Dummy

Autor Thema: In den Kitzbühelern am 14.09.2016  (Gelesen 1020 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4645
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
In den Kitzbühelern am 14.09.2016
« am: 15.09.2016, 14:26 »
Servus beinand!

Nach längerer Abstinenz melde ich mich mal wieder hier bei Wer war Wo?, allerdings nicht vergleichbar mit einem der Groß - artigen Gipfelberichte  von BGL / Karwendel / Zillertalern der letzten Tage.  #danke1# Nein, nur ganz bescheiden von einer beschaulichen Wanderung in den Kitzbühelern. Um diese Jahreszeit zieht es mich magisch immer wieder dorthin, weil ich die herbstliche Stimmung hier einfach als unvergleichlich schön empfinde.  #schild1#

Ziel war das Feldalphorn, 1923 m , das vom Horler Stiegl , 1475m , ganz leicht zu erreichen ist. Aufregend ist an dieser Wanderung nach Ansicht meiner 3 Begleiter ( inkl. Gams! )eigentlich nur die Auffahrt auf dem schmalen Straßerl von Oberau aus: Kommt einer entgegen?  :P
Lauert eine hinter der nächsten Kurve?  #schwitz#
Oben auf dem Sattel ist es dann im leichten Auf und Ab  nur noch schön!  :)
Bild a: Blick Richtung Brixen - Tal - (er ) im herbstlichen Dunst.

Bilder b : Auf der schattigen Promenade mit den verträumten Lacken.

Bild c : Erinnerungen werden wach beim Blick gen Westen: Die gesamte Bergkette vom Großen Beil über Seekopf - Kleiner Beil - Lämpersberg bin ich vor  3 Jahren mal alleine gegangen. Wunderschön - und wunderschön einsam! #schoenetour#

Bild d : Die Kitzbüheler haben die herbstliche Dunstglocke abgeschüttelt. Bildmittig übrigens der Pölven.

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 15.09.2016, 14:26 »

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4645
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: In den Kitzbühelern am 14.09.2016
« Antwort #1 am: 16.09.2016, 09:23 »
Servus beinand!

Eine Stunde etwa hat uns ein Steig durch den  schattigen Hochwald begleitet, den der Wurzelsepp persönlich angelegt hat. Dann warten auf uns die pralle Sonne mit gut 28 Grad  #sonne3# und der felsdurchsetzte Aufstieg zum Feldalphorn. Das kann man ja auch von der Kelchsau aus mit ebenfalls steilem Schlussaufstieg besuchen. #schwitz# Seine Qualitäten zeigt dieser Kitzbüheler aber erst so richtig im Winter als gefragtes Tourenskiziel.  ( Bilder e / f )

Bild g : "I glaab, i bin im falschen Film, wo is nachhad de indian summer mit ihren kuhlen Schönheitsköniginnen, ha? "

Bilder h: Wie immer: Oben warten schon meine Spezln, noch keine anderen Wanderer, die Brotzeit und eine phänomenale Aussicht.  #roberge3#

Na hawedere

eli

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4645
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: In den Kitzbühelern am 14.09.2016
« Antwort #2 am: 17.09.2016, 11:43 »
Servus beinand!

Was für ein prachtvolles Herbstwetter!  #sonne2+ Leider ist das ist Schnee von vorgestern.  #regen2#

Bild i: Vor 2 Jahren sind wir roBerge - Stammtischler genau über diesen aussichtsreichen Gipfelgrat  Feldalphorn - Schwaiberghorn - Breiteggern gegangen. War eine etwa 8 - stündige, herrliche  Rundtour. Natürlich auch in unserem Tourenarchiv nachzuschlagen.

Bild j : Auf Schritt und Tritt grüßen aus den Senken geheimnisvolle Seeaugen.  :)

Bilder k : Wir 4 haben uns für den direkten Abstieg zur Vorderen Feldalm entschieden.
Dort  wird man gastlich empfangen und ratscht fröhlich mit den " #spass#  "Eingeborenen". Heute ist hier Almabtrieb, a so a Viecherei bei dem Wetter für alle miteinander.  #wetter1#

Bild l: Insgesamt hat unsere gemütliche Herbstwanderung mit Einkehr rund 5 Stunden gedauert, eigentlich fast genau so lange wie An - und Rückfahrt.  #nichtzufassen# Aber das einstimmige Urteil : Das war`s wert!  #guteidee#

Hawedere

eli