Frozen Church

Autor Thema: Nordwandsteig am Spitzstein, 12.8.2018 (Chiemgauer Alpen)

    0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
    (Aufrufe: 1412,  Antworten: 21)

Offline abi

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 144
Nordwandsteig am Spitzstein, 12.8.2018 (Chiemgauer Alpen)
« Antwort #0 am: Mo, 13. Aug 2018, 15:48 »
Gestern war ich am Spitzstein unterwegs und habe mir zum ersten Mal nach seiner Sanierung (2017) den Nordwandsteig am Spitzstein angesehen. Der Nordwandsteig geht, wie der Name schon sagt, über die Nordseite auf den Spitzstein. Die alten Schilder "Lebensgefahr, Weg nicht mehr begehbar" sind weg und der Steig ist im Aufstieg mit schönen, neuen, gelben Schildern ausgeschildert. Der erste Teil bis zum Beginn der Gipfelwand ist normaler Bergwanderweg, der zuletzt steil wird. Dann geht es mit neuen Stahlseilen und gelegentlichen Tritthilfen gesichert die letzten 60 Höhenmeter über eine Art breite Rinne rauf. Der Steig endet ca. 25m südöstlich vom Gipfelkreuz.

Ich würde den Steig auf Klettersteigstufe A bzw. T3 schätzen. Der Steig ist für Leute, die eine "Überschreitung" machen möchten oder die von Zinnerberg rüberkommen sicherlich eine interessante Variante auf den Spitzstein.
 
Fotos vom Steigbau: www.bergfreunde-muenchen.de/sektion/news/2017-08-04/meldung_d.htm

Offline wim43

  • Soweit die Füße trugen...
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 256
Servus Abi,

das sieht ja recht begehbar aus, auch für einen nicht wirklich Schwindelfreien wie mich. Den Fotos nach (Deine und die auf der AV-Seite von den Instandsetzungsarbeiten) lassen erkennen, dass es zwar steil hochgeht, man auch abschnittsweise die Hände zu Hilfe nehmen muss, aber es keine direkt ausgesetzten Stellen gibt, sondern die leichten Kletterabschnitte eher als Rinne zu verstehen sind. Sehe ich das richtig?

Danke für Deinen Beitrag.

Offline abi

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 144
Servus Abi,

das sieht ja recht begehbar aus, auch für einen nicht wirklich Schwindelfreien wie mich. Den Fotos nach (Deine und die auf der AV-Seite von den Instandsetzungsarbeiten) lassen erkennen, dass es zwar steil hochgeht, man auch abschnittsweise die Hände zu Hilfe nehmen muss, aber es keine direkt ausgesetzten Stellen gibt, sondern die leichten Kletterabschnitte eher als Rinne zu verstehen sind. Sehe ich das richtig?

Danke für Deinen Beitrag.
Ja, das siehst Du richtig. Durch die Rinnenlage hat man im Aufstieg eigentlich keine direkt ausgesetzten Stellen. Ist aber vom Gelände her schon deutlich alpiner als der Normalweg. Ich würde Dir daher den Steig im Aufstieg empfehlen.

Offline wim43

  • Soweit die Füße trugen...
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 256
Servus Abi,

das sieht ja recht begehbar aus, auch für einen nicht wirklich Schwindelfreien wie mich. Den Fotos nach (Deine und die auf der AV-Seite von den Instandsetzungsarbeiten) lassen erkennen, dass es zwar steil hochgeht, man auch abschnittsweise die Hände zu Hilfe nehmen muss, aber es keine direkt ausgesetzten Stellen gibt, sondern die leichten Kletterabschnitte eher als Rinne zu verstehen sind. Sehe ich das richtig?

Danke für Deinen Beitrag.
Ja, das siehst Du richtig. Durch die Rinnenlage hat man im Aufstieg eigentlich keine direkt ausgesetzten Stellen. Ist aber vom Gelände her schon deutlich alpiner als der Normalweg. Ich würde Dir daher den Steig im Aufstieg empfehlen.

Vielen Dank! Dann werde ich mir das mal auf meinen Tourenplan setzen. Ich stelle mir eine Runde vom P Innerwald zur Brandelbergalm und weiter zum Sattel zwischen Brandelberg und Spitzstein, von dort zum Einstieg in den Nordwandsteig. Zurück dann über die Altkaseralm und Aueralm zum Ausgangspunkt P Innerwald.

Offline abi

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 144
...
Vielen Dank! Dann werde ich mir das mal auf meinen Tourenplan setzen. Ich stelle mir eine Runde vom P Innerwald zur Brandelbergalm und weiter zum Sattel zwischen Brandelberg und Spitzstein, von dort zum Einstieg in den Nordwandsteig. Zurück dann über die Altkaseralm und Aueralm zum Ausgangspunkt P Innerwald.
Mit der Runde machst Du sicher nix verkehrt  :)
Je nachdem, ob Du über die Brandelbergalm oder über DAV-Weg 212 zurückgehst, kannst Du Aufstiegsmeter und Steckenlänge etwas reduzieren. Erzähl nach der Tour dann, wie Dir der sanierte Steig gefallen hat.


Offline MuM.Koeppl

  • roBergler (ab 20 Beiträge)
  • ****
  • 23
Schön das der Anstieg wieder hergerichtet ist. Damals bin ich rechts hoch zum Gipfelkreuz und den gesperrten Steig abgestiegen.

Offline abi

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 144
Schön das der Anstieg wieder hergerichtet ist. Damals bin ich rechts hoch zum Gipfelkreuz und den gesperrten Steig abgestiegen.
Danke für die Info und das Bild. Ich hatte leider kein passendes Übersichtsbild geknipst. Die linke Rinne auf Deinem Bild ist der sanierte Steig.

Offline RADI

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 571
 #danke1# an abi für die Erinnerung
Spitzstein-Nordanstieg hatte ich fest in meiner to do Liste für 2018
und schon fast wieder vergessen #peinlich#
Dank abi stand es für heute auf dem Plan
los in Innerwald am kostenfreien Forstparkplatz (unter letzten Regentropfen),
über Brandelbergalm zum Joch zwischen Brandelberg und Spitzstein, -langsam kam die Sonne raus-
zum Nordanstieg
1. Teil vom Abzweig fast zugewachsen
2. Teil in der Schuttreiß´n
3. Teil der Klettersteig
Fest hatte ich mir vorgenommen, viele viele aussagekräftige Fotos zu schießen, jetzt - wieder dahoam - muß ich feststellen, daß ich fast die gleichen Bilder wie abi geschossen habe, nur in schlechterer Qualität  :-[ (Diffuses Gegenlicht statt Sonnenschein)

2 Buidl trotzdem noch zu Übersicht der (linksseitigen) Rinne
bis einschließlich Schuttreiß´n überhaupt kein Problem, der eigentliche Klettersteig ist super (allerdings nicht ganz durchgehend - braucht´s auch ned)  versichert
mit großem Pfeil und Markierungen wird unzweifelhaft auf die linke Rinne verwiesen
ein bisserl Trittsicherheit und Schwindelfreiheit ist schon vonnöten (für mich als kleiner Angst #osterhase# , man hat ja auch Mit-Verantwortung für die Kalma ... war´s aber kein Problem, meine Frau  #isagnix#  hätt´ ich nicht mitnehmen dürfen )
Fazit: nach 2h20min waren wir oben, meine 2 Stierkalma hat´s sehr gut gefallen, für mich war´s auch kein Problem, und trainiert für die nächste Woche hamma auch   #genauso#;
hoffentlich bleibt´s a bisserl a  #secret# (für robergler , habe kein youtube-Video gedreht  :-X
Stärkung gab´s im Spitzsteinhaus (Eigner DAV-Sektion Bergfreunde)  #essen1#
und Buidl 3  zum Dank an die DAV Sektion Bergfreunde für die Erstellung dieses schönen kurzen knackigen Steiges

RADI

Offline Bernhard Ziegler

  • bald roBergler (ab 5 Beiträge)
  • ***
  • 5
Re.: Nordwandsteig am Spitzstein - Video
« am: Do, 11. Okt 2018, 19:19 »
Ich habe mir gestern den Nordwandsteig angesehen und ein Video gedreht, das ich euch wirklich ans Herz legen möchte.

Über Likes & Abonennten freu ich mich natürlich besonders  :)


https://youtu.be/kXsBF8pn3_Y


Offline schorsche

  • roBergler (ab 20 Beiträge)
  • ****
  • 33
Servus,
ist ein schönes Video. Bei Youtube habe ich mich auch als Abonennten eingetragen und einen like gemacht.
Wünsche Dir noch viele schöne Videos mit sehr vielen guten Bewertungen.

Dere
schorsche

Offline Bernhard Ziegler

  • bald roBergler (ab 5 Beiträge)
  • ***
  • 5
Vielen Dank, das freut mich  :)

Offline cantullus

  • bald roBergler (ab 5 Beiträge)
  • ***
  • 9
Re.: Nordwandsteig am Spitzstein - Video
« am: Fr, 12. Okt 2018, 12:31 »
zumal ich auch erste Versuche mit meiner Drohne gestartet habe.

Hallo Bernhard,
Ich gehe raus in die Natur, weil ich die Ruhe genießen, allenfalls Hummeln brummen hören möchte. Das Gedröhne der Drohnen nervt neuerdings schon in den städtischen Parkanlagen, in den Bergen könnte es passieren, dass ich da furchtbar wepsig drauf reagiere.

Muss das denn unbedingt sein, dass für das Vergnügen einer einzelnen Person alle anderen, die sich um Umkreis befinden, mit dem Lärm dieser Fluggeräte belästigt werden? Ganz abgesehen davon, dass man sich auch ständig beobachtet fühlt, wenn so ein Ding oben rumfliegt.

Berg frei,
c.

Offline sachranger

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 772
Re.: Nordwandsteig am Spitzstein - Video
« am: Fr, 12. Okt 2018, 12:49 »
...
Ich gehe raus in die Natur, weil ich die Ruhe genießen, allenfalls Hummeln brummen hören möchte. Das Gedröhne der Drohnen nervt neuerdings schon in den städtischen Parkanlagen, in den Bergen könnte es passieren, dass ich da furchtbar wepsig drauf reagiere.

Muss das denn unbedingt sein, dass für das Vergnügen einer einzelnen Person alle anderen, die sich um Umkreis befinden, mit dem Lärm dieser Fluggeräte belästigt werden? Ganz abgesehen davon, dass man sich auch ständig beobachtet fühlt, wenn so ein Ding oben rumfliegt.

Genau so ist es - und dann auch noch von einem Admin eines Bergforums. Dazu kommt, dass der Klettersteig da in der Rinne genau das ist, was die Berge am wenigsten brauchen. Der DAV ist nur noch auf Kommerz aus, in meinen Augen eine Katastrophe. Schon vor der Verunstaltung ist mein Hund ohne Hilfe den Steig gegangen ... jetzt robbt da jeder hilflose Hüttennächtiger bäuchlings hoch.

Früher war alles besser ... und aus Holz  8)

Offline BFklaus

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 641
Re.: Nordwandsteig am Spitzstein - Video
« am: Fr, 12. Okt 2018, 14:17 »
Ich bin da ganz bei cantullus und sachranger!

Warum ein Bernhard Ziegler auf roBerge.de Reklame für sein eigenes (Konkurrenz)-Forum machen darf, verstehe ich nicht ganz. Das nennt man wohl Trojaner ...  #hihi#

Offline Bergautist

  • Bergsport ohne Bergmord
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 87
Ich bin da ganz bei cantullus und sachranger!

Warum ein Bernhard Ziegler auf roBerge.de Reklame für sein eigenes (Konkurrenz)-Forum machen darf, verstehe ich nicht ganz. Das nennt man wohl Trojaner ...  #hihi#

Falls das tourentipp.de sein sollte, bei der Seite sehe ich eh nur einen drehenden Kreisel auf reinweißem Hintergrund. Also, Konkurrenz stelle ich mir doch etwas anders vor... #hihi#

Offline Frank Steiner

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 123
    • Wandern mit Kindern in den alpen
Re.: Nordwandsteig am Spitzstein - Video
« am: Fr, 12. Okt 2018, 14:35 »
Muss das denn unbedingt sein, dass für das Vergnügen einer einzelnen Person alle anderen, die sich um Umkreis befinden, mit dem Lärm dieser Fluggeräte belästigt werden?
Absolute Zustimmung. Genau stoerend sind die Leute, die meinen, sie muessten das Erreichen eines Gipfels mit rausgebruellten Jodlern oder sonstigen Krakelereien feiern, waehrend man in der Naehe (und so nah muss es leider bei der guten Akustik bei Windstille gar nicht sein) eines bekannten Gipfels die abseitige Stille geniesst. Und anders als die Drohne sind diese Jungs leider ausserhalb der Reichweite von Fichtenzapfen...

Offline geroldh

  • "Berg ist niemals Alltag"
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 603
    • climbing Chulu Far East (6059m), Annapurna Himalaya, Nepal (Okt.2007)
Re.: Nordwandsteig am Spitzstein - Video
« am: Fr, 12. Okt 2018, 18:55 »
Zitat von: Frank Steiner
... Genau stoerend sind die Leute, die meinen, sie muessten das Erreichen eines Gipfels mit rausgebruellten Jodlern oder sonstigen Krakelereien feiern, ... sind diese Jungs leider ausserhalb der Reichweite von Fichtenzapfen...

:police:  Hmm, wie ruhig muß es auf den #mountain# sein? Eine Bibliotheksruhe #buch# ist an Modebergen bei  #sonne6# sowieso selten... #musik2#

Zitat von: sachranger
...
Früher war alles besser ... und aus Holz  8)

Na ja, als wir voriges Jahr nach einem typisch einsamen - und damit ruhigen - Aufstieg auf den Gipfel der Aiplspitz gekommen sind, dort mit einigen anderen in Kreuznähe pausiert haben, hat doch glatt eine ältere Frau eine Blockflöte aus dem Rucksack heraus geholt ??? - und ein paar Stücke zum besten gegeben. #mitleid# Hat aber zum Glück doch nicht allzu lange gedauert... ;D

Offline Bergautist

  • Bergsport ohne Bergmord
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 87
Re.: Nordwandsteig am Spitzstein - Video
« am: Fr, 12. Okt 2018, 19:11 »
Na ja, als wir voriges Jahr nach einem typisch einsamen - und damit ruhigen - Aufstieg auf den Gipfel der Aiplspitz gekommen sind, dort mit einigen anderen in Kreuznähe pausiert haben, hat doch glatt eine ältere Frau eine Blockflöte aus dem Rucksack heraus geholt ??? - und ein paar Stücke zum besten gegeben. #mitleid# Hat aber zum Glück doch nicht allzu lange gedauert... ;D
Da hast du aber wirklich Glück gehabt! Ich habe daheim noch eine Uwe Seeler stehen. Die kommt allerdings nur rauf auf den Berg und am Gipfel zum Einsatz, wenn zeitgleich ein Endspiel mit deutscher Beteiligung stattfindet! ;)

Offline maisalm

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 139
Mit Entsetzen habe ich gelesen, wie dieses Video entstanden ist- und das hier im Forum!
Gott sei Dank haben mittlerweile einige Teilnehmer ihren Unmut über diese neue Erscheinung kundgetan. Vielen Dank  dafür.#danke1#

Anderes Beispiel: Anfang August habe ich mit meinem Sohn ein paar Tage in den Dolomiten verbracht. Er hatte sich die Ziele (wunderschöne Ziele) zum Fotografieren ausgesucht, wie z. B den wirklich tollen Sorapis-See. Empfangen wurden wir frühmorgens um sieben da oben ebenfalls von so einem netten Zeitgenossen, der dort in der begnadeten Stille sein Sch...gerät hat fliegen lassen (ich habs lange schon gehört bevor wir es gesehen haben). Zu allem Überfluss posierte seine Begleitung auf einer aufblasbaren Melonenscheibe im See dahintreibend (Badeverbot! -und das zu recht. Schillernde Fettschwaden zeigten, wie sich die Leute daran halten  :-[). Außerdem hatten sie auch oben genächtigt (auch verboten), obwohl die Hütte wenige Meter entfernt ist (Müll und Dreck in versteckten Nischen zeigten, dass sie keine Ausnahme sind). So ist das. Leider. Die Masse machts - und macht viel kaputt. Denkt doch bitte an die Wildtiere und an die Natur.

Gruß maisalm

Offline Wanderfreak

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 361
Re.: Nordwandsteig am Spitzstein - Video
« am: So, 14. Okt 2018, 14:36 »
Dazu kommt, dass der Klettersteig da in der Rinne genau das ist, was die Berge am wenigsten brauchen. Der DAV ist nur noch auf Kommerz aus, in meinen Augen eine Katastrophe. Schon vor der Verunstaltung ist mein Hund ohne Hilfe den Steig gegangen ... jetzt robbt da jeder hilflose Hüttennächtiger bäuchlings hoch.

Früher war alles besser ... und aus Holz  8)

Bitte etwas Verständnis für die Bergwanderer, die nicht so gut drauf sind wie Du und Dein Hund! Es ist doch besser, wenn der normale Wanderer an dieser Stelle nicht mehr umkehren muss, weil er sich nicht in Lebensgefahr begeben will (wie die Schilder jahrelang den Eindruck vermittelten). Ich würde da eher die Sportklettersteige anprangern, die wie Pilze aus dem Boden sprießen und man den Eindruck haben muss, dass sie sich gegenseitig in der Schwierigkeit zu überbieten versuchen.