Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 20.02.2020, 11:38
  [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]  

Weiberfasching, mal eine andere Kostümvariante!    #secret#

na hhawedere

eli
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 20.02.2020, 12:48
  [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]  

Die Männerwelt am Tegernsee  ist narrisch! #biene# Wo tanzen die feschen Madl heit am Weiberfasching?  #gruebeln#  Wo?  #gruebeln#  Nix wia hi.
Na dann

eli
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Wanderfreak am 20.02.2020, 13:46
Wo tanzen die feschen Madl heit am Weiberfasching?  #gruebeln#  Wo?  #gruebeln#


I daad sogn, auf'm Gr. Paraplui am Leeberg.

Korrektur: Hier an der Leebergstraße: klick (https://www.google.de/maps/place/47%C2%B042'08.5%22N+11%C2%B046'02.5%22E/@47.7023709,11.7668158,116m/data=!3m2!1e3!4b1!4m6!3m5!1s0x0:0x0!7e2!8m2!3d47.7023701!4d11.767363)

Nix wia hi.


Bin schon unterwegs!
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Wanderfreak am 20.02.2020, 14:01
Was mir übrigens grad auffällt, dass gut 250 m von den lustigen Weibern entfernt in der Ellingerstraße vom Haus unseres Fußball-Nationaltorhüters M.N. auf dem Google Maps - Bild immer noch keine Spur zu sehen ist, auf dem Bing Maps - Luftbild ist es dagegen schon fix und fertig.
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 20.02.2020, 14:50
Servus Wanderfreak,

du bist echt gut drauf! #gutgemacht# Die 4 Damen vergnügen sich in ihrer Freizeit im Skulpturengarten von H. Viehweger an der Leebergstr. in Rottach Egern. Kommt man vorbei beim Aufstieg zur Baumgartenschneid. Doch was mich besonders beeindruckt hat, das ist das mir bis dato unbekannte Große Paraplui am Leeberg.  Wenn ich diesen herrlichen Aussichtspunkt schon gekannt hätte, ( ich Schlafmütze  #sleep# ) dann wären meine fröhlichen Mademoisellen sicher von Max Joseph I. , König von Bayern, Franz I, Kaiser von Österreich und Alexander I , Kaiser von Russland hierher zum Hofball dorthin eingeladen worden. Fast genau nach 200 Jahren!  8)
Aber so hast du zwar schon wieder  3 Punkte zusätzlich eingeheimst, doch die Fete findet heute woanders am Tegernsee statt. Leider!  :(
Jedoch gibt es für den nächsten Aufnahmeort, weil er doch sehr schwierig zu finden ist, wiederum 1 P. zusätzlich. Für die Bildmontage bekommt meine liebe Enkelin L. ein extra Busserl.  #danke1#

Hawedere, der ruaßige Donnerstag ist noch lange!

eli

 [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]  
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Wanderfreak am 20.02.2020, 16:49
Die 4 Damen vergnügen sich in ihrer Freizeit im Skulpturengarten von H. Viehweger an der Leebergstr. in Rottach Egern.

Kleine Korrektur: Die Leebergstraße befindet sich in voller Länge in Tegernsee, der neben der Kreisstadt Miesbach einzigen Stadt im Landkreis.

Doch was mich besonders beeindruckt hat, das ist das mir bis dato unbekannte Große Paraplui am Leeberg

Für alle diejenigen, welche diesen Aussichtspunkt noch nicht kennen, hier der Link zur Google Maps - Karte:  klick (https://www.google.de/maps/place/47%C2%B042'12.4%22N+11%C2%B045'44.0%22E/@47.7033396,11.7619299,116m/data=!3m1!1e3!4m14!1m7!3m6!1s0x479d8ebcec73fe7b:0x51985b7a40a622d9!2sLeebergstra%C3%9Fe+19,+83684+Tegernsee!3b1!8m2!3d47.702448!4d11.7664295!3m5!1s0x0:0x0!7e2!8m2!3d47.7034466!4d11.7622334!5m1!1e1)

Dazu noch ein Foto vom Großen (G) und Kleinen (K) Paraplui, das ich an einem sonnigen Herbsttag aus der Luft gemacht habe:
 
Gr. und Kl. Paraplui.jpg
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Zeitlassen am 20.02.2020, 16:50
In Tegernsee im Herzoglichen Bräustüberl ist heute Unsinniger Donnerstag mit Live-Musik
(und womöglich auch Bier?).
Helau
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Wanderfreak am 20.02.2020, 17:03
Jedoch gibt es für den nächsten Aufnahmeort, weil er doch sehr schwierig zu finden ist, wiederum 1 P. zusätzlich.

Ich schätze mal, dass Du dieses Foto auf der Wasserspitz oder bei der berühmten Wilderer-Gedenkstätte gemacht hast.
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 20.02.2020, 17:12
Allen Respekt, Wanderfreak!!!

da habe ich vor gut einem Jahr beim Aufstieg vom Bodenschneidaus über die Wasserspitz und Rinnerspitz  den Jennerwein besucht. Punkt - um!  :)

 #hallo# Zeitlassen,
es gibt Gerüchte, dass im Herzoglichen Bräustüberl in Tegernsee tatsächlich auch Bier ausgeschenkt wird!  #gruebeln# #hihi#  #weissbier#
Nach 3 - 4 Maß ist man dann in der Lage, dem Volk der Dichter und Denker alle Ehre zu machen und kann mein folgendes Kurzgedicht erfolgreich und lautmalerisch beenden!  :P

Na hawedere

eli

  [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]  
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Wanderfreak am 20.02.2020, 17:49
Nach 3 - 4 Maß ist man dann in der Lage, dem Volk der Dichter und Denker alle Ehre zu machen und kann mein folgendes Kurzgedicht erfolgreich und lautmalerisch beenden!  :P

"Glei geht's rund! Auf geht's nach ..."?

Zu einem Ort am Tegernsee, der sich auf "rund" reimen soll?  #gruebeln#

Ich glaub, da lass ich lieber mal andere ran...
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Chtransalp10 am 20.02.2020, 18:45
Gmund??
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 20.02.2020, 18:54
 #hallo# Chtransalp  #victory#

Ganz genau , Volltreffer!   #danke1#  Schön, dass du dabei bist!  :) Jetzt fehlt nur noch der faschingsmassige Hintergrund. Kleiner Tipp: am WE geht es hier besonders hoch her.

Hawedere

eli
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: RADI am 20.02.2020, 20:28
die Seegeister feiern 140 Jahre und organisieren den Faschingsumzug am 23.2.
https://www.merkur.de/lokales/region-tegernsee/gmund-ort65533/fasching-2020-am-tegernsee-seegeister-feiern-jubilaeum-und-organisieren-faschingszug-in-gmund-13212376.html (https://www.merkur.de/lokales/region-tegernsee/gmund-ort65533/fasching-2020-am-tegernsee-seegeister-feiern-jubilaeum-und-organisieren-faschingszug-in-gmund-13212376.html)
RADI
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 20.02.2020, 22:12
 #hallo# RADI,

schaut hier einmal kurz  rein und liefert umgehend die perfekte Lösung: Seegeister Gmund .  #victory#
Dieser älteste Faschingsverein Oberbayerns organisiert nicht nur seit 1879 fröhliche Faschingsumzüge und einen  attraktiven Seerosenball, sondern hat auch zwischenzeitlich sogar ein regionales Satiremagazin heraus gegeben.  Kann ich mir gar nicht vorstellen, welche Klientel man am Promi - See durch den Kakao ziehen könnte.  #gruebeln#  #hihi#
Übrigens: Deutlich in Führung liegt momentan  punktemassig vor Kalapatar und schneerose unser Wanderfreak, dem ich noch Danke sagen möchte für sein tolles Flugbild. Oiso, ich gehe ja auch hin und wieder mal in die Luft, aber doch stets ohne Fluggerät!  #hihi#
Doch nicht vergessen,  auch jeder einzelne Beitrag wird sowieso noch für die Extra - Wertung "Teilnahme " gezählt. Und morgen gibt es schon die nächste Möglichkeit! Aber ich bin ganz sicher, die Lösung findet garantiert niemand!!! #ueberraschung#

Hawedere

eli

Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 21.02.2020, 09:27
Servus beinand !

"Und es ward Abend und es ward Morgen und Gott schuf den Menschen...als Mann und Weib schuf er sie " ( Genesis, 5. Tag )

Heute "faselen" wir nicht nur über Winteraustreiben, Fruchtbarkeitsbräuche, Verkleidungen. Nein, auch Sklaven durften in diesen närrischen Tagen sogar im alten Rom in die Rolle der Herren schlüpfen, die Dienstboten im Mittelalter an Lichtmess ihren Herrschaften mal so richtig die Meinung stoßen .
Einfach Anderssein und mal so richtig die "Sau raus lassen", lockere Moral und loses Treiben.  #winter2# #prost#
Ich wette mit euch, dass ihr meinen heute etwas "sagenhaften " 5. Rätselansatz nicht knacken werdet!   #ueberraschung#
Daher ein berüchtigtes eli - Montageb
MR 391 -5 Bild a.jpg
ild, ohne Worte!

Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Wanderfreak am 21.02.2020, 10:14
Dieser Berg ist scheinbar relativ hoch, gern bist Du vermutlich auch da droben.  ;)
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 21.02.2020, 11:10
 #hallo# Wanderfreak,

deine kryptische Antwort habe ich erfolgreich entschlüsselt. #hihi# Sie bringt einen weiteren Punkt. Doch nun hinein ins kalte Wasser:
Grimmige Stürme erleben wir nicht nur im Herbst auf diesem See, sondern insbesondere auch um die jetzige Jahreszeit, wir haben sie ja gerade durchgestanden. Warum? Warum? Da gibt es von einer Wissengschaftlerin eine höchst fundierte, na ja ziemlich.., na ja umstrittene These. Eure Aufgabe also: wo liegt der Grund für dieses urplötzlich auftretende Wetterphänomen?  ::) #gruebeln#

Hawedere bis (etwas) später

eli

  [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]  
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Wanderfreak am 21.02.2020, 11:39
Ich denke, dass die Wetterhexen dafür verantwortlich sind (wer oder was sonst?).
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: BFklaus am 21.02.2020, 12:13
Grimmige Stürme erleben wir nicht nur im Herbst auf diesem See, sondern insbesondere auch um die jetzige Jahreszeit, wir haben sie ja gerade durchgestanden. Warum? Warum? Da gibt es von einer Wissengschaftlerin eine höchst fundierte, na ja ziemlich.., na ja umstrittene These. Eure Aufgabe also: wo liegt der Grund für dieses urplötzlich auftretende Wetterphänomen?  ::) #gruebeln#
Ist doch Storchenklar: Die Sonne scheint plötzlich sooo doll, dass sich das Meerwasser erwärmt und dadurch CO2 freisetzt: "Wir sollten die Sonne verklagen!" #lacher#
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Kalapatar am 21.02.2020, 12:15
Wie wäre es denn mit: Sturmgeister. Die gabs schon in der griechischen Mythologie.

Viele Grüße aus dem Mangfalltal,  Kalapatar
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 21.02.2020, 16:14
Servus beinand!

gerade eben zurück von einem Kurztripp nach RO. Nun, Stau, Stau und schlechte Luft, Freunde ich bleibe da lieber eine Landmaus.  :P

Zu euren Vorschlägen:
 Oiso Kalapatar, griechische Sturmgeister wie die Charybdis wären naheliegend, aber erstens ist die Dame im Norden von Sizilien schon ausgebucht,  und zweitens,  die Geister, die du riefst, die werden wir wieder los.  #wetter2#
Oiso BFklaus, die Störche brauchen keinen Rechtsanwalt, basta!  #wetter3#

Oiso Wanderfreak: Die Wetterhexe hat hier im Rätsel eine klar definierte Verwandte .  #wetter1#    #gruebeln# #gruebeln#

Nun denn: Das folgende Bild hilft euch vielleicht weiter.

Hawedere

eli

PS: Kleiner Tipp: Vielleicht mein erstes Bild heute einmal ganz genau angucken, da besteht noch ein Deutungsdefizit. ;)

  [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]  
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Kalapatar am 21.02.2020, 17:06
Also Eli, ich kenne natürlich den Chiemsee, bin da schon sehr oft rumgeradelt; und natürlich auch den Kirchner; da gibt es ja einen extra Skulpturenweg. Aber "zefix!!!" (nichts für ungut) ich komm nicht weiter. Da kommt die "Deifesbrut" auf dem Boot daher, dahinter die verschneiten Berg, aber glaubst, dass da einer seinen Mund aufmachen tät und mir helfen? Nein, die sind einfach nur stumm und warten.
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 21.02.2020, 17:18
Servus Kalapatar,

das glaube ich wohl, dass du dich da genau am Chiemsee auskennst! :) Und der Kirchner mit seiner Deifesbrut ist ja auch schon einen Punkt wert,  #victory#
Kleiner bildhafter Tipp von mir . Sicher kennst du die Inseln auf meinem folgenden Bild. Eine davon  ist ja ganz schön verrufen.  ;)

Na hawedere

eli

  [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]  
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Kalapatar am 21.02.2020, 18:05
Du meinst die Krautinsel. Da sollen sich früher die Fraueninsler und die Herreninsler getroffen haben um.... Nein, das ist ein anständiges Forum, auch wenn Fasching ist.

Viele Grüße aus dem Mangfalltal,  Kalapatar
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 21.02.2020, 19:57
Richtig Kalapatar,

ich meine die Krautinsel. Gottseidank hat d`Unleidl  dem unmoralischen Treiben ein Ende gesetzt!  #ohnemich#  Aber wie bitterschön?

eli
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Kalapatar am 21.02.2020, 20:32
Quelle: Internet

Die Krautinsel im Chiemsee

Der Grund, warum auf der kleinen Insel zwischen Herren- und Fraueninsel gelegen, nur wildes Kraut und Gestrüpp wächst, berichtet folgende Sage.

Auf den beiden Inseln im Chiemsee befinden sich die Klöster Herren- und Frauenwörth. Dazwischen liegt die kleine Krautinsel, auf der sich die Mönche und Nonnen seinerzeit trafen, um sich ungestört der Liebe hingeben zu können. Als Strafe für diese Sünde ist die Krautinsel also unfruchtbar und die unseligen Mönche und Nonnen, die das Gelübte der Keuschheit gebrochen hatten, sind für alle Zeiten auf den Seegrund verbannt worden. Wenn sich heute die Wellen des Chiemsees aufgrund eines bevorstehenden Sturms drohend bewegen, hört man dann und wann noch einen Fischer leise fluchen, weil er glaubt, dass die Gebannten wieder einmal ihr Unwesen treiben und deshalb der See stürmisch wird.

Die versunkene Stadt im Chiemsee

An nebligen Tagen mag es vorkommen dass man vom Chiemsee her eine Glocke tönen hört und diese Töne seltsam klingen. Auch die Richtung, woher die Töne kommen, kann man nicht so leicht bestimmen. Da sagt man: "Es läuten die Glocken der untergegangen Stadt". Vor vielen vielen Jahren waren die Fraueninsel, die Krautinsel und die Herreninsel mit dem Festland verbunden. Üppiges Gras wuchs auf den Wiesen. Darauf weideten fette Kühe. Die Bewohner wurden unermesslich reich. Und das machte sie übermütig. Sie vergaßen Gott. Auch an den Sonntagen trieben sie zur Kirchenzeit und der Messe ihr Vieh auf die Weiden. Der Priester predigte vor leeren Kirchenbänken. Draußen spotteten die Hirten. Auch während der Wandlung trieben sie ihre Späße. Da kam die Strafe Gottes. Hirten, Herden, Häuser und die Kirche versanken im Chiemsee und mit ihnen das schöne Land. Nur das Land der Klosterfrauen und der Mönche blieb verschont und es entstanden die Chiemsee-Inseln. Einsam mahnt nun heute noch die Glocke der versunkenen Kirche an Frömmigkeit und Gottesfurcht aus der Tiefe des Sees.
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 21.02.2020, 20:53
Allen Respekt, Kalapatar,

genau das  sind die wissenschaftlich exakten  Grundlagen für die Chiemseestürme.  #hihi# Wenn man Krautinsel und d`Unleidl googelt, erfährt man noch zusätzlich:
"… die Seelen der freien Mönche und Nonnen sind seitdem auf dem am südlichen Seeende aufsteigenden Kaiserberg gebannt. Doch wenn die dorthin Gebannten aufwachen und sich ihrem freien Spiel zuwenden, dann zieht ein kräftiger Wind über den See, treibt die Wellen hoch." Auf den Chiemseekarten findet man sogar eine Erhebung vor Chieming mit dem Namen der Kaiser ( 515 m hoch )
Übrigens, auf meinem ersten Bild habe ich ja die Nonnen der Fraueninsel  und die weiß gewandeten Augustinerchorherren eigentlich höchst deutlich schon eingezeichnet.!  #hihi#
Die untergegangene  Stadt Roglau habe ich übrigens vor nicht allzu langer Zeit schon einmal hier bei einem Rätsel vorgestellt.

Hawedere und ein herzliches  #danke1# allen, die unverwandt hier mitspielen.

eli
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 22.02.2020, 09:14
Raus aus den Federn,

jetzt pressiert`s. Noch habt ihr genügend Zeit, mein vorletztes Faschingsevent im Chiemgau  mit zu erleben! Übrigens, heute ist die letzte Gelegenheit dazu.  ;)     [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]   #biken2# hund4 
Wo? Kein Problem, ich habe euch einen Wegweiser aufgestellt.  #danke1#

Hawedere

eli

Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Kalapatar am 22.02.2020, 11:05
Bin auf der Waller Alm. Aber das ist am Rauschberg.
Viele Grüße  Kalapatar
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 22.02.2020, 11:33
Beneide dich, Kalapatar  #hallo#

Stimmt natürlich , 1 Pünktchen kommt auf dein Konto - aber der große Wegweiser mit den Zahlen 1 bis7 zeigt doch ganz eineindeutig nach ... #hihi#.
Na gut, in Kürze liefere ich ein Rebus - Bilderrätsel dazu.  #gruebeln#

Schau mer mal,

eli

PS: Einen richtig schönen Tag noch!
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 22.02.2020, 12:59
  [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]  

Ohne Worte!
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Kalapatar am 22.02.2020, 15:44
Also Eli das ist echt schwer!
Wo dürfen bei uns Schifferl fahren? Chiemsee!
Und dann die Steine? Stein!
 Chiemstein war mal eine Idee den Tourismusverband Chiemsee und Traunstein zu vereinigen. Aber geht es nicht um Fasching?????

Aber wahrscheinlich bin ich  total auf dem Holzweg.  Hätte doch längere auf der Alm bleiben sollen.

Noch einen schönen Faschingssamstag, Kalapatar
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 22.02.2020, 16:22
Servus Kalapatar,

eine Teil -  Lösung stimmt  eh schon. Ja und für den zweiten Teil gestehe ich, dass ich bei unserem Nachbarn den Seenamen stibitzt habe. Da Schloss ist durch eine Fernsehserie sehr bekannt. Wir haben übrigens auch ein " Bacherl", mi dem selben Namen, aber da fehlte mir ein aussagekräftiges Bild.

Hawedere und  #danke1#

eli
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Zeitlassen am 22.02.2020, 16:23
Das erste ist das Schloss Ort im Traunsee (außerhalb Roberge-Land, irgendwo Richtung Ukraine...) also TRAUN
dazu die STEINe
Das macht zusammen TRAUNSTEIN - ist da nicht heute Faschingsumzug? 
Rosenmontag bin ich in Mainz...
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 22.02.2020, 16:49
 #victory# Zeitlassen,

das Rebus - Rätsel hast du ganz richtig gelöst!! Weiterer Punkt für dich.  :)
 Mit dem "Faschingsumzug" bin ich aber nicht ganz einverstanden.  #gruebeln#

eli
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 22.02.2020, 18:16
Kleiner Tipp:  ;)

Ist euch eigentlich aufgefallen, dass der eli bis 7 zählen kann ? ! Diese magische Zahl hat natürlich schon eine tiefere Bedeutung bei dem heutigen Ereignis in Traunstein!  #secret#

Hawedere

eli
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Kalapatar am 22.02.2020, 19:29
Sprichst du vom alle 7 Jahre stattfindenden Schäffler Tanz,  der heute am 22.2. Zum letzten mal für dieses Mal stattgefunden hat ?

Viele Grüße aus dem Mangfalltal,  Kalapatar
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 22.02.2020, 20:33
Volltreffer, Kalapatar!  #glueckwunsch#

Gesucht war der Schäfflertanz 2020 in Traunstein, der dort seit 1859 alle 7 Jahre statt findet.  Heute war der letzte Tanz, der ja als Reaktion auf die schlimmen Pestepidemien im 16. Jahrhundert die Menschen damals wieder beruhigen und das öffentliche Leben in Schwung bringen sollte.
Du hast meinem Montagsrätsel am vorletzten Tag auch wieder Leben eingehaucht, ein dickes Dankeschön, Kalapatar.
Übrigens: Mein Fremdgehen ins Salzkammergut hatte schon auch noch einen anderen Hintergrund. So richtige Faschingshochburgen finden wir eigentlich insbesondere auch in Österreich . Aber meine  Kenntnisse über die Fleckler und Klötzler, die Matschgerer und Tschaggeler, die Zottler, Spiegeltuxer und Bären sind so rudimentär, dass ich mich nicht getraut habe , mich hier erfolgreich unter die Narren zu mischen. Und eigene Bilder habe ich auch kaum von dieser Gegend.

Hawedere und bis morgen

eli
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 23.02.2020, 09:18
  [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]  

F - F - F -F   #regen1#
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Kalapatar am 23.02.2020, 09:22
Ja guten Morgen Eli

Heute ist aber nicht das richtige Wetter für das "Breitenstein Fensterl"

Viele Grüße, Kalapatar
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Kalapatar am 23.02.2020, 09:27
Und dass der Adler vom Adlerhorst am Hundsalmjoch da reinschaut glaubst Du doch selbst nicht #hihi# #hihi# #hihi#
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 23.02.2020, 09:44
Moin moin, Kalapatar,

du hast ihn natürlich gleich erkannt, den  Adler vom Hundalmjoch, den meine Enkelin L.   #danke1#  so hinterfotzig  durch das Felsenloch grinsen lässt. ( Natürlich 1 Kreativ - Punkt , mehr nicht!  #hihi# ) Warum? Nun, ich denke , er wird seine Grinsgründe haben!

Hawedere

eli
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 23.02.2020, 10:15
  [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]  

F - F - F - F

farreckt - ha ?  #hihi# #lacher# #ueberraschung#

eli
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Kalapatar am 23.02.2020, 11:15
Trotz Rotverfremdung:

Es ist der Aussichtspunkt Feuerhörndlkapelle hinter der Kesselalm am Breitenstein (Mangfallgebirge)

Viele Grüße, Kalapatar
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Kalapatar am 23.02.2020, 11:29
Was mir keine Ruhe lässt sind die 4 "F"?

Fischbachauer Fasching Feier F....?

Aber vielleicht ist das ja alles Faschings  Unsinn
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 23.02.2020, 11:46
 8) Kalapatar  8)

Halten wir einmal deine Beiträge chronologisch fest:
- Richtig sind das Breitensteinfensterl und der Adlerhorstadler
- Richtig ist die Feuerhörndlkapelle
- und fast ganz richtig ist ja auch der feinst-feine Ansatz für die 4 F. Sagenhaft! #hund7#
A Hund bist scho!
Ich hatte mir folgende F - Variante im Vorfeld der Rätsellösung ausgedacht:

Feucht - Fröhliches Faschingstreiben in Fischbachau.
Doch das ist noch nicht ganz das  Finale, da fehlt noch der Höhepunkt, obwohl ich selbst  auf den ganz gut verzichten könnte.  #hihi#

Na hawedere

eli

PS: Die nächsten Stunden bitte nicht stören, ich muss immer noch die Punkte vom Kalapatar zählen. #gruebeln#
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 23.02.2020, 14:42
Servus beinand,

a so a  Mist!  #sleep#  Jetzt habe ich doch tatsächlich das Großereignis mit Lusa und Gaffa zeitlich a wengerl durcheinander gebracht.  #gruebelgruebel#  Heier wars doch in Söllhuben.  :-[  Aber vor 3 Jahren, da wurde hier in Fischbachau aus vollen Rohren geschossen. Nein, nicht Konfetti und Kamellen!  #hihi#

Na hawedere  :P

eli

eli
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 23.02.2020, 16:31
Hiermit ergeht herzliche Einladung, Wäscheklammern für die Nase selbst mitbringen! #ohnemich#

  [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]  
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Kalapatar am 23.02.2020, 18:09
Meinst Du den "Kothgraben"?
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 23.02.2020, 18:52
Ich zitiere mal markige Worte aus der feierlichen Veranstaltung hoch oben auf dem Haufen:

"Bis ans Lebensende oder zumindest bis Aschermittwoch soll diese Ehe halten!" #vielglueck#

Na hawedere, ganz schön lang!  :P

eli
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 23.02.2020, 20:22
Servu beinand,

bin schon sehr erstaunt, dass niemand hier diese Veranstaltung kennt, bei der der Bund fürs Leben hoch oben auf dem M….. geschlossen und Mist aus vollen Rohren geschossen wird . Wie ? , nein , es ist keine politische Veranstaltung!
 Lasst den eli nicht noch lange betteln, der ist nämlich auch ziemlich faschingsmüde.  #sleep#

eli

Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Kalapatar am 23.02.2020, 20:34
Meinst Du die Bettelhochzeit?
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 23.02.2020, 21:19
Meinst Du die Bettelhochzeit?
Wie schreibst du so richtig: "Es ist nie zu spät... die richtige Antwort zu schreiben"

      #glueckwunsch#      Kalapatar      #glueckwunsch#    Kalapatar   #glueckwunsch#   

BETTELHOCHZEIT von Fischbachau. Sie fand anno 2017 dort auf einem riesigen Misthaufen statt. Und den uralten Regeln entsprechend mit Geschlechtertausch. Die Historie beschreibt, dass auch der Bauernstand im Fasching - genau wie der Adel - sein rauschendes Fest feiern wollte. Bloß fand diese Zeremonie halt auf dem Misthaufen statt, es muss entsetzlich gestunken haben. Aber fröhlich war es allemal! Bettelhochzeiten finden auch an einem Ort nicht jedes Jahr statt;  die letzten gab es übrigens in Söllhuben, Reith im Winkl, BGL, die Wetzstoana feierten am Rauschberg, auch Tenglinger, d`Oberlandler / Neukirchen und und und…
Bin ich froh und dankbar, dass die Gaudi jetzt beendet ist.  :P Du hast natürlich auch den Buchpreis absolut überzeugend gewonnen. Gratulation!  #victory#
Morgen dann noch Näheres dazu!

Hawedere vorerst

eli
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Kalapatar am 23.02.2020, 22:03
Servus Eli

Die erste Übertragung war???? Also nochmal:
Da bist Du natürlich in mein Heimat Gebiet eingefallen.  Aber  vom Fensterl zum Hundsalmjoch,  zurück zur kleinen Aussichtskapelle, das war schon ein  arger Schlenker. Und dann habe ich den Fehler gemacht,  dass ich im Gebiet geblieben bin.
Naja, ob ich auf einem Misthaufen heiraten möchte? Aber die Idee war sehr gut.

Nochmals herzlichen Dank für das Rätsel!
Und ich hoffe nächstes Mal bist Du bei unserer Wanderung wieder dabei.  Würde mich freuen !

Viele Grüße aus dem Mangfalltal,
Kalapatar
Und noch viel Spass beim Fasching  #danke1#
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 24.02.2020, 15:34
Servus beinand!
 Noch einmal spreche ich Kalapatar meinen Dank für seine Präsenz und sein Solo beim MR 390 aus und freue mich, dass gerade er  dieses Buch von Tamara Lunger gewonnen hat   Kennt er doch diese Bergwelt im Nepal wahrscheinlich aus eigener Erfahrung am besten von uns roBerglern.  :)
https://www.roberge.de/buch.php?id=550 (https://www.roberge.de/buch/php?id=550)
Die Postformalitäten klären wir intern. Martl wird ja am 16. März 2020 das MR 391 einstellen, somit ist dein " MR 392 - Auftritt" , sofern du hoffentlich zusagst, dann am 13. btw. 20 April 2020.

Schade, sehr schade, dass zum Schluss hin die aktive Beteiligung rapide nachgelassen hat. Tut schon weh, wenn man sich wochenlang Gedanken über ein fröhliches, ungewöhnliches Montagsrätsel macht. Über 25 mal habe ich inzwischen schon die verschiedensten Themenbereiche angeboten: Berggipfel und Almhütten, Bergseen und Wanderwege, Sagen und Marterl und... und ... Nun rätsle ich natürlich über die Hintergründe nach. Vielleicht rafft sich doch der eine oder die andere auf und gibt mir  eine Rückmeldung. Thematik nicht passend für ein Bergforum, zu anspruchsvoll, zu banal...?

eli
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Bergautist am 24.02.2020, 17:29
Schade, sehr schade, dass zum Schluss hin die aktive Beteiligung rapide nachgelassen hat.
Nix bei denken, eli! Ich habe z.B. den Fehler gemacht, einfach mal drei Tage hintereinander wandern zu gehen. Und dabei wohl irgendwie den MR-Anschluss verloren... Das wär mir sicher auch bei jedem anderem MR so gegangen! Also nicht verzagen!
#katze2# #hund7#
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Zeitlassen am 25.02.2020, 09:32
Hallo eli,  #danke1#
Die Erfahrung mit der geringen Rückmeldung bei meinem Rätsel hatte ich auch. Doch die Bildaufrufzahlen sagen was anderes. Schau Dir die Aufrufzahlen des Fotos Feuerhörndlkapelle von Kalapatar an (Antwort #98 am: 23.02.2020, 11:15), das noch nicht einmal zur Rätselstellung gehörte: 55 Angucker! Bei Deinem MR haben also viele im Hintergrund zugeschaut und mit gerätselt. Danke Dir für Dein fein ausgearbeitetes Rätsel!
Ich war mit den lokalen Rätselinhalten bissl überfordert, als Preiß #lacher#. Und Kalapatar war superschnell, hat mir zweimal die Antworten weggeschnappt: Glückwunsch zum verdienten Sieg! Ich muss mir das Buch halt kaufen...
Helau
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Wanderfreak am 25.02.2020, 10:37
Hallo Eli,

vielen Dank für dieses Montagsrätsel, welches Du wieder sehr aufwändig und unterhaltsam gestaltet hast! Ich war am Samstag bei dem schönen Wetter fast den ganzen Tag unterwegs und habe die Fernblicke genossen, wie z.B. hier:
 
R.jpg


Kennt den Fotostandort jemand?

Am Sonntag war Kalapatar auch für mich einfach zu schnell. Allerdings habe ich auch nicht jede Stunde in das Rätsel reingeschaut. Ich war dann ziemlich überrascht, als ich dann am späten Abend sah, dass das Montagsrätsel schon beendet war. Schade, dass Du den Punkte-Zwischenstand nie bekanntgegeben hast. Dieser hätte mich schon hin und wieder interessiert. Auch jetzt würde mich interessieren, um wieviel Punkte ich den Gewinn verpasst habe. Viele können es gefühlsmäßig nicht sein.

Herzlichen Glückwunsch an Kalapatar zum Gewinn dieses Montagsrätsels!

Einen schönen Faschingsdienstag wünscht der
Wanderfreak
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Wanderfreak am 25.02.2020, 12:25
Kennt den Fotostandort jemand?

Vom gleichen Standort hat man mit dem Fernglas auch einen schönen Blick ins Karwendel:
 
Karwendel.jpg


... und zu bekannten Berchtesgadener Gipfeln:
 
Watzmann und Hochkalter.jpg

Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: eli am 25.02.2020, 13:32
 #danke1# Zeitlassen, Kalapatar und Wanderfreak

für eure aufmunternden Worte.  #danke1#

Übrigens, Wanderfreak, liegt dein Fotostandort in der Nähe vom Auer Berg bzw. bei Nicklasreuth?

Hawedere

eli
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Wanderfreak am 25.02.2020, 16:08
Ich glaub, da muss ich noch einen Fernglasblick spendieren, bei dem eine ganze Reihe Dreitausender der Hohen Tauern und der Zillertaler Alpen zu sehen sind.
 
Blick in die Hohen Tauern und Zillertaler Alpen1.jpg


Ach ja, noch etwas: Die Kirche auf dem Bild von heute vormittag steht im Landkreis Mühldorf!
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Wanderfreak am 25.02.2020, 16:29
Übrigens:

Die Spitze in der Mitte des Bildes mit einer Höhe von rund 3500 m hat die Besonderheit, dass auf ihrem Gipfel im Norden Italien und im Süden Österreich liegt. Ja, so etwas gibt's auch, nicht nur am heutigen Faschingsdienstag.  :laugh:

P.S.
Auf einem meiner heutigen Bilder kann man auch deutlich einen Berg erkennen, auf dem die Ū60-Gruppe im letzten Herbst war.
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Kalapatar am 25.02.2020, 21:54
Servus Wanderfreak

Jetzt habe ich Dich ja schon ein paar Mal getroffen. Also ich bin immer wieder überrascht,  wie Du die Berge identifizieren kannst.
Jetzt habe ich Mal im Landkreis Mühldorf "Kircherl" gegoogelt => und aufgegeben. Elsie kannst Du da helfen?
Einen höheren Gipfel mit Italien/Österreich, da kenne ich nur den Schwarzenstein? Aber da gibt's sicher noch andere.
Aber den Ort mit dem Kircherl?
Vielleicht kannst Du ja noch einen zusätzlichen Hinweis geben?

Viele Grüße aus dem Mangfalltal, Kalapatar
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Wanderfreak am 25.02.2020, 22:27
Servus Kalapatar,

ich merk's schon: Ich hätte dieses Rätsel in ein späteres Montagsrätsel von mir kleiden sollen.  ;)

Das Kirche mit dem spitzen Turm von heute Mittag ist übrigens eine ehemalige Wallfahrtskirche und steht im Gegensatz zur Kirche im Vordergrund nicht im Lkr. Mühldorf, sondern in einem benachbarten Landkreis.

Zitat von: Kalapatar
Also ich bin immer wieder überrascht,  wie Du die Berge identifizieren kannst.


Das ist in der heutigen Zeit mit www.peakfinder.de (http://www.peakfinder.de) eigentlich überhaupt kein Kunststück mehr, vor allem, wenn man den Standort kennt, so wie ich in diesem Fall. Mich hat das Identifizieren von unbekannten Gipfeln allerdings immer schon sehr interessiert. In der Zeit vor PeakFinder habe ich die Karten im Wohnzimmer auf dem Boden ausgebreitet und dann mit dem 2m Stahlmaßband ausgepeilt, welcher interessante Gipfel das in der Ferne sein könnte. Das war manchmal eine ziemlich zeitaufwendige, aber auch spannende Angelegenheit.

Ein Zusatzbild in den Südosten gibt es noch:
 
Blick in den Südosten der Republik.jpg


P.S.
Die Kirche in der Ferne steht in einem relativ unbekannten Weiler im Lkr. Traunstein auf einer Höhe von 624 m (lt. topografischer Karte).
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Wanderfreak am 26.02.2020, 13:50
Fassen wir hinsichtlich der Kirchen nochmal zusammen:

Die bisher angesprochenen drei Kirchen stehen in unterschiedlichen Landkreisen. Die nächste (St. Korbinian) steht in 400 m Entfernung im Landkreis Mühldorf. Die Kirche mit dem spitzen Turm (Mariä Himmelfahrt) steht 5 - 6 km entfernt im Landkreis Rosenheim und hat eine Turmhöhe von 58 m und die dritte gerade noch erkennbare Kirche (St. Jakobus d.Ä.), auf dem Bild von gestern abend vor dem HS, steht 20 km entfernt auf 624 m in einem kleinen Ort im Lkr. Traunstein.

Wenn man das Bild mit den Berchtesgadener Bergen vergrößert, dann erkennt man hinter der Kirche mit dem spitzen Turm noch eine vierte Kirche. Dabei handelt es sich um die Kirche St. Peter in Evenhausen (zwischen Amerang und Wasserburg), 15 km vom Fotostandort entfernt.

Wer findet eine der anderen Kirchen heraus? Mein Fotostandort befindet sich übrigens am Waldrand nahe einer Kreisstraße.

 
K3.jpg


Noch weiter im Osten war in 130 km Entfernung mit dem Fernglas auch noch der Hohe Dachstein und die Bischofsmütze (123 km) gut zu erkennen:
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Kalapatar am 26.02.2020, 14:05
Spitzturm Kirche: Marä Himmelfahrt in Halfing
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Kalapatar am 26.02.2020, 14:22
Und dann noch Albertaich in der Gd. Obing: St. Jakobus d. Ä.

Viele Grüße aus dem Mangfalltal,  Kalapatar
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Kalapatar am 26.02.2020, 14:39
St.Korbinian in Rechtmehring ist noch offen
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Wanderfreak am 26.02.2020, 16:34
Gratuliere und Respekt!

Allerdings ist eine der Antworten noch nicht richtig. Welche könnte das sein?
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Wanderfreak am 27.02.2020, 23:10
Spitzturm Kirche: Marä Himmelfahrt in Halfing

Die Kirchturmspitzen sehen sich zwar ziemlich ähnlich, aber kleine Unterschiede gibt es dennoch wie z.B. die kleinen Spitzen an den vier Ecken beim Halfinger Kirchturm (https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Halfing,_RO_-_Kirche_v_W_01.JPG), die beim anderen Kirchturm (https://www.ovb-online.de/bilder/2013/08/13/3057433/1859933579-1890721_1-2g6b.jpg) fehlen.
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Wanderfreak am 02.03.2020, 12:14
Eigentlich wäre es nicht mehr schwer gewesen, die Kirche mit dem spitzigen Turm herauszufinden. Der Fotostandort dürfte aus der Antwort von Kalapatar "St.Korbinian in Rechtmehring" und meinen Hinweisen "St. Korbinian steht in 400 m Entfernung" sowie "Mein Fotostandort befindet sich am Waldrand nahe einer Kreisstraße" hervorgehen: klick (https://www.google.de/maps/place/48%C2%B007'41.5%22N+12%C2%B009'33.7%22E/@48.128198,12.1571724,459m/data=!3m2!1e3!4b1!4m6!3m5!1s0x0:0x0!7e2!8m2!3d48.128196!4d12.1593607)

Zieht man nun vom Fotostandort auf Google Maps mit dem Tool "Entfernung messen" eine gerade Linie zur Kirche St. Peter in Evenhausen (erwähnt in Antwort #119), dann stößt man in 5,5 km Entfernung unweigerlich auf die Kirche Maria Himmelfahrt in Kirchreit, Gde. Soyen.

Wahrscheinlich wäre es besser gewesen, ich hätte mir dieses Rätsel im Montagsrätsel für ein eigenes Montagsrätsel aufgehoben.  ;)

Abschließend ein computergeneriertes Panorama von diesem Standort von Dr. Ulrich Deuschle: klick (https://www.udeuschle.de/panoramas/panqueryfull.aspx?mode=newstandard&data=lon:12.15933$$$lat:48.12816$$$alt:auto$$$altcam:30$$$hialt:true$$$resolution:60$$$azimut:175$$$sweep:110$$$leftbound:120$$$rightbound:230$$$split:20$$$splitnr:6$$$tilt:0.0694444444444444$$$tiltsplit:false$$$elexagg:1.2$$$range:200$$$colorcoding:true$$$colorcodinglimit:191$$$title:Rechtmehring$$$description:$$$email:$$$language:ge$$$screenwidth:1366$$$screenheight:738)
Titel: Re: Montagsrätsel 390
Beitrag von: Kalapatar am 02.03.2020, 12:31
Servus

Ja, wenn Du es jetzt so erklärst: Logisch!
Aber ich bin einfach nicht draufgekommen  - und habe dann (Schande!) aufgegeben.
Also leicht war es nicht!
Aber herzlichen Dank,  habe wieder viel gelernt.

Viele Grüße aus dem Mangfalltal,  Kalapatar