Dummy

EMTB-Führer für EBiker / Mountainbiker
südlich München südlich Chiemsee

Autor Thema: Kleine Reibn (Berchtesgaden)  (Gelesen 992 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kalapatar

  • roBergler
  • Beiträge: 1063
  • Geschlecht: Männlich
  • Es ist nie zu spät aufzubrechen!
Kleine Reibn (Berchtesgaden)
« am: 20.07.2016, 09:49 »
Servus zusammen

Habe gestern die Kleine Reibn gemacht. Start war am Königssee. Auffahrt mit der ersten Bahn um 9:00h zum Jenner. Vom Gipfel zeigte sich schon, dass die höheren Spitzen heute wohl oft im Nebel versteckt bleiben würden. Über dem Watzmann war alles dicht. Erste Etappe war das Stahlhaus am Torrener Joch. Der moderne Anbau - naja. Dann ging es auf den Schneibstein. Dort oben war ich z.T. total im Nebel, nur manchmal hat es aufgerissen. Jetzt runter zur Windscharte, den Windschartenkopf queren und weiter zum Seeleinsee. Hier war dann endlich Zeit für eine kleine Brotzeit. Doch lange hielt ich mich nicht auf, denn lt. Wegweiser sind es von dort noch 4 Stunden bis zum Königssee. Also weiter durch herrliche Almwiesen (habe natürlich schon wieder Orchideen gefunden) zur gemütlichen Priesbergalm. Jetzt musste ich einfach einkehren und meinen Durst stillen. Leider war die Sicht immer noch bescheiden. Der Nebel am Watzmann zog einfach nicht weg. Über die Königsbachalm ging es dann zurück zum Parkplatz. Mir kamen einige Biker schwer atmend und schiebend entgegen.
Trotz Seilbahnunterstützung sollte man die Tour nicht unterschätzen. Es zieht sich schon gewaltig. Mit Skiern ist es da schon einfacher.

Viele Grüße, KaPa 

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 20.07.2016, 09:49 »

Offline BFklaus

  • roBergler
  • Beiträge: 949
  • Geschlecht: Männlich
Re: Kleine Reibn (Berchtesgaden)
« Antwort #1 am: 20.07.2016, 14:28 »
Servus KaPa,

da wären wir uns gestern ja fast begegnet. Ich war etwa um 13:30 Uhr auf dem Schneibstein.

Gruß
Klaus