Hochalm

Tischofer Höhle
Klicke auf das Bild für eine Großansicht.

Die Tischofer Höhle auch: "Zottenhöhle") ist die wichtigste vorgeschichtliche Fossilien-Fundstätte Nordtirols. Sie ist leer, eine Ausstellung mit Funden sind im Heimatmuseum der Festung Kufstein zu sehen.

Die Höhe wurde 1906 erstmals untersucht. In ihr fand man zahlreiche Überreste und Knochen von Höhlenbären (380 !), Hyänen, Höhlenlöwen, Wölfen, Füchsen, Rentieren, Gämsen, Steinböcken und Murmeltieren. Sie wurde wegen ihrer günstigen Lage (Sonneneinstrahlung, Trinkwasser in der Nähe) von den steinzeitlichen Menschen bevorzugt. Zudem fand man Skelette von jungen und älteren Menschen, Knochenspitzen, die zur Jagd verwandt worden waren und andere Waffen. In Übereinstimmung mit den Fundgegenständen (Kupfer, Bronze, Keramikteile, Reste von Nahrungsmitteln usw.) ergab sich die Annahme einer Wohn- und Arbeitsstätte in der nordalpinen Frühbronzezeit (1800 - 1450 v. C.).


Details
Erstellt Mi, 16. Mär 2016, 08:45
Breite × Höhe 1024 × 680
Dateigröße 133 KB
Dateiname fotoID-0273_original.jpg
Schlüsselwörter Frühling, Sommer, Herbst, Winter
Ansichten 195
Bewertung 3 (1 Stimme) (Gewichteter Durchschnitt: 3.11)
Tourentipps Tischoferhöhle, Tischoferhöhle, über die Theaterhütte...
Fotograf Peter Hofmann
Kommentare : Keine
Aeva Media 1.5 © noisen / smf-media / Update to 1.5 by SF Webdesign