Hochalm

Autor Thema: Viecherl 2019

    0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
    (Aufrufe: 2841,  Antworten: 52)

Offline torres

  • Fette fette Fahradkette
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • ...mit eigener Muskelkraft unterwegs!
  • 233
    • Virtuelle Wanderung durch die Chiemgauer Alpen
Re.: Viecherl 2019
« am: Mi, 26. Jun 2019, 19:32 »
Hallo,

letztes und dieses Wochenende hab ich wieder ein paar Tiere gesehen:

Ein Dachs:


Der sucht hier beim Bauern am Waldrand am Bergrand auf der Wiese nach Maeusen.


Fuchs- und Katzenspuren

Alpensalamander gibt es bei nassem Wetter am Riesenberg ganz viele:



Ein Hasenjugendlicher auf der Kraeuterwiese:


mit Zoom
Die gehen ja nicht weg, wenn man hin geht. Die muss man dringend sitzen und in Ruhe lassen!
Deswegen nur zoom, auch wenn es anders ginge!

Ein Rehbock unterhalb vom Wildbarren



Blindschleiche auch am Wildbarren


Blindschleiche mit Raupe



Es gab auch ganz viele Zecken :-( die hab ich nicht fotografiert.
Noch mehr als Zecken gab es Muecken...
Und noch mehr als Muecken gab es Waldameisen...

Der Rehbock oben war ansich, nachdem er geschaut hat, wer ich bin, weiterhin entspannt;
aber nur so lange, bis ich aufstampfen musste, weil mich die Waldameisen im Duzend in die
Wade bissen...

Gruss,
Torres

roBerge.de

  • Werbung
    •  
Re.: Viecherl 2019
« Antwort #20 am: Mi, 26. Jun 2019, 19:32 »
Buchtipps:

Buchtipp   Buchtipp

Schmetterlinge bestimmen



Offline wim43

  • Soweit die Füße trugen...
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 330
Re.: Viecherl 2019
« am: Mi, 26. Jun 2019, 20:59 »
Gut beobachtet, was da so alles kreucht und fleucht. Aber der Dachs ist für mich definitiv ein Fuchs, bei dem sich das Winterfell verabschiedet und durch das rötliche Sommerfell ersetzt wird.

Offline torres

  • Fette fette Fahradkette
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • ...mit eigener Muskelkraft unterwegs!
  • 233
    • Virtuelle Wanderung durch die Chiemgauer Alpen
Re.: Viecherl 2019
« am: Mi, 26. Jun 2019, 21:15 »
:-)
Der Dachs:
war nur ein Test, ob auch alle brav mitlesen hi hi hi

Offline wim43

  • Soweit die Füße trugen...
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 330
Re.: Viecherl 2019
« am: Do, 27. Jun 2019, 08:39 »
Dann hab ich ja bestanden #lacher# #victory#!

Offline Bergautist

  • Cirsium palustre
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 324
    • Brombas Berge
Re.: Viecherl 2019
« am: So, 07. Jul 2019, 08:47 »
Bei der Gratwanderung über Reinock ("Rainnock"), Rotwand und Haidwand entdeckt:

Bild 1: Kaisermäntel am Gipfel des Reinocks
Bild 2: Rosenkäfer am Nordgrat der Rotwand (1439 m) nördlich der Haidwand

Offline indian_summer

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 1366
Re.: Viecherl 2019
« am: Mi, 10. Jul 2019, 21:02 »
Kürzlich hab ich ein Insekt fotografiert, welches ich nicht kenne. Weiß jemand was das ist?

Offline Bergautist

  • Cirsium palustre
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 324
    • Brombas Berge
Re.: Viecherl 2019
« am: Mi, 10. Jul 2019, 22:12 »
Kürzlich hab ich ein Insekt fotografiert, welches ich nicht kenne. Weiß jemand was das ist?
Tippe mal auf Pinselkäfer (Trichius fasciatus). Taucht in meinem BLV-Bestimmungsbuch genau eine Position vor meinem Rosenkäfer auf. #nasowas#

Offline indian_summer

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 1366
Re.: Viecherl 2019
« am: Do, 11. Jul 2019, 12:47 »
Das könnte passen. Danke!

Offline wim43

  • Soweit die Füße trugen...
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 330
Re.: Viecherl 2019
« am: Fr, 12. Jul 2019, 13:39 »
So einsam ist's auf der Rampoldalm :laugh:.

Offline kogo

  • roBergler (ab 20 Beiträge)
  • ****
  • 25
Re.: Viecherl 2019
« am: Fr, 19. Jul 2019, 17:51 »






Steinhuhn oder Chukarhuhn oder Hybrid beim Staubbaden am Gipfel des Rabenkopf (Jachenau). Die Chukarhühner sind eigentlich in Asien heimisch und nur schwer von den Steinhühnern zu unterscheiden, aber die Tiroler haben aus jagdlichen Interesse einige davon im Karwendel ausgesetzt.(https://www.alpenverein.at/bettelwurfhuette_wAssets/docs/naturkundliches_Gutachten.pdf)

Nachtrag 25.07:
Laut Auskunft der bayrischen Vogelschutzwarte handelt es sich dabei um ein Chukarhuhn und kein seltenes Steinhuhn. Im Mangfallgebirge wurde auch noch eines gesichtet. Es könnte sein, dass die Österreicher wieder welche ausgesetzt haben. Der Bayrische Jagdverband wars nicht.

Offline Bergfuzzi

  • "Aufrichtig Bergsüchtig."
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 1618
Re.: Viecherl 2019
« am: Fr, 19. Jul 2019, 20:02 »


Feuersalamander bei genüsslicher Abkühlung........ #lacher# #victory#

Offline grauester

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 85
Re.: Viecherl 2019
« am: So, 21. Jul 2019, 10:15 »
Ich habe auch was entdeckt und mitgebracht.

Pseudopanthera - Schmetterling
Rosenkäfer, Rüsselkäfer

Offline grauester

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 85
Re.: Viecherl 2019
« am: So, 21. Jul 2019, 19:35 »
An einem See im Kreis Rosenheim kann man eine Schildkröte beobachten. Manchmal sind es zwei oder drei.
Ist sie einheimische Schildkröte oder ausgesiedelte?
Ob jemanden sie bestimmen kann?

P.S. "Kennwort Heilkräuter"

Offline rennschnecke

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 635
Re.: Viecherl 2019
« am: So, 21. Jul 2019, 20:58 »
An einem See im Kreis Rosenheim kann man eine Schildkröte beobachten. Manchmal sind es zwei oder drei.
Ist sie einheimische Schildkröte oder ausgesiedelte?
Ob jemanden sie bestimmen kann?

P.S. "Kennwort Heilkräuter"

Hallo grauester,

ich kenne (leider) einige Seen, wo Schildkröten drin rumschwimmen. Und du kannst zu fast 100% davon ausgehen, dass die ausgesetzt sind. In Bayern wäre nur die Europäische Sumpfschildkröte einheimisch. Aber die ist ausgesprochen selten und in unserer Gegend auch nur in einem einzigen kleinen Refugium nachgewiesen. Und da ist kein See.

Dss Foto lässt für mich leider keine genauere Bestimmung zu, aber eine Europäische Sumpfschildkröte sieht für mich etwas anders aus. Das schlimme daran, ist, dass sich die Menschen, die Schildkröten aussetzen, kaum darüber bewusst sind, was sie den armen Tieren antun. Denn die allermeisten sterben im Laufe von 1 - 3 Jahren langsam und qualvoll an Schäden der inneren Organe. Weil sie speziell die Wintertemperaturen bei uns nicht gewohnt sind, da sie früher auch im Winter in einem wohntemperierten Terrarium die Zeit verbracht haben.

rennschnecke




Offline grauester

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 85
Re.: Viecherl 2019
« am: Do, 25. Jul 2019, 19:20 »
Es ist sehr traurig wie manche Menschen gegenüber die Natur und anderen Lebewesen verantwortungslos sind.

Offline grauester

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 85
Re.: Viecherl 2019
« am: Do, 25. Jul 2019, 19:42 »
Am Inn sind die Königskerzen fast 2 m Gross.

Offline grauester

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 85
Re.: Viecherl 2019
« am: Mo, 05. Aug 2019, 19:26 »
Am Inn. Kleiner Blaupfeil.

Offline grauester

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 85
Re.: Viecherl 2019
« am: Mo, 05. Aug 2019, 19:36 »
Sterntaler Filze. Streifenwanze. Die Streifen sollten die Feinden abschrecken.


"Kennwort Heilkräuter"

Offline grauester

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 85
Re.: Viecherl 2019
« am: Mo, 05. Aug 2019, 19:56 »
Der Kaisermantel am Sonntag auf 900 m Höhe.
So viele Exemplaren auf ein Mal habe ich noch nicht gesehen.

Der Kaisermantel gehört zu den großen Tagfaltern in Mitteleuropa.
 
Der weibliche Schmetterling hat auf den Vorderflügeln große dunkle Flecken, männchen - dunklen Streifen.

"Kennwort Heilkräuter"

Offline BG

  • I muaß aufi !
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 355
Re.: Viecherl 2019 - Schmetterlinge
« am: Mo, 05. Aug 2019, 22:04 »
Auch ich habe gestern Schmetterlinge vor die Linse bekommen:
Kaisermantel -Bild 1-
und
"Blutströpferl" (Sechsfleck-Widderchen) -Bild 2-
Weitere Info unter https://de.wikipedia.org/wiki/Sechsfleck-Widderchen

"Kennwort Heilkräuter"