aktuelle Sperrungen

Begonnen von Infothek, 20.09.2016, 12:42

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

MANAL

Auch wenn die Sperrungen nur temporär sind vielleicht gut zu wissen, dass im Raum Walchensee bis Tölz am Sonntag ein Radrennen stattfindet.

https://www.merkur.de/lokales/starnberg/berg-ort65526/rennrad-em-strecke-am-starnberger-see-achtung-autofahrer-91717713.html

ZitatStart ist in Murnau, von dort geht es über Kochel- und Walchensee, Lenggries, Bad Tölz und Geretsried Richtung Fünfseenland.

EDIT:
Hier sind einige detaillierte Zeitangaben:
https://www.merkur.de/lokales/bad-toelz/bad-toelz-ort28297/anfeuern-am-strassenrand-em-radrennen-fuehrt-durchs-toelzer-land-91717840.html
ZitatSchlehdorf zirka 10.45 Uhr, Kesselberg 10.57 Uhr, Süduferstraße Walchensee 11.17 Uhr, Jachenau 11.35 Uhr, Lenggries 11.57 Uhr, Bad Tölz 12.10 Uhr, Geretsried 12.32 Uhr, Eurasburg 12.45 Uhr und Münsing 12.57 Uhr.

ZitatMit dem Radrennen gehen auch einige Straßensperrungen einher. ,,In der Regel wird die Strecke zirka 30 Minuten vor der Durchlaufzeit gesperrt, bis der gesamte Tross eine Stelle passiert hat, dauert es etwa 15 Minuten", so Marlis Peischer, Pressesprecherin vom Landratsamt. An einigen Schlüsselstellen wird es aber längerfristige Sperrungen geben: Der Kesselberg beziehungsweise die B 11 werden ab Altjoch und Einsiedel ab 8.30 Uhr gesperrt. Das gilt auch für die Mautstraße am Walchenseesüdufer.




Infothek

Aiplspitz-Nordanstieg wegen akuter Felssturzgefahr gesperrt

Die DAV Sektion Leitzachtal informiert:  knapp unter dem Aiplspitz-Gipfel besteht bei einem Felsturm eine akute Einsturzgefahr. Deshalb wird der Nordanstieg zum Gipfel bis auf weiteres gesperrt.

Quelle

Infothek

Zillertaler Alpen

Der Abschnitt von Weg Nr. 1 zwischen Hochfeilerhütte und unterer Weißzintscharte/Edelrauthütte muss vorübergehend gesperrt werden. Der Übergang über den Gliderferner ist in der aktuellen Situation (starke Ausaperung, große Randspalte, instabiles Moränengelände, Steinschlag...) sehr gefährlich.

Quelle

Infothek

Kitzbüheler Alpen

Nördlich vom Äußere-Brunnalm Niederleger:
Sperrung bis 12.8.2022 wegen Schlägerungsarbeiten. Keine lokale Umgehung möglich. Großräumige Umgehung für Fußgänger und Radfahrer möglich.

Quelle

MANAL

Seit gestern gibt es wegen Gleisarbeiten nur Schienenersatzverkehr zwischen Schliersee und Bayrischzell. Wie lange das anhält ist aktuell nicht bekannt.

https://www.merkur.de/lokales/region-miesbach/schliersee-ort29415/brb-strecke-schliersee-bayrischzell-vollstaendig-gesperrt-91708584.html

tramp20

Priental: Sperre Grattenbach - Schachenberg wegen Steinschlaggefahr

Powerlokomotive

Zitat von: Infothek am 11.07.2022, 21:12Wegen Bauarbeiten ist die Forststraße zwischen Parkplatz Sagbruck bis zur Schlipfgrubalm komplett gesperrt. An Samstag und Sonntag ist die Straße frei. Und heute war sie auch nach Ende der täglichen Bauarbeiten ab ca. 17 Uhr frei.
Wanderer können über die beiden Steige ab der Brücke vor und nach der Brücke ausweichen, siehe Foto.

Mountainbiker gehen leider leer aus, außer man versucht es nach ca. 17 Uhr (am besten bei der Alm anrufen).

Der Ausbau des Forstweges zur Schlipfgrubalm dauert länger als geplant. Die Straße ab dem Wanderparkplatz Sagbruck bleibt bis Ende August für den gesamten Verkehr gesperrt. Fußgänger erreichen die Schlipfgrubalm über den Wanderweg ,,Nummer 0" - so berichtete es heute das OVB.

Infothek

Totalsperre Kitzbüheler Horn Panoramastraße
   
Wegen Asphaltierungsarbeiten ist die Auffahrt über die Panoramastraße gesperrt
Es gibt keine Umleitung.

Quelle

Reinhard

Grundlose Sperrungen? Nun, der Weg ist für Radfahrer offiziell gesperrt. Das sieht man ja deutlich an dem vorderen Schild, auch den Grund. Wer hier trotzdem durchfährt, macht das wegen der Unwetterschäden auf eigenes Risiko.

Für alle, die ihre Radtour vernünftig planen, ist Reinholds Hinweis also wichtig.

Ich vermute, dass Reinhold P. diese schöne Tour gefahren ist, zumindest in Teilen:
Mammute, Moränen und Kapellen

Hier muss man weit in den teils urweltlichen Graben der Thalkirchner Ache bergab fahren. Kann mir vorstellen, dass dort nach Regenfällen der Weg schlecht oder gar nicht befahrbar ist.

   

Bergautist

Zitat von: Arzterin am 29.07.2022, 11:34
Aber wenn gesperrt, dann ist es doch egal wie und warum?? #gruebeln#

Also ich für meinen Teil mag ja grundlose Sperrungen überhaupt nicht!

Arzterin

Aber wenn gesperrt, dann ist es doch egal wie und warum?? #gruebeln#

Reinhold P.

Radverbotsschild am Radweg von Stetten nach Tiefenthal

Fährt man auf dem ausgewiesenen Radweg von Tiefenthal nach Stetten, gelangt man an der Brücke über die Thalkirchner Ache an ein Radverbotsschild mit dem Hinweis Unwetterschäden. Die Straße ist grobschottrig und ausgewaschen, für Mountainbikes eher weniger ein Problem, ansonsten immer wieder einmal kurze Schiebepassagen - Achtung Rennradfahrer! Dieser Weg ist nicht asphaltiert und generell nicht für Rennräder empfohlen.

stetten_1.jpg

Infothek

Forstweg von Arzler Alm zur Rumer Alm gesperrt

Die Verbindung von der Arzler Alm zur Rumer Alm ist bis Anfang 2024 nicht möglich. (Ausweichroute für Wanderer nördlich über den Steig, Mountainbiker müssen großräumiger ausweichen.)

Bauarbeiten! Die Mühlauer Quelle wird von Ende September 2022 bis 2024 ausgebaut, um die Trinkwasserversorgung in Innsbruck für die nächsten Generationen zu sichern. Während der Baustelle ist der Weg zwischen der Arzler Alm und der Rumer Alm teilweise gesperrt. Auf den Zufahrtswegen Garneid, Rosnerweg und Herzwiesenweg ist mit Baustellenverkehr und Behinderungen zu rechnen, ausgenommen in der Winterpause. Die IKB empfiehlt Wandernden und MountainbikerInnen, auf die Alternativrouten auszuweichen.

Quelle: Alpenvereinaktiv

Infothek

Alpinsteig Kellerjoch

Der Alpinsteig unterhalb beim Kellerjoch ist durch das darüber liegende Gelände steinschlaggefährdet. Der Steig ist bis auf weiteres gesperrt. Der Weg zum Kellerjoch ist nicht von der Sperrung betroffen.

Quelle: Alpenvereinaktiv

Infothek

Serlessteig ab Maria Waldrast

Durch schwere Unwetter wurde der Serlessteig schwer beschädigt und ist nicht begehbar. Der Weg ab Maria Waldrast bleibt bis auf weiteres gesperrt.

Quelle: Alpenvereinaktiv

Infothek

Hochnissl vom Brudertunnel / Lamskar:

Der Weg von Brudertunnel Richtung Hochnissl ist wie schon in den Vorjahren weiterhin wegen akuter Steinschlaggefahr gesperrt. Es droht ein Felssturz.
Quelle: Alpenvereinaktiv

MANAL

Die Strecke zwischen Bad Reichenhall und Berchtesgaden ist aktuell gesperrt. Schienenersatzverkehr ist eingerichtet. Wie lange es dauert ist unbekannt.

ZitatAber aus Sicherheitsgründen findet bis zur Klärung der Ursache kein Zugverkehr auf der Strecke statt. Vorerst bleibt es beim Schienenersatzverkehr.

https://www.berchtesgadener-anzeiger.de/region-und-lokal/lokales-berchtesgadener-land/berchtesgaden_artikel,-verwirrung-um-sperrung-der-bahnstrecke-_arid,719596.html

MANAL

Im Stubaital gab es gestern ein schweres Unwetter mit Überschwemmungen und Muren. Das Obernbergtal ist dabei unterbrochen, die Franz-Senn-Hütte nicht vom Tal erreichbar. Über den Stubaier Höhenweg sollte sie erreichbar sein.

https://www.tt.com/artikel/30826666/auto-von-mure-erfasst-haeuser-ueberschwemmt-heftige-unwetter-im-stubaital?slide-id=1

Zitat,,Bilder des Schreckens" im Stubaital, Suche nach Pfarrer abgebrochen

Nach den Murenabgängen am Freitag im Stubaital zeigte sich am Samstag das ganze Ausmaß der Zerstörung: Zwei Personen wurden verletzt, ein 60-jähriger Pfarrer gilt nach wie vor als vermisst. Einsatzkräfte sprechen von ,,Bildern des Schreckens". Das Oberbergtal ist abgeschnitten, auf einer Schutzhütte Eingeschlossene wurden ausgeflogen.

EDIT: Ich habe zuerst ind er Überschrift "Obernbergtal" statt "Oberbergtal" geschrieben und das entsprechend korrigiert weil es ja doch ein paar Täler daneben ist  ;)

Infothek

Ruhpolding:

Aufgrund von Bauarbeiten ist die Eschlmoos-Forsstraße (Weg Nr. 52) vom Abzweig Röthelmoos bis zur Längaualm voraussichtlich vom 19.07. - 22.07.2022 komplett gesperrt! Eine Umleitung ist nicht ausgeschildert.

Infothek

Zirl:

Die Schlossbachklamm ist ab sofort wieder begehbar.
Der Oberer Riedsteig von Zirl nach Leithen bzw. Reith bei Seefeld sowie der Verbindungsweg von Zirl nach Eigenhofen (Speckleiten) ist ab sofort wieder frei begehbar.