Dummy

Autor Thema: Ruchenköpfe, Großtiefentalalm  (Gelesen 1965 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Patago

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 60
  • Geschlecht: Männlich
Ruchenköpfe, Großtiefentalalm
« am: 18.08.2016, 22:58 »
Hallo Leute,
kennt jemand den Auf oder Abstieg auf die Ruchenköpfe von der Großtiefentalalm aus.
Hab gelesen das es auch von der Großtiefentalalm kletterfrei (also leichter als III) gehen soll, aber wo?
 

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 18.08.2016, 22:58 »

Offline Wanderfreak

  • roBergler
  • Beiträge: 555
Re: Ruchenköpfe, Großtiefentalalm
« Antwort #1 am: 19.08.2016, 15:27 »
Siehe hier:

Abstieg vom oberen Nordostgrat nach Nordwesten (Trittsicherheit erforderlich, I an einer Schrofenstufe)

"Auf der Nordseite in Richtung Großtiefentalalm gibt es zwischen den Felsabbrüchen auch eine relativ leichte Abstiegsmöglichkeit von den Ruchenköpfen ..."

Offline Patago

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 60
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ruchenköpfe, Großtiefentalalm
« Antwort #2 am: 21.08.2016, 12:19 »
Vielen Dank Wanderfreak, gerade noch rechtzeitig und sehr hilfreich #danke1#