Dummy

ADVENT Amazon Bergzeit Unsere Partner

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 ... 10
1
Montagsrätsel / Re: Montagsrätsel 403
« Letzter Beitrag von steff am Gestern um 22:12 »
Servus! Mir fällt auf, daß eli's erstes Rätsel noch ungelöst ist:
der Blick geht zum Faulkogel (li.) und Mosermandl (re.); das ganze im Lungau/Zederhaustal

Genauso ist es. Christian am Zaunersee, glei bei da Franz-Fischer-Hüttn    #schoenetour#

Danke Eli & Christian für viele viele Jahre Rätselspaß. Eine unglaublich schöne Zeit. Nur wer jemals ein Montagsrätsel erstellt hat, weiß, was an Engagement und Ausdaher drin steckt. Aber natürlich auch die Freude und der Spaß, der niemals zu kurz kommen darf. Und ich meine, dass ihr beide das in den letzen Jahren hervorragend gelebt und vorgelebt habt.

Und viel Erfolg Kalapatar. Du steigst in wahrhaft große Fußstapfen. Vielleicht klappts ja mit der Simssee-Rundfahrt mit Einkehr, damit ma uns moi persönlich kenna lernen.

An scheenan Omnd
Steff
2
Montagsrätsel / Re: Montagsrätsel 403
« Letzter Beitrag von Kalapatar am Gestern um 20:34 »
Ich weiß zwar nicht, ob das stimmt,  aber:

"Da bin i ned dahoam "

Wo Ihr Euch alle rumtreibt?

Noch einen schönen 2. Advent,  Kalapatar
3
Montagsrätsel / Re: Montagsrätsel 403
« Letzter Beitrag von Martl am Gestern um 20:16 »
Christians Rätsel ist natürlich noch schwieriger, da etwas außerhalb unserer roBerge gelegen. Vielleicht hilft aber ein zweites Bild, fast am selben Standort aufgenommen , weiter?  #gruebeln#
...
eli

Servus! Mir fällt auf, daß eli's erstes Rätsel noch ungelöst ist:
der Blick geht zum Faulkogel (li.) und Mosermandl (re.); das ganze im Lungau/Zederhaustal

Gruß
Martl

PS: wünsche mir nur 1x den Kalender (Nr. 16 - 19)
4
Wer war wo? / Baumgartenschneid am 05.12.21
« Letzter Beitrag von MANAL am Gestern um 20:07 »
Vom Parkplatz Alpbach (1. Stunde frei, danach jede Stunde 1€ bis max. 5€/Tag) über das Pfliegeleck zum Galaun.

 
DSC05622_s.jpg


 
DSC05628_s.jpg


Der Gasthof hatte geöffnet. Wenn er zu ist gibt's an der Seite vom Nebengebäude einen Getränkeautomat mit Selbstbedienung. Bis hierhin war der Weg gut gespurt und gut zu gehen. Vom Galaun dann über den Kreuzweg hoch zur Kapelle am Riederstein. Hier war durch die vielen Begehungen der Weg schon etwas vereist. Die letzten Meter zur Kapelle hoch sind ohne Grödel schon eher grenzwertig, also am besten einpacken und benutzen.

Der Weiterweg zur Baumgartenschneid ist wieder gut zu gehen, da nicht vereist, aber durchgehend gute Spur bis zum Gipfel. Dort kaum Sicht weil inzwischen der Schneefall eingesetzt hat, zusammen mit etwas Wind eher ungemütlich. Daher nur sehr kurze Pause.

 
DSC05653_s2.jpg


 
DSC05664_s.jpg


 
DSC05672-05674_stitch_s.jpg


Abstieg nach Norden zur Baumgartenalm. Dort unter dem wind- und schneegeschützten Vordach die Pause eingelegt. Danach der Abstieg runter ins Alpbachtal. Auch der nordseitige Weg ist durchgehend hervorragend gespurt. Hier sind weder Grödel noch Schneeschuhe aktuell notwendig.
Rest dann auf dem Fahrweg wieder zurück zum Parkplatz.

Fazit: Die passende Rundtour für die aktuellen Bedingungen. Bis Galaun und Riederstein ist einiges los, danach wird es immer ruhiger.
5
Wer war wo? / Bergsteigen in Mexiko
« Letzter Beitrag von almrausch am Gestern um 19:15 »
Mexiko ist jetzt nicht gerade als  Reiseziel für Bergsteiger bekannt, bietet aber im Umkreis von Mexiko City einige schöne hohe Vulkane mit Höhen zwischen 3900 und 5650 m. Diese sind für Bergsteiger, die aus den Alpen kommen,  recht einfach zu besteigen. (T3 bis T4) vorausgesetzt man lässt sich Zeit mit der Höhenanpassung. Die beiden Geletscher- begehungen waren auch ohne Spalten und wenn man etwas Hochtourenerfahrung hat, ohne Probleme machbar.
 Um so überraschter waren wir dass die Mexikaner oft mit Helm und sogar auf den Bergen ohne Gletscher einen Pickel dabei hatten. Höhepunkt war der Pico de Orizba 5650m, höchster Berg Mexikos und dritt höchster Nordamerikas. Wir haben uns etwas mehr als drei Wochen Zeit gelassen und alles selbst organisiert und wurden im November mit angehmen Temperaturen um die 22 Grad  und strahlendem Sonnenschein belohnt.  Das Bussystem ist Mexiko ist hervorragend und zu den Bergen sind wir immer mit Uber gefahren und haben immer jemanden netten gefunden der uns zurück genommen hat. Nur für den Pico de Orizaba benötigt man eine lokale Bergagentur , da man zum Ausgangspunkt nur mit Geländewagen kommt. Die Mexikaner sind total hilfsbereit und super freundlich und nach anfänglicher Unsicherheit, haben sich die Bedenken wegen der Sicherheitslage in Luft aufgelöst. Das heißt nicht das andere Landesteile so sicher sind und vorsichtig sollte man immer sein bzw blöd laufen kann es immer. Vorsichtig sollte man eher bei den Gehsteigen sein, plötzliche tiefe Löcher, Stufen, kaum sichbare Eisenteile. Da wäre ein Helm manchmal angebracht und ich bin doch glatt  mal auf den Kopf gefallen ! T5 Gelände !!
Auch wenn sich leider neben den Straßen und auch in den Nationalparks leider viel Müll findet, ist es in den Städten sehr sauber und wir haben nach anfänglichem Zögern, die frisch gepresste  Säfte und die Softtacos mit Fleisch/Salsa/Koriander und Zwiebeln genossen.
Da man sich im Großraum Mexikio City befindet, darf man sich keine Einsamkeit am Berg erwarten und auch ist die ganze Gegend sehr dicht besiedelt. Trotzdem war es aufgrund des tollen Essens und Wetter, andere Kultur, der netten Menschen, der vielen Eindrücke und meinem höchsten Berg einer meinen schönsten Urlaube.
Almrausch
6
Wer war wo? / Wallberg - 05.12.21
« Letzter Beitrag von StefanMuc am Gestern um 18:52 »
Servus,
heute eine kleine Wanderung auf den Wallberg. Von der Talstation über den gut gespurten Sommerweg zur Bahnstation.
Die letzten Meter waren zum Teil ein wenig Wühlerei. Am Gipfel recht eisig.
Zurück zum Wallberghaus. Wir wollten eigentlich noch zum Setzberg, der eisige Wind hat uns aber umgestimmt.

Winterweg ist ebenso gut gespurt. Die Rodelbahn ist gewalzt, aber es war doch noch recht weich alles.


Schönen zweiten Advent, Stefan
7
Wer war wo? / Langauf Bayrischzell
« Letzter Beitrag von almrausch am Gestern um 18:18 »
Wir waren heute Skaten im Klooaschertal. Sehr gute Bedingungen. Die Steinalmrunde ist nicht ganz so gut von den Schneeverhältnissen.  Seit ca. 2 Jahren kann man bis hinter zum Parkplatz der Mariandlalm in Östereich fahren. Die Runde ist etwas anspruchvoller und eine sehr schöne Erweiterung.
Almrausch
8
Events / Re: Reinhold Messner im Livestream
« Letzter Beitrag von geroldh am Gestern um 18:12 »
Zitat von: rB-Infothek
...
Datum: Sonntag, 12.12.2021, 17:00 Uhr


#danke1# Reinhard für diese Ankündigung.  :)

Nach einem vergleichsweise "normalen" Sommer sind diese "Vorträge via Livestream" etwas aus dem Bewusstsein entschwunden...
Sicher wäre auch vor einem Monat der Vortrag "Meine schönsten Berge" von Hans Kammerlander recht interessant gewesen...  #gruebeln#

Zum Nanga Parbat – Vortrag gibt es auch ein kleines Interview:
„Der Alleingang am Nanga Parbat war mir wichtiger als der Everest!“


Als Ergänzung sehr interessant ist ein Dokumentarfilm von Reinhold Messner aus dem Jahr 2020, der vor zwei Monaten zu später Stunde im BR Fernsehen gesendet wurde:
Nanga Parbat – Mein Schlüsselberg (1 h 20 min / online bis 05.01.2022)

Zu seinem 75. Geburtstag - und 50 Jahre nach der Tragödie am Nanga Parbat - ist Reinhold Messner erneut an diesen Berg gegangen, um die Erlebnisse von damals zusätzlich mit unveröffentlichten Originalaufnahmen der Expedition von 1970 zu erzählen.


Noch mehr Reinhold Messner auch in der Heimat-Doku "bergheimat" vom BR Fernsehen:
Reinhold Messner – Horizontsüchtig (44 Min)


#wetter3#  Ist bei diesem grauen und naß-kalten November-Wetter wohl noch mit das Beste wie man einen "Berg-Tag" verbringen kann...  ;)
9
Wer war wo? / Langlauf Sachrang (Chiemgauer Alpen) am 5.12.2021
« Letzter Beitrag von abi am Gestern um 14:52 »
Vom Parkplatz Huben gings für mich diesen Winter zum ersten Mal zum Langlaufen.

Die Loipen zwischen Huben und der Müllner Alm waren alle präpariert (Klassisch und Skating). Nördlich von Huben gibts noch keine Loipe.

Es hatte heute immer leicht geschneit, so dass die Loipe nicht allzu schnell, aber klassisch gut zu fahren war. Nur an wenigen Stellen sah man, dass der Untergrund teilweise etwas nass wäre bzw. die Schneeschicht noch nicht allzu dick ist.
10
Mountainbike / mit dem MTB, vom Loisach- ins Isartal
« Letzter Beitrag von wastl am Gestern um 11:36 »
Start in Benediktbeuern, Parkplätze (Kloster,Alpenwarmbad letzter Parkplatz am Lainbach beim Marienbild), links vom Lainbach die Forststraße Richtung Bauernalm. beim Steingraben bei der Abzweigung links halten Richtung Windpässl (rechts gehts zur Bauernalm)
nach einer langen Steigung eine Rechtskurve von hier herrlicher Blick ins Loisachtal und zum Herzogstand und Peißenberg, die Forststraße weiter bei einer Hütte und einen Brunnen vorbei, dann bei der Abzweigung rechts halten, kleines Schild Arzbach, den Schmalen weg folgen durch einen Bach, dann kommt wieder eine Forststraße links fahren, vorbei an Almwiesen leicht Bergab, immer links halten (rechts gehts zur Kirchsteinhütte) nach einigen Kurven vorsicht dann kommt eine Schranke, vorbei am Wanderparkplatz auf der Teerstraße nach Arzbach,  dann links Richtung Wackersberg, links halten zur Quelle Wackersberg, weiter zu Radweg Bad Tölz - Bad Heilbrunn, über Steinbach, Bichl zurück nach Benediktbeuern, ca. 500 h-meter und 33 km,
Seiten: [1] 2 ... 10