Dummy

Autor Thema: Schliersee zugefroren. Andere Seen? Chiemsee?  (Gelesen 8166 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline marmotte

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 18
Schliersee zugefroren. Andere Seen? Chiemsee?
« am: 15.01.2006, 13:54 »
Hallo,
nachdem gesten jede Menge Leute über den Schliersee spazierten, die Frage: Welche Seen sind denn nach diesen kalten Nächten noch so zugefroren? Was ist z. B. mit dem Chiemsee?
Gruß
Doro

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 15.01.2006, 13:54 »

Offline Christian M.

  • Team
  • *
  • Beiträge: 1850
  • Geschlecht: Männlich
  • The truth is out there
Re: Schliersee zugefroren. Andere Seen? Chiemsee?
« Antwort #1 am: 15.01.2006, 15:06 »
Servus.
Also Chiemsee denke ich trägt noch nicht. Die Schifffahrt von Prien wurde erst vor ein paar Tagen eingestellt.
Simssee trägt aber schon gut. Müsste man eigentlich schon queren können.
Gruss.
Christian

Offline Christian M.

  • Team
  • *
  • Beiträge: 1850
  • Geschlecht: Männlich
  • The truth is out there
Re: Schliersee zugefroren. Andere Seen? Chiemsee?
« Antwort #2 am: 27.01.2006, 19:13 »
.... also der Simssee und der Chiemsee(siehe Bild) tragen jetzt. Von Prien zur Herreninsel ist sogar ein Weg markiert. Zur Fraueninsel wirds sicher auch bald gehen.
Gruss.
Christian

Offline Ernst

  • roBergler
  • Beiträge: 237
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schliersee zugefroren. Andere Seen? Chiemsee?
« Antwort #3 am: 28.01.2006, 00:36 »
Hallo,

auch um die Herreninsel rum ist alles zu.
Viele Leute unterwegs!

Gruß
Ernst

Offline Bergi

  • roBergler
  • Beiträge: 166
Re: Schliersee zugefroren. Andere Seen? Chiemsee?
« Antwort #4 am: 28.01.2006, 17:00 »
Hallo,

vielen Dank für den Tipp!!!!!
Einfach klasse, super toll!!!!
Darum liebe ich die "roberge so"!

Waren heut früh drann, da ging es mit Leuten noch.
Heut Mittag war dann voll!
Ist halt so!

Trotzdem genug Platz um das Ganze zu geniesen...

frohe Grüße
Bergi

Offline marmotte

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 18
Re: Schliersee zugefroren. Andere Seen? Chiemsee?
« Antwort #5 am: 28.01.2006, 19:29 »
Königsssee ist zugefroren, zum ersten Mal seit 97!
War heute auf dem Schliersee, auch viele andere Seen sollen zugefroren sein, aber nicht alle tragen auch bzw. nicht überall (z. B. vor dem Betreten des Tegernsees wird gewarnt!)

http://www.koenigsseeportal.de/wcms/bin/Server.dll?Article?ID=1632&Session=2-yMBgc7uc-0-893744200622011928

Viel Spaß (und bitte aufpassen, es gab wohl schon einen Toten im Chiemsee ...)
Doro

Offline Christian M.

  • Team
  • *
  • Beiträge: 1850
  • Geschlecht: Männlich
  • The truth is out there
Re: Schliersee zugefroren. Andere Seen? Chiemsee?
« Antwort #6 am: 31.01.2006, 22:44 »
.... hab gestern im Radio gehört, daß bereits um 12.30 Uhr alle Parkplätze rund um den Königssee belegt waren.   :o
Na dann viel Spass.
Gruss.
Christian

Bernhard

  • *
  • Gast
Re: Schliersee zugefroren. Andere Seen? Chiemsee?
« Antwort #7 am: 31.01.2006, 23:29 »
Servus,

wir waren am Sonntag unten. Um ca. 9.00 Uhr war der Parkplatz ungefähr zur Hälfte gefüllt. Angesichts des nachfolgenden Verkehrs dürfte dort aber um spätestens 10.00 Uhr alles dicht gewesen sein.
Der Hammer kam dann bei der Heimfahrt. Rückstau vom Parkplatz bis zum Berchtesgadener Bahnhof. Und was mich wirklich von den Socken gehauen hat- die Autos parkten auf der Bundestraße von Königssee bis hinter das Ortsschild von Berchtesgaden. Teilweise in beide Fahrtrichtungen. Dürften so rund 4 km sein :P
Trotz des Andrangs ein wunderschöner Tag bei besten Wetter mit guten Schweinsbraten in Bartholomä. Und alle Leute hatten auf dem Eis Platz und keiner schubste und drängelte.
Die einzigen richtigen Engstellen waren vor den Toiletten. :o

Gruß
Bernhard


Offline Samerbergradler

  • roBergler
  • Beiträge: 540
  • Geschlecht: Männlich
  • Die schönste Zeit ist immer noch die Brotzeit!
Re: Schliersee zugefroren. Andere Seen? Chiemsee?
« Antwort #8 am: 01.02.2006, 13:04 »
Hallo,
ich war am Montag dort, in der Hoffnung, dass es etwas ruhiger zugeht.
Naja, es war wohl nicht viel besser als am Sonntag, was das Parken betrifft.
Bei der Heimfahrt hab ich aber im Radio gehört, dass die Gemeinde noch Parkflächen vom Schnee freimachen will.
Aber trotzdem denke ich, ist es schon etwas besonderes, über den See nach St. Bartholomä zu gehen. Man hat ja auf dem Eis Perspektiven in die dortigen Berge, die sonst nicht möglich sind.
Und der See ist so groß, dass sich die Leute doch recht gut verteilen.
Mein Tip: Unbedingt Radl oder Langlaufski (wie ich) mitnehmen - macht einen irren Spaß!

Offline Christian M.

  • Team
  • *
  • Beiträge: 1850
  • Geschlecht: Männlich
  • The truth is out there
Re: Schliersee zugefroren. Andere Seen? Chiemsee?
« Antwort #9 am: 03.02.2006, 09:52 »
Servus Samerbergradler und Bernhard.
Ihr hattet natürlich recht. War schon ein Erlebnis gestern. Und die vielen Leute haben fast gar nicht gestört. Höchstens ein bisschen beim Fotographieren.  ;)
Gruss.
Christian

Offline Ernst

  • roBergler
  • Beiträge: 237
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schliersee zugefroren. Andere Seen? Chiemsee?
« Antwort #10 am: 03.02.2006, 19:25 »
Hallo,

danke für den Tipp mit dem Radl.
Man konnte sogar über den Obersee radeln.
Da sind dann weniger Leute.

Gruß
Ernst

Offline Micha

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 29
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schliersee zugefroren. Andere Seen? Chiemsee?
« Antwort #11 am: 05.02.2006, 17:42 »
Servus Samerbergradler !

Wir waren heute auch auf dem Königssee. Gemäß Deinem Tipp mit Langlaufski. Was für ein Genuss  ;D ! Es waren auch viele  MTB´ler unterwegs. Das wollen wir evtl. nächstes Mal probieren. Einheimische haben uns erzählt, daß man abends auch mit Fackeln auf den See kann, außerdem soll am 11.02. Vollmond sein, es muß dann bei entsprechendem klaren Himmel ein tolles Erlebnis sein. Der Parkplatz ist übrigens fast komplett geräumt, es waren heute um 11.30 Uhr noch genügend Plätze frei.

Viele Grüße von Micha

Offline marmotte

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 18
Re: Schliersee zugefroren. Andere Seen? Chiemsee?
« Antwort #12 am: 07.02.2006, 21:54 »
War die letzten Wochenenden auf dem Schliersee, Chiemsee und Königssee - ein Wintertraum! Bin gespannt, wie sich die Verhältnisse jetzt weiter entwickeln.
Danke für die Infos im Forum!
Doro  :)

Offline Bergfuzzi

  • roBergler
  • Beiträge: 1639
  • Geschlecht: Männlich
  • "Aufrichtig Bergsüchtig."
Re: Schliersee zugefroren. Andere Seen? Chiemsee?
« Antwort #13 am: 28.01.2017, 15:44 »
Zitat
Mann spaziert über Chiemsee-Eis - und bricht ein!

Die Polizei hat deswegen folgende Warnmeldung herausgegeben: Das Eis sei derzeit nicht tragfähig! Es bestehe Lebensgefahr, hieß es seitens der Beamten! Alle Personen werden ersucht, die Eisfläche sofort zu verlassen! Derzeit werden die Personen von Land aus durch Beamte der Wasserschutzpolizei und aus der Luft von einem Polizeihubschrauber aus auf die gefährliche Situation aufmerksam gemacht.


Quelle:

https://www.chiemgau24.de/chiemgau/chiemsee/chiemsee-ort28526/prien-chiemsee-spaziergaenger-bricht-chiemsee-polizei-veroeffentlicht-warnmeldung-7335659.html

Offline steiger

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 42
  • Geschlecht: Männlich
Spiegeleis auf dem Simssee
« Antwort #14 am: 28.01.2017, 23:13 »
Aktuell geniale und relativ sichere Verhältnisse am Simssee, der über weite Flächen Spiegeleis hat. Laut meiner Eischrauben-Sondierung vertrauenswürdige 13-15 cm dick. Nur im Süden liegt ein flaumiger Rauhreifbelag auf milchigem, aber auch gut tragfähigem Eis. Die meisten Besucher gab es wie immer zwischen Pietzing und Baierbach, einige Mutige haben auch den kompletten See von Südwest nach Nordost gequert.

Vorsicht ist in Ufernähe wegen Bacheinläufen und Grundwasser geboten. Außerdem an der Engstelle etwa auf der Linie Moosen - Inzenham, siehe http://osm.org/go/0JCLNYQh--? Hier ist das Eis durch Spannungen in Bewegung, Eisplatten brechen auf und schieben sich übereinander. Nur an wenigen Stellen gibt es sichere Möglichkeiten zu queren, also besser nicht versuchen, siehe Foto Nr. 2.

Eislaufen ist vor dem nächsten Schnee momentan DIE Alternative zu Skitouren, so ein Kälteoptimum gibt es nicht jedes Jahr ;)

Gruß
steiger

Offline elli pirelli

  • roBergler
  • Beiträge: 301
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wenn es an der Zeit ist neue Geschichten zu ersch.
Re: Schliersee zugefroren. Andere Seen? Chiemsee?
« Antwort #15 am: 29.01.2017, 09:21 »
Auch der Thiersee ist zugefroren :-)

Allerdings ist an den Wochenenden echt was los auf dem Fleckerl.

lg elli

Offline geroldh

  • roBergler
  • Beiträge: 868
  • Geschlecht: Männlich
  • "Berg ist niemals Alltag"
    • climbing Chulu Far East (6059m), Annapurna Himalaya, Nepal (Okt.2007)
Re: Schliersee zugefroren. Andere Seen? Chiemsee?
« Antwort #16 am: 29.01.2017, 23:49 »
Zitat von: www.chiemgau24.de
„Ja sollen wir denn den ganzen See mit Flatterleinen absperren?“, fragten sich am Samstag Wasserretter am Chiemsee und am Königssee, sowie Beamte der Wasserschutzpolizei Prien. Die Frage stellte sich angesichts der zahlreichen Ausflügler, die meist ohne jegliches Gefahrenbewusstsein – einige waren mit Kinderwägen unterwegs – auf den Eisflächen der Seen umherwanderten.

12 Uhr schlug es – im wahrsten Sinne des Wortes – für einen 55-Jährigen aus dem Landkreis Rosenheim, als er just zu diesem Zeitpunkt, urplötzlich, für ihn völlig überraschend und durchaus unerwünscht, mit einem weiteren und derzeit vernachlässigten Aggregatzustand von H2O Bekanntschaft machte: mit flüssigem Wasser!

Zu diesem Zeitpunkt brach der Mann nämlich, etwa 200 Meter südwestlich der Herreninsel, durch die Eisschicht des Chiemsees. ...
Quelle

::)  #musik2#  Hmm, wenn ich mich heute kritisch "im Spiegel" betrachte, muss ich nicht nur gestehen, dass ich mal "um die 12 Jahre alt" zuerst wippend auf einer Eisfläche - und bald darauf "mutterseelenallein" bis zum Gürtel in der eiskalten Mangfall gestanden bin (mich anschließend auch nicht nach Hause getraut hatte... ???),
sondern, dass (auch) ich später noch das "Einbruchrisiko" eher als "kaum vorhanden" unterschätzt habe - ganz nach dem Motto: Also ich sehe kein Wasser... - und wenn all die anderen... (Stichwort: Gruppendynamik)

Von den kleinen und "sicheren" Seen abgesehen, machen sich vermutlich die allerwenigsten Eisgeher einschlägige Gedanken (s.o.) und würden wohl auch "am Nachmittag noch mit Sandalen, Jogginghose und T-Shirt, aber ohne Lampe und im Schneesturm" zu einer Bergwanderung aufbrechen...  ;)
Doch wer geht schon mit einer (angelegten) Schwimmweste auf dem Eis spazieren? Wohl nicht mal an Fasching... :azn:

Inzwischen - Jahrzehnte später - mit "alpiner Erfahrung" (und Umsicht?) ausgestattet, würde ich mir z.B. am "halbzugefrorenen" Chiemsee eine komplette Garnitur Ersatzkleidung in einen wasserdichten Sack packen - und diesen ungepresst in einen größeren Rucksack mit stabilen Brust-/Bauchgurt (die enthaltene Luft wirkt im Notfall als Schwimmkörper). Dazu ein kurzes Seilstück zur Partnerbergung und/oder zwei unverlierbare Metalldornen (Dosenstecher?) zur möglichen Eigenrettung... (keine Ahnung ob's funktionieren würde, aber hinterher ist man(n) bekanntlich... 8))

Weil's mich nun näher interessiert hat, eben mal kurz die "Gugl" gequält... - anbei zwei Beispiele:
- [W] wie wissen - Wie überlebt man im Eiswasser? (Video verfügbar bis 08.02.2019)
- Überleben im (eis-)kalten Wasser: Nur von der Unterkühlungsdauer abhängig? (wissenschaftliches PDF-Dokument)

Offline maisalm

  • roBergler
  • Beiträge: 162
Re: Schliersee zugefroren. Andere Seen? Chiemsee?
« Antwort #17 am: 30.01.2017, 16:40 »
an steiger:
schöne Bilder  #danke1#

Offline steiger

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 42
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schliersee zugefroren. Andere Seen? Chiemsee?
« Antwort #18 am: 30.01.2017, 22:40 »
an steiger:
schöne Bilder  #danke1#


@maisalm Danke für die Blumen!  :)

Zitat von: geroldh
Inzwischen - Jahrzehnte später - mit "alpiner Erfahrung" (und Umsicht?) ausgestattet, würde ich mir z.B. am "halbzugefrorenen" Chiemsee eine komplette Garnitur Ersatzkleidung in einen wasserdichten Sack packen - und diesen ungepresst in einen größeren Rucksack mit stabilen Brust-/Bauchgurt (die enthaltene Luft wirkt im Notfall als Schwimmkörper). Dazu ein kurzes Seilstück zur Partnerbergung und/oder zwei unverlierbare Metalldornen (Dosenstecher?) zur möglichen Eigenrettung... (keine Ahnung ob's funktionieren würde, aber hinterher ist man(n) bekanntlich... 8))


@geroldh Deine Ideen gefallen mir. Nach meinen neuesten Google-Erkenntnissen gibt es in Ländern wo große Seen regelmäßig zufrieren (z.B. Schweden, Finnland) den bei uns unbekannten Sport des Touren-Eislaufs [1]

Dort ist persönliche Sicherheitsausrüstung Pflicht: Eiskrallen, Wurfleine, stabile Stecken zum Sondieren, Rucksack mit wasserdicht verpackten Wechselklamotten. Auf deutsch habe ich das hier gefunden [2]

Ich Angsthase hatte zum Sondieren eine Eischraube und zur Selbstrettung immerhin zwei Kreuzschlitz-Schraubenzieher dabei, die am Ärmel fixiert und mit einer Schnur über den Nacken verbunden waren.

Zur Tragfähigkeit von Eisdecken findet sich sogar ein offizielles Merkblatt vom Landesamt für Umwelt[3]
So richtig praxistauglich erscheint mir das nicht, aber als Kurzfassung: ab 10 cm Eisdicke ist sicher für einzelne Personen (Abstand 3 m), ab 15 cm Eisdicke auch für größere Gruppen tragfähig.

Meine Sondierungen am Simssee ergaben abseits von Ufern 13-15 cm stabiles blasenfreies Kerneis, in Uferbereichen und im Süden waren es auch mehr, allerdings milchig, weil dort die Eisbildung schon während der letzen Schneefälle eingesetzt ist.

Der heutige Artikel im OVB „Tausende begeben sich in Gefahr“ [4] hat sicher Leser angelockt, zeugt aber leider von wenig Willen zu vertiefter Betrachtung. Abgesehen davon, dass Chiemsee und Simssee bezüglich Eisbildung nicht vergleichbar sind, frieren am Chiemsee meist ohnehin nur die Buchten und Teile des Inselsees zu. Wer sich 200 m südlich der Herreninsel der offenen Wasserfläche nähert, hat offenbar grenzenloses Gottvertrauen oder wenig Phantasie, was alles passieren kann.
Den täglich mehr als 2000 Besuchern am Simssee aber zu unterstellen, dass sie ihr Hirn nicht einschalten, wie vom Autor einem Wasserwachtler in den Mund gelegt, ist schon der Hammer.  :o

Gruß
steiger

[1]

https://www.youtube.com/watch?v=YD13-9hr7cw
[2] http://www.bremer-eisverein.de/daten/texte/2016/Ausr%C3%BCstung.pdf
[3] https://www.lfu.bayern.de/wasser/merkblattsammlung/teil2_gewaesserkundlicher_dienst/doc/nr_203.pdf
[4] https://www.ovb-online.de/rosenheim/tausende-begeben-sich-gefahr-7338349.html