Dummy

Autor Thema: "Meine" Lawine am Riesenberg  (Gelesen 638 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline torres

  • ...mit eigener Muskelkraft unterwegs!
  • roBergler
  • Beiträge: 239
  • Geschlecht: Weiblich
  • Fette fette Fahradkette
    • Virtuelle Wanderung durch die Chiemgauer Alpen
"Meine" Lawine am Riesenberg
« am: 10.03.2019, 18:12 »
Hallo,

wie nicht viele Leute wissen, gab es im Winter 2008/2009 einen grossen Lawinenabgang am Riesenberg.
Wer weiss hier noch davon? Ich kenne nur einen, der das auch weiss.
Ich hatte die Lawine selbst damals gar nicht gesehen, weil ich nicht in der Gegend war, sondern nur die
Ueberreste in Form von abgebrochenen Baeumen in einer Rinne:

Reste der Lawine von 2008/2009 in Form der abgebrochenen Baume unterhalb der Forststrasse.
Forststrasse ist rot markiert. Die Forststrasse war auf dem Bild schon freigeraeumt


Bis jetzt hab ich jedes Jahr auf die Lawine "gewartet" - doch nie war genuegend Schnee da. Aber dieses
Jahr war es endlich so weit. Dachte ich. Und dann kam aber nichts!

Hier ein Bild von der Lawinenrinne am 20.01.2019

Bei hoher Lawinengefahr sind hier noch zwei Leute runtergefahren.
Oben ist der Hang sehr steil, das sieht man auf dem Bild nicht so gut


Am 03.03. kamen an der ganzen Nordseite immer wieder Lawinen runter. Alle klein und nicht
schlimm - ausser eine an der Nordost-Abfahrt, die schon eine betraechtliche Groesse hatte:


Und was war in "meiner" Lawinenrinne? Nur drei kleine Abgaenge:


Aber DANN! Zwischen dem 03. und dem 09.03. ist es dann irgendwann passiert:

Ich bin voellig baff, wieviel Schnee jetzt hier doch noch drin lag! Ich bin komplett ueberrascht.





Ich hab hier auf meiner Webseite fuer Interessierte alle Bilder und drei mp4 Files hinterlegt,
weil das hier den Rahmen sprengen wuerde. Alle Bilder lassen sich in der Aufloesung 2000x1500
anschauen. Und zwei Panoramabilder hab ich dort auch noch hinkopiert:
http://www.virtuelle-wanderung.de/.tmp/Lawine/


Viele Gruesse,
Torres

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 10.03.2019, 18:12 »

Offline geroldh

  • roBergler
  • Beiträge: 865
  • Geschlecht: Männlich
  • "Berg ist niemals Alltag"
    • climbing Chulu Far East (6059m), Annapurna Himalaya, Nepal (Okt.2007)
Re.: "Meine" Lawine am Riesenberg
« Antwort #1 am: 10.03.2019, 19:49 »
#danke1# & #respekt# - eine "eigene" Lawine hat nicht jede(r)... #gutgemacht# ;)

Ja, es gab vor Jahren mal ein "Lawinenjahr", in dem es u.a. auch auf der Hochfelln-Westseite (Materialseilbahn) ziemlich "abgeräumt" hatte... - ob's der gleiche Winter war? - keine Ahnung...

Ich bin im Sommer'16 mal an der Kräuterwiesenalm vorbei den Bach weiter in östl. Richtung gefolgt, um den Sattel zw. Schwarzenberg und Riesenberg zu erreichen (hist. "Rieselau-Alm"), mir aber die ätzende Forstautobahn zu ersparen. Gemäß BayernAtlas soll es dort (noch heute) ziemlich weit möglich sein - und in der Zeitreise-Karte bis 1973 soll es dort früher auch eine Steigverbindung gegeben haben...
Kurz nach dem Beginn des Waldbereiches führte der anfangs gute Almweg in einen Bereich, in dem Bäume wie "Mikado" über dem Bach lagen... (Punkt 958 m) - möglicherweise ist diese Stelle in deinem ersten Foto abgebildet ?
Nach unter- und überklettern der Stämme konnte ich noch etwas am Bach entlang steigen, dann aber verlor sich leider der "hist. Steigverlauf" im Wald...

Offline torres

  • ...mit eigener Muskelkraft unterwegs!
  • roBergler
  • Beiträge: 239
  • Geschlecht: Weiblich
  • Fette fette Fahradkette
    • Virtuelle Wanderung durch die Chiemgauer Alpen
Re.: "Meine" Lawine am Riesenberg
« Antwort #2 am: 10.03.2019, 20:08 »
Kurz nach dem Beginn des Waldbereiches führte der anfangs gute Almweg in einen Bereich, in dem Bäume wie "Mikado" über dem Bach lagen... (Punkt 958 m) - möglicherweise ist diese Stelle in deinem ersten Foto abgebildet ?
Nach unter- und überklettern der Stämme konnte ich noch etwas am Bach entlang steigen, dann aber verlor sich leider der "hist. Steigverlauf" im Wald...


Ganz genau dort ging ein Steig, der bei der letzten Lawine verschuettet wurde!
Ich war nie auf dem Steig (als dieser noch in Ordnung war) . Ich kenne aber einen, der hat auch das Gipfelkreuz auf den Hagramerzipfi gebracht
(da muss man genau hinschauen, um das zu sehen), der ist heute >85 Jahre alt, der benutze bis zur Zerstoerung
diesen Steig und von dem weiss ich das... von dem weiss ich auch die Geschichte mit der Lawine.

Auf dem ersten Bild bin ich damals dem Steig gefolgt und musste am Ende auch die Baume uebersteigen und bin
dann auf der Forststrasse raus, weil vom Steig nix mehr zu finden war.

Am roten Punkt ungefaehr hab ich das Bild gemacht.
Und der blaue Pfeil ist die Lawine.



Viele Gruesse!
Torres

Offline almrausch

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 401
  • Geschlecht: Weiblich
Re.: "Meine" Lawine am Riesenberg
« Antwort #3 am: 10.03.2019, 21:53 »
Dann bin ich mal gespannt in welchem Zustand der obere parallel zum unteren verlaufende Steig dann ist. Wahrscheinlich ist das der Graben kurz bevor auch zu dem Köpferl kommt auf das man problemlos leicht hoch klettern kann. Die Stelle war vorher schon etwas bröslig.
Almrausch

Offline wim43

  • roBergler
  • Beiträge: 441
  • Geschlecht: Männlich
  • Soweit die Füße trugen...
Re.: "Meine" Lawine am Riesenberg
« Antwort #4 am: 11.03.2019, 09:28 »
Ich kann mich noch ganz gut an eine große Lawine, die vom Riesenberg/Lenderschachen zur Winterstubn herunter abging. Sie endete weit unterhalb des Bachüberstiegs, den man normalerweise weiter Richtung Richtung Frasdorfer Hütte/Riesenberg/Laubenstein (Weg 218)von Soilach kommend, benutzt. Das Jahr weiß ich nicht mehr genau, aber so vor 6/7 Jahren könnte das gewesen sein. Ich war damals ziemlich erschrocken, wie groß sie war und wie knapp sie an der Winterstubn vorbei gesaust war. Das scheint mir aber nicht die von dir beschriebene Stelle zu sein. Die liegt ja eher westlich Richtung Kräuterwiese.

Offline torres

  • ...mit eigener Muskelkraft unterwegs!
  • roBergler
  • Beiträge: 239
  • Geschlecht: Weiblich
  • Fette fette Fahradkette
    • Virtuelle Wanderung durch die Chiemgauer Alpen
Re.: "Meine" Lawine am Riesenberg
« Antwort #5 am: 11.03.2019, 17:28 »
Das ist die Lawine im 3. Bild, die ich auch erwaehnt habe.
Die war recht klein - deswegen aber trotzdem lebensgefaehrlich...