Hochalm

Willkommen im roBerge-Mediabereich!

49 Inhalte
Bayerische und Tiroler Berge zwischen Inn und Loisach
16 Inhalte
Zwischen Saalach, Salzach und dem Zeller See
19 Inhalte
Rofan, Guffert und Unnütz
111 Inhalte
Vom Kranzhorn zum Hochstaufen
7 Inhalte
Vier große Ketten zwischen Isar und Achensee
12 Inhalte
Sanfte Grashügel zwischen Kaiser und Zillertal / Tauern.
37 Inhalte
23 Inhalte
Wilder und Zahmer Kaiser
11 Inhalte
Am Alpenhauptkamm
63 Inhalte
4 Inhalte

Neue Inhalte

Ansicht als: Vorschaubild Dateien
Sortierung: ID Datum Titel Ansichten Bewertungen | Sortierung: Aufsteigend Absteigend
Name Erstellt Ansichten Kommentare Bewertung
Hochalm hochgeladen von Reinhard in Bayerische Alpen Di, 20. Aug 2019, 09:58 603 4.56 (1 Stimme)
Die Hochalm ist relativ leicht vom Sylvensteinspeicher aus zu erreichen. Sie ist auch für größtere Kinder geeignet. Vom Gipfel aus gibt es eine Rundumsicht in alle Richtungen: Der Blick reicht von Bad Tölz und dem Ausgang des Isartals über Benediktenwand, Tegernseer Berge, Vorkarwendel, Karwendel und im Süden bis in die Tauern. Allein ist man nie, aber der Gipfelbereich ist so groß, das man immer einen schönen Rast- und Aussichtsplatz findet.


Ein passendes Video:

https://youtu.be/jW4heX3RhXU].
Alpen-Kuhschelle hochgeladen von Reinhard in Flora Fauna Natur Mo, 22. Jul 2019, 07:28 658
Die Alpen-Kuhschelle, auch Alpen-Küchenschelle oder Alpen-Anemone genannt, gehört zu der Familie der Hahnenfußgewächse. Sie ist giftig und steht unter Naturschutz. Aufgrund ihrer haarigen Fruchtköpfe hat sie einige originelle Namen erhalten: Hexenbesen, Wildesmännle oder auch Haariges Männle.
In den Bergen wächst sie meist auf steinigen Rasen. Diese Exemplare wurden auf dem Geigelstein in den Chiemgauer Alpen fotografiert.

Zur Webseite des Fotografen: Brombas Berge


Geigelstein vom Breitenstein hochgeladen von Reinhard in Chiemgauer Di, 02. Jul 2019, 22:09 679 3.83 (1 Stimme)
Der Breitenstein liegt etwas im Schatten seines großen Bruders, des Geigelsteins, der hier im Bild zu sehen ist. Das mag aber kein Nachteil sein, denn auf dem Breitenstein findet man deshalb mehr Ruhe als auf dem beliebten und bekannten Nachbargipfel. Er ist ohne größere Schwierigkeiten zu erreichen: Sowohl vom Priental (Sachrang) als auch von der Walchseer Seite aus führen Forststraßen bis zur Priener Hütte. Ab dieser erreicht man dann den Breitenstein in nicht einmal einer Stunde auf einem schönen Bergweg. Weitere Aufstiege sind von der Schlechinger Seite aus möglich, wo man bis 2014 den Aufstieg durch einen Sessellift abkürzen konnte.
Kundl und Backofen bei Vollmond hochgeladen von Reinhard in Chiemgauer Do, 23. Mai 2019, 19:13 548 1
Die Kundl ist ein steiler Felszacken am südwestlichen Hang der Wasserwand, der gerne von Kletteren besucht wird. Nach einer alten Sage
steht sie (vor dem versteinerten Backofen) bis zum jüngsten Tag, zur Warnung für alle, die kein Herz für arme Menschen in ihrer Not haben.

Zufällige Inhalte

Name Erstellt Ansichten Kommentare Bewertung
Brünnstein-Sonnenlicht hochgeladen von Franky in Bayerische Alpen Mi, 16. Mär 2016, 08:45 189 2.39 (1 Stimme)
Aufgenommen am Anstiegsweg vom Waldparkplatz (Nähe Tatzelwurm) auf den Brünnstein.
Warten auf den Sonnenaufgang hochgeladen von Franky in Brandenberg­er Alpen Mi, 16. Mär 2016, 08:45 173
Nach einer "kurzen" Biwaknacht im Rofan.
5 Uhr morgens ... warten auf den Sonnenaufgang.
Links vom Gipfelkreuz ist die Rofanspitze zu sehen; rechts davon der Sagzahn.
Den Aufnahmestandpunkt müsst ihr selbst herausbekommen. Wer nicht drauf kommt kann sich ja bei mir melden.
Gämsennest hochgeladen von Franky in Flora Fauna Natur Fr, 18. Mär 2016, 15:41 508 3.05 (3 Stimmen)
Dieser seltene Schnappschuß gelang dem Fotografen während einer Besteigung des Hochkönigs in der Nähe der Übergossenen Alm. Es zeigt ein soeben geschlüpftes Gämsenküken.
Der Standort des Nestes ist dem Besitzer des Arthurhauses bekannt.
Fluderbach (1) hochgeladen von Reinhard in Chiemgauer So, 29. Okt 2017, 20:43 653 4.23 (3 Stimmen)
In knapp 1000 m Höhe, dem Gammernwald zwischen Heuberg und Feichteck, entspringt der Fluderbach (Floderer). In naturnahem Lauf schlängelt er sich zunächst durch das Bruchfeld, um dann über romantische Felskaskaden oberhalb von Duft in die Samerbergmulde zu stürzen. Dort mündet er in den Steinbach, der durch das Mühltal abfliesst.

Literaturtipps:
Liebeserklärung an ein Dorf
Der Samerberg im Eiszeitalter


Zur Aufnahmetechnik:
Das Foto wurde mit einem Neutraldichtefilter für lange Belichtungszeit (ND 1000) aufgenommen. Mehr zur Technik durch Klick auf den Button "EXIF-Daten".
Viel mehr Fotos des Fotografen Günter Kratschmayer findet man auf seiner
Facebookseite.

Letzte Kommentare

In Thiersee von oben Von Kalapatar am 6 Okt 2018
In Im Herzen des Chiemgau Von Franky am 14 Jul 2018
In Frühling am Samerberg Von Reinhard am 1 Apr 2018
In Frühling am Samerberg Von wim43 am 1 Apr 2018
In Aufstieg zum Seekopf Von Schwäble am 13 Nov 2017
In Passionsspielhaus Thiersee Von wim43 am 19 Sep 2017
In Passionsspielhaus Thiersee Von geroldh am 18 Sep 2017

Inhalte gesamt: 814
Alben gesamt: 22
Kommentare gesamt: 41
Aeva Media 1.5 © noisen / smf-media / Update to 1.5 by SF Webdesign