Frozen Church

Autor Thema: Montagsrätsel Nr. 377 Erinnerungen an die Zeitgeschichte

    0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
    (Aufrufe: 4132,  Antworten: 209)

Offline RADI

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 571
 #hallo#
Zitat
Thema 6, Frage 1: Wie heisst die Burg?
Thema 6, Frage 2: Seit etwa wann gilt sie als verlassen bzw. zerstört?
Burgruine Kling  ???
wenn ja, dann abgebrochen  1805-1834
  #gruebel#
RADI

Offline rennschnecke

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 598
Unverdrossen der nächste Vorschlag , nur WM schauen geht ja auch nicht, rennschnecke #sonicht#

Burgstall Ramsau ( am Samerberg bei Nussdorf ) , wird ab 12. Jhd. urkundlich erwähnt und wurde dann im Landshuter Erbfolgekrieg 1504 zerstört.
Auf der historischen Karte vom Bayernatlas ist die Ruine sogar eingezeichnet.


Nun denn, es gibt, glaube ich, ja nur noch 1 oder 2 weitere zerfallene Burgreste.  #hihi#

Hawedere

eli ( mit dem dicken Fell ) #schwitz#


Hallo eli,

Ramsau wäre eine gute Antwort, ist aber nicht die Lösung.
Ramsau ist eigentlich nur noch ein klassischer Burgstall. Mauerreste gibt es dort nicht mehr.

Versuch es weiter....

rennschnecke



Offline rennschnecke

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 598
#hallo#
Zitat
Thema 6, Frage 1: Wie heisst die Burg?
Thema 6, Frage 2: Seit etwa wann gilt sie als verlassen bzw. zerstört?
Burgruine Kling  ???
wenn ja, dann abgebrochen  1805-1834
  #gruebel#
RADI


Hallo RADI,

Hmmmh, die Burgruine Kling ist tatsächlich eine echte schöne Burgruine,
aber sie ist erstens viel größer (Kling ist viel größer) und sie ist zu weit
weg von den Bergen. Ich bin diesmal wirklich im Bereich der Berge geblieben.

Daher gilt auch für Dich, versuch es weiter.


Offline rennschnecke

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 598
Ich sehe schon, ihr braucht einen kleinen Schubbser:

Hier ein Foto, das ich auf dem Weg zur Burg aufgenommen habe.

Wenn es nichts hilft, gibt es später noch ein Foto von der Umgebung, das ich von der Burg aus aufgenommen habe.

rennschnecke

Offline almrausch

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 253
Ruine Katzenstein ?
Almrausch

Offline eli

  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 4185
Mein Betthupferl:  #lecker#

Östl. von der St. Servatiuskirche am Streichen

Burgstall Streichenburg?  Anno 1160 erwähnt, Ende des 14 Jhd. abgegangen.

Oder so, na hawedere

eli

Offline rennschnecke

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 598
Hallo zusammen,

beide Betthupferl haben zwar einen Reiz, aber Katzenstein ist viel mehr vorhanden und die Streichenburg ist wiederum ein Burgstall ohne Mauerreste.

Ich schubse nochmal ein bisschen an und bringe ein Foto, das ich direkt von der Burg aus fotografiert habe.
Ich denke jetzt wird es spannend, wer erkennt als erstes den Ort und kann damit auf die Burgruine schließen?

rennschnecke

Offline rennschnecke

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 598
Nachtrag: Die nächsten 3 Themen gibt es dann morgen Abend!

Viele Grüße

rennschnecke

Offline almrausch

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 253
Burgstall Althaus
Almrausch

Offline eli

  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 4185
Servus Almrausch,

na, da haben wir ja die gleichen Gedanken, wollte auch gerade das "castrum puren = Althaus "
  hier in den Ring - ohne Mauer  #hihi# werfen. Zerstört wurde diese ja 1604 bei einem Brand.


Bin gespannt, wieviel Runden wir hier noch abklappern,  ;D

eli

Offline rennschnecke

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 598
Servus Almrausch,

na, da haben wir ja die gleichen Gedanken, wollte auch gerade das "castrum puren = Althaus "
  hier in den Ring - ohne Mauer  #hihi# werfen. Zerstört wurde diese ja 1604 bei einem Brand.


Bin gespannt, wieviel Runden wir hier noch abklappern,  ;D

eli

Wieviele Runden?
Na ja, ich kann euch zumindest bestätigen, dass dieser Versuch wohl noch nicht die letzte Runde war.

Aber ihr wollt das wohl unbedingt vor den neuen Fragen noch abschließen?
Gut, dann gibt es noch ein paar kleine Tipps:
Der Sage nach soll es von der Burg hinunter bis zur Kirche einen unterirdischen Gang geben. Der Eingang soll durch ein sog. Teufelsloch möglich sein.......

Viel Spaß weiterhin

rennschnecke

Offline eli

  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 4185
Viel Spaß weiterhin


Hamma!  ;D Nächste Runde, noch bin ich nicht groggy.  #nawarte# Wie schaut es denn mit der Burgruine Hohenstein ob Staudach - Egerndach am Schnappenberg aus? Da liegen doch auf deinen Bildern so behauene Steine rum, die könnten von der uralten römischen Villa unten stammen; schließlich hat man dort auch einen Grabstein aus dieser Zeit gefunden. Die Burg wurde etwa um 1390 verlassen, weil ab dann die Marquartsteinburg angesagt war. 

Na hawedere

eli

PS: Unter uns, die Kirche auf deinem Bild schaut allerdings schwer nach der Ortschaft Raiten aus.  #gruebel#

Offline almrausch

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 253
Ich sage bugstall Raiten
Almrausch

Offline rennschnecke

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 598
Hallo ihr 2,

ihr könnt es wohl nicht einsehen, dass das Rätsel ziemlich ausgeklügelt ist?

Dann kommen wir zu Almrausch: Ich muss zugeben, den Burgstall hatte ich bei der Gestaltung des Rätsels gar nicht auf dem Schirm, aber ehrlich gesagt, ist es offensichtlicher als mir bewusst war. Aber (leider), es gibt sich schon aus dem Namen heraus: Burgstall. Und bei einem einem Burgstall gibt es gemäß offizieller Definition keine Mauerreste.

Und bei eli stellt sich die Frage: Ist der kleine Ort Raiten oder ist es Egerndach? Du lieber Eli hast schon so viele Versuche gestartet, die allesamt gut waren, aber bisher nicht die richtige Nische gefunden hatten. Und jetzt?
Lieber eli, ich denke du musst weiter raten, den mit dem Lauf und der Begründung wirst Du jetzt wohl so richtig warm. Es ist natürlich alles zu 100% richtig! Gratulation, top geraten und noch besser begründet. Da brauche ich ja schon nichts mehr dazu sagen.

An euch und alle anderen: Es gibt heute noch die nächsten Fragen, aber im Moment wartet mein Abendessen!

Bis später

Rennschnecke




Offline rennschnecke

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 598
Hallo zusammen,

unser eli hat sich souverän die Punkte für die Burg gesichert.

Damit haben wir vor den neuen Fragen heute folgenden aktuellen Zwischenstand:

Thema 1 (Skisprungschanze), Frage 1:      beantwortet durch BFklaus
Thema 1, Skisprungschanze), Frage 2:      beantwortet durch BFklaus
Thema 2, (Berg), Frage 1:                        beantwortet durch Wanderfreak
Thema 2, (Berg), Frage 2:                        beantwortet durch Wanderfreak
Thema 3, (Brücke), Frage 1:                     beantwortet durch Abi
Thema 3, (Brücke), Frage 2:                     beantwortet durch radi
Thema 4, (Ort), Frage                              beantwortet durch samerbergradler
Thema 5, (Haus), Frage 1                         beantwortet durch radi
Thema 5, (Haus), Frage 2                         beantwortet durch samerbergradler
Thema 6, (Burg), Frage 1                         beantwortet durch eli
Thema 6, (Burg), Frage 2                         beantwortet durch eli


Aktueller Punktestand:

BFklaus              4 Punkte
Wanderfreak       4 Punkte
abi                     3 Punkte
radi                    4 Punkte
samerbergradler  4 Punkte
eli                      4 Punkte

Ich erinnere auch noch an die Sonderpunkte, die für jedes eingestellte Foto zusätzlich vergeben werden! Wenn es weiterhin so knapp bleibt, könnte schon ein einziges Foto entscheidend sein.

rennschnecke

Offline rennschnecke

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 598
Und damit gibt es auch die nächsten Fragen:

Thema 7:
Gut versteckt irgendwo im roberge-Gebiet liegt diese „Ruine“ die ich mit den Fotos vorstelle.
Kurz und bündig 2 Fragen dazu:
 
Frage 1: Wo ist die Ruine zu finden?
Frage 2: Was war früher?
 
 
 
Thema 8:
 
Gesucht wird ein Ort/Stadt/Dorf. Und dieser Ort erzählt wieder eine ganz bestimmte Geschichte:
 
Ich bin ein Ort/Stadt/Dorf im roberge-Gebiet. Die Geschichte, an der ich erkannt werden will, handelt vom Wintersport und einem Traum. Begonnen hat das Ganze im Jahr 1910. Ein paar Sportbegeisterte haben sich zusammen getan und eine Bobbahn aus Naturschnee gebaut. Mit einigen auf und ab‘s hat dieser Sport in den Jahren 1928 / 1929 einen ersten Höhepunkt erlebt. Durch den weiteren Geschichtsverlauf wurde die Begeisterung ein klein wenig auf „Eis“ gelegt, bis dann 1961 das Eis ein zweites Mal gebrochen wurde. Zuerst waren die Kurfen der neuen Bobbahn noch aus Erde befestigt, später dann mit Holz verstärkt. Zur Saison 1969/1970 hat die Bahn dann 9 Kurfen aus Beton bekommen, kurz darauf wurde die Strecke um 2 weitere Kurfen verlängert. Bis dahin war es offiziell eine Kunstrodelbahn auf der auch Bobs fuhren. Aber die Betreiber träumten immer stärker den Traum von einer Kunsteisbahn. Mitte der 70er Jahre brachte ein Großereignis diesen Traum zum Einsturz. Und schon kurze Zeit später begann das Sterben der Bob- und Rodelbahn, das auch nicht mehr aufgehalten werden konnte.
 
Frage 1: Wie heißt die Stadt?
Frage 2: Durch welches Großereignis wurde der Traum zerstört?
 
 
 
Thema 9:

Ich habe unten ein Foto beigefügt, das den Chiemsee zeigt. Aufgenommen von der Kampenwand aus (aber nicht vom Gipfel). Beinahe wäre dieses Idyll zerstört worden. 1825 gab ein "hoher Herr" den Auftrag dazu. 1828 wurden die offiziellen Pläne veröffentlicht. Nach diesen Plänen sollte der Wasserspiegel des Chiemsees um 4 Meter gesenkt werden. Die Alz als Abfluss wollte man komplett bis Truchtlaching trocken legen. Sie hätte aufgehört zu existieren.
Diese Planung war durchaus ernst zu nehmen, denn sie war Teil eines Planes für einen schiffbaren Kanal von München (von dort wäre dieser Kanal aus dem Norden aus Bamberg gekommen) über Weyarn nach Rosenheim. Und von hier weiter durch den Simsee und weiter nach Rimsting, dort in den Chiemsee und in Chieming wieder heraus bis nach Traunstein. Traunstein, Rosenheim und München hätten dazu eigene Häfen bekommen.

So weit, so gut, oder besser so weit, so wahnsinnig. Und nun zwei Fragen dazu, die man mit etwas Fantasie sicher beantworten kann:

Frage 1: Wer war dieser hohe Herr, der einen solchen Umweltwahnsinn verwirklichen wollte?
Frage 2: Durch was (oder auch warum) wurde die Realisierung verhindert?

 
So nun viel Spaß und lasst euere Fantasie etwas spielen!

Offline RADI

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 571
 #hallo#

Zitat
Frage 1: Wer war dieser hohe Herr, der einen solchen Umweltwahnsinn verwirklichen wollte?


kann eigentlich nur König Ludwig I. gewesen sein, denn im Jahr 1825 nach seiner Thronbesteigung hat er die Planung zum Ludwig-Donau-Main-Kanal beginnen lassen

Zitat
Frage 2: Durch was (oder auch warum) wurde die Realisierung verhindert?

durch den Ausbau der Eisenbahn

s.a.
https://www.traunsteiner-tagblatt.de/das-traunsteiner-tagblatt/chiemgau-blaetter/chiemgau-blaetter-2018_ausgabe,-ein-schiffbarer-kanal-von-traunstein-nach-bamberg-_chid,595.html

retrospektiv kann man natürlich sich die Frage stellen, ob ein schnuckeliger Kanal a´la Ludwigskanal nicht besser gewesen wäre als die Eisenbahn, (s.a. meinen Beitrag kürzlich zur Brennerzulaufstrecke über Windshausen  ;D )
Ich persönlich präferiere den Kanal

RADI

Offline rennschnecke

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 598
Hallo RADI,

die Antworten sind natürlich perfekt. Es war König Ludwig I. und die Planungen für diesen Dialogkanal wurden fast zeitgleich mit dem von dir genannten Kanal gegeben.

Damit besserst Du dein Punktekonto um 4 Punkte weiter auf und das dürfte die alleinige Führung sein.

rennschnecke

Offline sundance

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 76
Zu 8: das war vielleicht die Bahn am Schliersee. Und das Ereignis vielleicht die olympischen Spiele 1972 im München, weshalb kein Geld mehr da war?

Offline eli

  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 4185
Ich erinnere auch noch an die Sonderpunkte, die für jedes eingestellte Foto zusätzlich vergeben werden! Wenn es weiterhin so knapp bleibt, könnte schon ein einziges Foto entscheidend sein.


Guten Morgen,

na da gehe ich doch mal mit gutem Beispiel voran und stelle ein Bild zur Burgruine Hohenstein, Thema 6, unten ein. Waaas?  #peinlich#
Gemach, gemach, dazu gibt es eine wunderliche kleine Mär aus mittelalterlich grauer Ritterzeit: ;)

Es war einmal eine gar wunderhübsche Maid im Alztal, die ließ sich, in Liebe entbrannt, vom Ritter Marquart auf die Burg Hohenstein entführen und so wurden sie auch anno 1094 dort getraut.   #vielglueck#
So weit die Lovestory, denn eine ehemalige Geliebte des strammen Rittersmannes dingte in ihrer rasenden Eifersucht ruchlose Mördergesellen, die den armen Göttergatten meuchlings mit Pfeilschüssen aus dem Hinterhalt mordeten.  #mitleid#
Doch auf dem Totenbett vermachte er all sein Gut und seine Habe - und das war nicht wenig - seiner Liebsten mit dem Auftrag, ein Kloster zu stiften!  Was seine Adelheid, Herrin von Hohenstein,  auch unglaublich großzügig verwirklichte #erledigt#
Na und wie heißt dieses herrliche Stift heutzutage?  #gruebel# Na, na  #gruebel# #kombiniere# Genau!  Baumburg


Na hawedere, wie es der Zufall will, habe ich mir dieses phantastische Augustiner - Chorherrenstift vor wenigen Wochen angeschaut.

eli