Hochalm

Autor Thema: Bitzkogl (Hagengebirge) am 17.08.19

    0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
    (Aufrufe: 202,  Antworten: 3)

Offline kogo

  • roBergler (ab 20 Beiträge)
  • ****
  • 20
Bitzkogl (Hagengebirge) am 17.08.19
« Antwort #0 am: Mo, 19. Aug 2019, 19:26 »
Route:
Tenneck (Eisenwerk) - Karalm - Impaupass - Bitzkogl - Westlicher Tanntalkopf - Roßfeld - Verbundhütte Süd - Blühnbachtal - Tenneck (Eisenwerk)
 

Anstieg zum...


Impaupass.


Blick vom Impaupass auf Bitzkogl, Hochwiessattel und Hochwieskopf.


Im Steilgras aufwärts und weiter...


in den Sattel zwischen Tanntalkopf P2238m und Bitzkogl.


Tanntalköpfe Richtung Westen.


Zwei Vorgipfel sind zu überschreiten um...


zum östlichsten Gipfel der Tanntalhochebene, dem Bitzkogel zu kommen.


Ausblick vom Bitzkogl (Hoher Göll über Hochkönig zu Kahlersberg und Watzmann).


Auf dem Weiterweg zum westlichsten Gipfel der Tanntalhochebene.


Der westlichste Gipfel P2224m der Tanntalhochebene mit Rauhegg und Teufelshörner.


Ausblick vom westlichsten Gipfel.


Abstieg über die Grasrampe ins Roßfeld.


Die Biwakhöhle am Verbundsteig.


Äußerst bequem. #hihi#


Der Verbundsteig im Rückblick.
Mitte links ist in der Vergrößerung ist noch die gut versteckte Verbundhütte Süd zu erkennen.
Rechts der westliche Tanntalkopf.
Ganz hinten der Hochwieskopf.


Das Rauhegg oder Rauchegg.


Versicherte Rinne im Abstieg zum Blühnbachtal.


Ausnahmweise mal eine neue Markierung im Abstieg.

Anmerkungen zum Abstieg über den Verbundsteig ins Blühnbachtal:
Der Abstieg ist fordernd und ein guter Orientierungssinn ist notwendig.
Von guten Pfadspuren bis gar keine Spuren ist alles vorhanden.
Von keinen Markierungen über verwaschene Markierung über neue Markierungen ist alles sichtbar oder auch nicht (einige Stoamandl gibts auch).
Einige mit Drahtseilen versicherte Stellen sind zu finden und zu meistern. Der Zustand ist brauchbar.
Ausbesserungen d. h. neue Bohrhaken mit Ösen waren zu sehen.
Im letzten Viertel,  vor dem Wegweiser zur Eckberthütte, gibts die problematischste Stelle.
Ein abgerutschter Steilgrashang mit freihängendem Drahtseil (wegen Dämmerung und Zeitdruck leider kein Bild).
Das Seil ist etwas zu kurz.
Festkrallen in der Grasnarbe und im Bröselgelände erforderlich.

Der Rückmarsch übers Blühnbachtal nach Tenneck ist langwierig (ca. 10 km) aber problemlos.

Statistik:
Ca. 34 km,
ca. 2500 Höhenmeter,
ca. 18h (mit Pausen).

roBerge.de

  • Werbung
    •  
Bitzkogl (Hagengebirge) am 17.08.19
« am: Mo, 19. Aug 2019, 19:26 »


Offline BFklaus

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 825
Re.: Bitzkogl (Hagengebirge) am 17.08.19
« am: Di, 20. Aug 2019, 10:23 »
Mensch, kogo, wieder so eine Marathon-Tour durchs Hagengebirge #schind# #schwitz# #schoenetour#
Die Panos gefallen mir sehr gut. Kommen die so aus deiner TZ202 raus, oder sind die zusammengesetzt?
Schönen Gruß
Klaus

Offline schneerose

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 842
Re.: Bitzkogl (Hagengebirge) am 17.08.19
« am: Di, 20. Aug 2019, 11:34 »

Statistik:
Ca. 34 km,
ca. 2500 Höhenmeter,
ca. 18h (mit Pausen).

Du gibt´s es dir ja ordentlich in letzter Zeit, Respekt.

Ist 7 Jahre her, daß ich mal am Verbundsteig unterwegs war. An die Hütte kann ich mich gar nicht mehr erinnern, vllt. hab ich die auch übersehen, wenn die eh versteckt liegt. Wasser gibt es an der wahrscheinlich nicht?

Woran ich mich aber noch erinnere, ist der Abstieg zur Eckberthütte. Der ist scheinbar nicht angenehmer und leichter geworden.  ;) Und dann der Elendshatsch raus aus´m Blühnbachtal. #musik2#

Aber ist halt eine grandiose und wunderbar einsame Gegend.  :)

Offline kogo

  • roBergler (ab 20 Beiträge)
  • ****
  • 20
Re.: Bitzkogl (Hagengebirge) am 17.08.19
« am: Di, 20. Aug 2019, 13:31 »
Die Panos gefallen mir sehr gut. Kommen die so aus deiner TZ202 raus, oder sind die zusammengesetzt?

Nein. Von den Automatikfunktionen zur Panoramafotografie bei Kameras halte ich nicht viel. Manuell und Kamera hochkant gehalten und mit einheitlicher Belichtung fotografiert. Mit Panoramstudio (https://www.tshsoft.de/de/index) zusammengebaut. Die Qualität ist einfach besser.

Wasser gibt es an der wahrscheinlich nicht?

Ich hab die Hütte leider nicht näher untersucht. Ich hab sie leider erst gesehen als ich schon ein dran vorbei war. Zurück wollte ich aus Zeitgründen nicht mehr. Im OSM ist keine Wasserstelle verzeichnet.