Bildinfo

Autor Thema: Jahresabschlusstour auf den Hochlerch

    0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
    (Aufrufe: 999,  Antworten: 2)

Offline Oibichna

  • roBergler (ab 20 Beiträge)
  • ****
  • 30
Jahresabschlusstour auf den Hochlerch
« Antwort #0 am: Mo, 02. Jan 2017, 13:55 »
Liebe Freunde der roBerge, :)

am vorletzten Tag des Jahres wanderten wir bei herrlichem Wetter vom Hochgernparkplatz in Marquartstein los. Zuerst steuerten wir den schönen Ausblick Windeck an und genossen dort die tolle Aussicht.
Um die Forstwege zum Schnappenkircherl zu vermeiden, erfragten wir bei einem Bergläufer eine Alternative. Kurz vor dem Windeck zieht sich ein Steig an der Kindlwand entlang, der sehr gut zu gehen ist.
Nach einer kurzen Pause am Schnappenkircherl wanderten wir weiter Richtung Staudacher Alm. An der ersten Lichtung zweigt rechts ein schmaler Steig ab, der wunderschön an der Madonna und der Luchsfallwand vorbeiführt.
Wir wagten sogar die kleine Kraxelei zur luftige Madonna, die zwar kein Gipfelkreuz, aber ein Gipfelbuch hat.
Nach einigen Serpentinen im Wald kamen wir auf die Almwiesen.
Dort wendet man sich an den Ostrand des Kammes vom Hochlerch. Bald entdeckt man am Zaun Steigspuren, die aufwärts führen. Man erreicht einen Überstieg, dann geht es durch den Wald steil nach oben.
Kurz vor dem Gipfel eröffneten sich noch mal tolle, felsige Ausblicke und nach der Überwindung einiger schmalen Passagen wurden wir mit einer fantastischen Aussicht belohnt.
Eigentlich wollten wir die Tour als Rundweg über die Zwölferspitz gehen, aber die Eisplatten an der Nordseite waren nicht sehr vertrauenserweckend. Und so wählten wir die sichere Variante und wanderten denselben Weg zurück.

Scheee wars! #schoenetour#

 #bisbald# und allen ein gutes und gesundes neues Jahr mit vielen schönen Touren! :)

Offline geroldh

  • "Berg ist niemals Alltag"
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 597
    • climbing Chulu Far East (6059m), Annapurna Himalaya, Nepal (Okt.2007)
Re: Jahresabschlusstour auf den Hochlerch
« am: Mo, 02. Jan 2017, 16:26 »
Zitat von: Oibichna
...
am vorletzten Tag des Jahres wanderten wir bei herrlichem Wetter ...
JA! Abgesehen von der Tageslänge, gab es wie im letzten Jahr Ende Dezember bestes Wander-Wetter, eigentlich sogar besser als zur Sommer-Sonnwende...  ;D

Zitat von: Oibichna
Um die Forstwege zum Schnappenkircherl zu vermeiden, erfragten wir bei einem Bergläufer eine Alternative. Kurz vor dem Windeck zieht sich ein Steig an der Kindlwand entlang, der sehr gut zu gehen ist. ...
Oft genug sind manche Wanderer auf den Forstwegen um einiges besser (=sicherer!) aufgehoben, aber wenn die Selbsteinschätzung (wirklich!) passt, kann man im Rahmen der Tourenvorbereitung bei Geo-DiaNacht interessante Alternativen finden: dunkel-grauer Strich = guter Wanderweg nach SAC-Skala „T1“ - ... - hell-grau gepunktelt = undeutlicher Steig nach SAC-Skala „T3“ - ... (vgl. Legende)
Hinweis: manche Gebiete unvollständig, da Daten OSM-basierend ! Wer einen noch nicht erfassten Pfad/Weg kennt, kann dies hier unter "Fehler melden" kundtun (Achtung: zuerst blaue Markierung an die richtige Stelle verschieben!).

Zitat von: Oibichna
Eigentlich wollten wir die Tour als Rundweg über die Zwölferspitz gehen, aber die Eisplatten an der Nordseite waren nicht sehr vertrauenserweckend. Und so wählten wir die sichere Variante und wanderten denselben Weg zurück. ...
Ich kenne die Stelle, dort bleibt der Schnee lange liegen und es hängt unterstützend auch ein Seil drin, aber diese Stelle lässt sich direkt auf dem Grat leicht überklettern (UIAA I-II). Alternativ hättet ihr vom Hochlerch mit einer kurzen AB-Kletterstelle (UIAA II) auch direkt zum Hochgernhaus steigen können...  ;)

Offline HannesB

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 67
Re: Jahresabschlusstour auf den Hochlerch
« am: Mo, 21. Mai 2018, 20:47 »
Ich kenne die Stelle, dort bleibt der Schnee lange liegen und es hängt unterstützend auch ein Seil drin, aber diese Stelle lässt sich direkt auf dem Grat leicht überklettern (UIAA I-II). Alternativ hättet ihr vom Hochlerch mit einer kurzen AB-Kletterstelle (UIAA II) auch direkt zum Hochgernhaus steigen können...  ;)

Wir waren da heut, das Seil ist nicht mehr vorhanden. Wir wollten schon fast umdrehen (es hatte angefangen zu Regnen, besagte Stelle war mir bei Nässe zu gefählich), aber zu unserem Glück kam ein junger Spund des Wegs und hat uns die Kletterstelle gezeigt.

lg
Hannes