Dummy

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 ... 10
1
Wer war wo? / Re: Tregler Alm Runde mit Hindernissen
« Letzter Beitrag von almrausch am Gestern um 21:04 »
Cool
 #zitter #zitter
2
Sonstiges / Re: Corona-Info für Bergtouren
« Letzter Beitrag von almrausch am Gestern um 21:01 »
In sofern bis zum 15 August wenn man wie ich die erste Impfung, aber noch nicht die zweite hat bzw seit diese noch nicht 20 Tage vergangen sind.
Almrausch
3
Sonstiges / Re: Corona-Info für Bergtouren
« Letzter Beitrag von Martl am Gestern um 20:58 »
... In der SZ steht daß bei einem Aufenthalt von bis zu 24 Stunden die GGG Regel bei der Wiedereinreise nach Deutschland keine Anwendung findet.
Almrausch

... aber was nützt einem das, wenn man für die Einreise nach A eines der 3 G braucht?  ;)
Ob's dann tatsächlich kontrolliert wird, ist wieder eine andere Frage ...

Gruß
Martl
4
Bergtouren / Höhenwanderung rund um den Gampen
« Letzter Beitrag von rB-Infothek am Gestern um 20:13 »
Von den Autoren Susanne und Walter Elsner, im roBerge-Forum besser bekannt als Elsie und Dianthus, haben wir jetzt eine schöne Tour in den Kitzbüheler Alpen enthalten:

Kreuzjöchl und Harlassanger

Die Tour stammt aus Ihrem letzten Führer "Pilgern in Tirol", erschienen im Innsbrucker Tyrolia-Verlag und beschreibt eine Höhenwanderung rund um den Gampen zwischen Westendorf und Kirchberg.

Viel Spaß beim Lesen und Nachgehen!

5
Wer war wo? / Re: Tregler Alm Runde mit Hindernissen
« Letzter Beitrag von Maiwanderer am Gestern um 20:12 »
Ein Brockengespenst...  #gruebeln#
Und schon wieder was dazugelernt  #danke3#
 
Habe ein ähnliches Photo, aufgenommen im Oktober 2008 am Treffauer:
6
Sonstiges / Re: Corona-Info für Bergtouren
« Letzter Beitrag von almrausch am Gestern um 19:49 »
Morgen geht es wegen dem doch unbeständigem Wetter und vor allen Dingen evt eingeschränker Aussicht doch auch keinen großen Berg in Österreich. Da sollte schon AKW (absolutes Kaiserwetter) sein. In der SZ steht daß bei einem Aufenthalt von bis zu 24 Stunden die GGG Regel bei der Wiedereinreise nach Deutschland keine Anwendung findet.
Almrausch
7
Wer war wo? / Re: Attel am 23.4.2021
« Letzter Beitrag von geroldh am Gestern um 17:45 »
... ging es dann weiter östlich am Inn entlang Richtung Norden. Wunderbare Gegend, insbesondere die Innleiten, die wenn sie Pech hat, bald um eine neue Bahnstrecke bereichert wird. Das schönste am Inn bleiben natürlich die naturbelassenen Altarme. ...


::)  "Schöne Aussicht":
8
Sonstiges / Re: Corona-Info für Bergtouren
« Letzter Beitrag von geroldh am Gestern um 17:07 »
#ueberraschung#

Wer braucht Covid-Impfung ?


:laugh:
Zitat
Spritze an der Bergspitze: Impfaktion in 1800 Metern Höhe
Auf 1.800 Metern Höhe hat der Landkreis Berchtesgadener Land eine Impfaktion gestartet - doch dichter Nebel und regnerisches Wetter in den Alpen haben am Samstag nur wenige Ausflügler auf die Bergstation des Jenner bei Berchtesgaden geführt. Elf Menschen erhielten von einem Impfteam eine Anti-Corona-Spritze, wie eine Sprecherin des Landratsamtes sagte.
In Anbetracht des Wetters seien die Verantwortlichen damit durchaus zufrieden. Auch zwei Saisonarbeitskräfte einer nahe gelegenen Berggaststätte hätten das Angebot genutzt und sich impfen lassen. Mit dem ungewöhnlichen Angebot wollte man mehr Menschen zum Impfen bewegen. Eine Anmeldung war nicht nötig. Von Wanderungen im Anschluss wurde abgeraten.
:P
Zitat
... Von Biontech/Pfizer stehen 120 Dosen bereit, von Johnsen&Johnson 25. ...
Das Angebot ist damit für Menschen, die nach oben kommen, sich impfen lassen und dann mit der Seilbahn nach unten nach Schönau am Königssee fahren. ...
#hihi#
9
Sonstiges / Re: Corona-Info für Bergtouren
« Letzter Beitrag von mh am Gestern um 15:06 »
Bisher gilt ja für Österreich die Regel: "1x geimpft plus 3 Wochen". Angeblich (so auf ORF.at gelesen) soll sich die Regel ab 15.8.2021 ändern, dann braucht man 2 Impfungen, allerdings keine "Wartezeit" dahinter.
Ohne Gewähr, bitte selber ggf. nochmal informieren.
10
Sonstiges / Re: Lauter Wahnsinnige...
« Letzter Beitrag von mh am Gestern um 15:00 »
Zitat
Egal wie das Wetter und die Bedingungen sind, die Lemminge laufen auf dem E5 in Massen dahin.

Ich glaube, beim E5-Volk sind solche und solche dabei. Ich kenne einige E5-ler, die erfahrene und fitte Bergsteiger sind und alles sehr gut geplant haben. Allerdings kenne ich auch einige, die sonst nie in den Bergen sind, keine Ahnung von nix haben, sich aber unbedingt das Schildchen "Alpenüberquerer" ans Revers heften wollen. Die laufen dann den E5-Schildern nach, lassen sich die Hütten und die Transfers von einem Veranstalter buchen und haben nicht einmal hinterher die geringste Ahnung, wo sie eigentlich gewesen sind.
Über die E5-ler, die im Artikel erwähnt sind, möchte ich nicht urteilen. Wenn man schon tagelang unterwegs ist und möglicherweise keinen Netzzugang hat, kann man vorab vielleicht wirklich nicht wissen, wie es auf der nächsten Etappe aussieht und ob alle Stellen passierbar sind. Und der Hüttenwirt weiß es auch erst, wenn Wanderer wieder zurückkommen und ihn informieren. Der läuft die Etappe ja nicht täglich ab (er muss ja die "Lemminge" versorgen  :laugh:).
Außerdem ist eine Konsequenz des Weitwander-Booms, dass spontan halt gar nichts mehr geht. Die Leute kommen aus Castrop-Rauxel oder Timbuktu und haben jede Hütte 1 Jahr im Voraus gebucht. Und dann wird der E5 "gemacht", ob's Wetter passt oder nicht. Es hat's halt nicht jeder so einfach wie wir, dass man Tagestouren ins Gebirge machen und sich die Tage mit stabilem Wetter aussuchen kann.

Absolutes Kopfschütteln allerdings für die Jugendgruppe. Und vor allem für dessen "Leiter". Tolle Leistung!
Seiten: [1] 2 ... 10