Dummy

Autor Thema: MTB Runde um den Irschenberg: Wallfahrtskirchen Runde  (Gelesen 249 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kalapatar

  • roBergler
  • Beiträge: 1101
  • Geschlecht: Männlich
  • Es ist nie zu spät aufzubrechen!
Servus Beinand

Das Wetter kündigt ein Hitzewelle an. Also noch schnell heute früh auf's MTB und vom Mangfalltal hoch zum Aussichtsbankerl auf dem Irschenberg. Von hier oben hat man immer einen sehr schönen Blick auf unsere Bergkette. Noch immer ist das Holz für das Sonnwendfeuer aufgeschichtet. Ich konnte jedoch nicht erfahren, ob da nochmal eine Johannifeier stattfindet.
Der Blick zur Wallfahrtskirche Wilparting ist, denke, ich in fast jedem bayerischen Kalender enthalten. Mit dem Bike geht’s unter der Autobahn durch und kurz darauf bin ich vor dem Rosen geschmückten Eingang. Die Kirche ist St. Marinus und Anianus geweiht, ein Besuch lohnt sich. Leider war die daneben liegende Vituskapelle geschlossen.
Dann wieder aufs Radl und jetzt geht es schnell bergab nach Berbling. Hier hat der Maler Wilhelm Leibl von 1878 – 1892 gelebt und in der Kirche 1881 sein vielleicht berühmtestes Bild „Die drei Frauen in der Kirche“ gemalt. Das Original hängt in der Hamburger Kunsthalle, eine Kopie ist jedoch in der Kirche vorhanden. Es waren immer noch die „Nachwehen“ von Fronleichnam zu sehen (Baldachin et al.).
Es wurde immer wärmer, also weiter über Bad Aibling nach Maxlrain und hier erst mal den Durst gestillt. Dann ging es zurück ins Mangfalltal, nicht jedoch ohne der Wallfahrtskirche Weihenlinden noch einen Besuch abzustatten. Die Kirche wurde an einer alten, heiligen Stätte errichtet an der schon im 16.Jhdt eine Martersäule und 2 Linden standen. Besonders sehenswert ist die Gnadenkapelle und die inzwischen restaurierten Votivbilder vor dem Eingang.
Doch dann ging's an der Mangfall zurück. Eine recht angenehme Runde für so einen heissen Tag.

Statistik: 38km, 375Hm

Viele Grüße, Kalapatar