Bergbeiträge in Mediatheken

Begonnen von MANAL, 04.04.2016, 20:34

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

geroldh

Servus,
aus der SWR-Reihe Expedition in die Heimat wurde gestern Abend der Beitrag Erlebnis Zugspitze (45 Min. / SWR 2022 / Video verfügbar bis 04.08.2027) gesendet.

Der höchste Berg in den bayrischen Alpen - die Zugspitze - bekommt auch hier etwas den touristischen Blick ab, dennoch gibt es viele Kamera-Einstellungen und Aha-Informationen, die auch für uns "Einheimische" noch unbekannt sind...

Infothek

Auch ein Video des österreichischen Bersteigers Peter Habeler gibt es auf Servus TV, anlässlich seines 80. Geburstags. Bekannt wurde er durch die Erstbesteigung des Mount Everest ohne zusätzlichen Sauerstoff 1978.

Peter Habeler – Die Berge, mein Leben, meine Freiheit...
Auch dieses Video dauert 47 Minuten und ist online verfügbar.

servus_habeler.jpg
* servus_habeler.jpg
(Filesize: 18.4 KB, Dimensions: 800x447, Views: 169)

Infothek

Auf Servus TV kann man momentan einen interessanten Film über Klettersteige sehen:

Vie Ferrate – Klettersteige in den Alpen
Das Video dauert 47 Minuten und ist online verfügbar. Konnte leider nicht feststellen, wie lange noch.

servus_ks.jpg
* servus_ks.jpg
(Filesize: 33.3 KB, Dimensions: 800x451, Views: 171)

MANAL

Eine arte-Doku über das Gehen. Dürfte für jeden Wanderer und Bergsteiger ganz interessant sein wie gesund es ist sich zu bewegen. Und da sogar eine Studie gezeigt wird die im roBerge-Kerngebiet durchgeführt wurde passt dieser Doku-Tipp perfekt hierher.  ;)

https://www.youtube.com/watch?v=zxWHMzyKsJA#

MANAL

Ein sehr sehenswerte Folge von "Bergwelten" über die Achenseeregion mit beeindruckenden Aufnahmen. Gerade die Bilder vom Guffert finde ich super:
https://www.servustv.com/natur/v/aa-27f8ry9fd2111/

MANAL


almrausch

Naja, ich bin auch sehr sehr gerne einsam und abgeschieden in der Natur unterwegs. Ich gebe aber zu, dass ich auch hin und wieder auch mal gerne mal bequem bin und mich den Berg hochziehen lasse und  auf Ski runtersause. Das hat schon seinen Reiz, gerade in so Gebieten wie Hochfügen, Stubai etc. Auch wenn ich mir der Umweltschäden bewußt bin und absolut  gegen weiteren Ausbau bin. Das es   Spaß macht den Beg flott mit Skiern runterzufahren ist menschlich.
Almrausch

MANAL

Eine ZDF-Reportage über die fürchterliche Wintersportindustrie in Tirol.

https://www.zdf.de/dokumentation/zdf-reportage/gletscherzauber-in-2g-100.html

ZitatGletscherzauber in 2G - Ski-Spaß im Tiroler Schnee
Endlich wieder Ski-Spaß im Tiroler Schnee. Doch wie sehr bremsen die Pandemie-Regeln die Winterfreude?

Mich erstaunt wieviel Menschen ihre Freizeit für solch eine fürchterliche Kunstlandschaft der Wintersportindustrie  opfern. Aber scheinbar gibt es genug die geschmacklos-kitschige Wintersportindustriefabriken in einer nicht mehr heilen Welt mit der Berglandschaft als Kulisse und hinmodelliertes Sportgerät suchen. Eine Welt mit der ich rein gar nichts anfangen kann und der letzte Ort ist an dem ich Urlaub machen würde.
Am Olperer kommen die beiden Seiten sehr nah zusammen. Auf der einen Seite die wunderschöne Gegend um den Schlegeisspeicher in der man auch viel Einsamkeit findet und gleich daneben der künstliche Pistenrummel mit Radau und zerstörter Landschaft.

geroldh

Zitat von: geroldh am 04.02.2021, 22:59
Zitat von: geroldh am 08.09.2019, 17:55
Zitat von: rB-Infothek am 31.08.2019, 10:03Sonntag, 1. September, 14:30 Uhr, BR
natur exclusiv - Die Berchtesgadener Alpen
Im bayerischen Feriensommer wurde so mancher (Berg-)Beitrag aus dem BR-Archiv ausgegraben – so auch diese bildgewaltige Doku von Jan Haft (BR 2011) über Deutschlands einzigen Alpennationalpark Berchtesgaden.
Nun also wieder bis 31.08.2020 direkt anklickbar in der Mediathek (43 Min).
Interessant war damals auch das anschließend gesendete "Making-Of" von dieser Doku.
Da diese Natur-Doku vor wenigen Tagen im BR erneut gesendet wurde, funktioniert der Link wieder - diesmal online bis 01.02.2022.


Und da es ihm dort vmtl. so gut gefallen hat, gab's im "Corona-Jahr 2020" einen erneuten Besuch mit wunderbaren Aufnahmen und tw. unbekannten Informationen:
Zitat von: rosenheim24.de (04.02.2021 11:45)Dokumentarfilm ,,Natur am Königssee": Naturfilmer Jan Haft unterwegs im Nationalpark Berchtesgaden
...
Die Erstausstrahlung des rund 45 Minuten langen Films ist am 4. Februar um 20.15 Uhr auf Arte.
... und gestern Abend - sowie als WIEDERHOLUNG am So., 26.12.21 | 18:45 Uhr - in der Reihe Erlebnis Erde in der ARD:
Natur am Königssee (Video verfügbar bis 13.03.2022)

MANAL

Heute gab es eine sehr sehenswerte Sendung um die wunderschönen Berge östlich und westlich vom Brenner. Manches kenne, manches kannte ich noch nicht und manches steht schon lange auf der Wunschliste...

https://www.servustv.com/videos/aa-2566vvz9d2112/

ZitatIm Wipptal

Im Wipptal, wo die Grenzen Österreichs und Italiens aufeinandertreffen, beherrschen mächtige Dreitausender aus Granit, Gneis und Dolomit die Alpen. Eine gewaltige Arena für Bergsportler, fernab des großen touristischen Treibens. Wer Abenteuer in den Bergen sucht, der findet sie hier: auf einsamen Gipfeln am Alpenhauptkamm, zwischen Nord- und Südtirol.

MANAL

Danke für den Link.

In den 60er Jahren hat man alles dem heiligen Auto geopfert. Seitdem wird die Bahn systematisch kaputtgespart und das Auto in den Vordergrund gestellt. Anfang der 70er Jahre hat es auch die Strecken Aibling-Feilnbach und Grafing-Glonn erwischt. Viele Kreuzungsmöglichkeiten auf anderen Strecken ausgebaut und die Infrastruktur nicht mehr vernünftig sarniert. Dafür überall immer breitere und bessere Straßen und größere Parkplätze. Ein Irrweg der immer noch gegangen wird, auch wenn langsam manchen dämmert, dass es ein Fehler ist. Wer Straßen säät wird Verkehr ernten...

geroldh

Zitat von: MANAL am 25.03.2021, 19:07Zwar kein Bergbeitrag, aber immerhin ein Beitrag aus den heimischen Bergen. ... Darin erfährt man doch einiges über die Region und die Bahn. ... es früher noch eine Strecke ... bis zum Königssee gegeben hat. Aber das Auto hat diese Strecke zunichte gemacht. Zeigt auch, dass die "Stodara" auch schon damals in Massen in die Berge geströmt sind. Nur halt mit gut funktionierenden ÖPNV statt dem "modernen stinkenden Massenindividualverkehr". ...

8)  Was anderes gesucht... - und dies zufällig gefunden:

Ein Beitrag "Stilllegung der Königsseebahn" (ca. 5 Min.) von 1966 aus der damaligen Münchner Abendschau.
Dort erfährt man, dass es nicht zwangsläufig "das Auto" war, sondern "die Bahn" selbst, die dem ganzen Individualverkehr mächtig "auf die Räder" geholfen hat:
ZitatMai 1966, die Königsseebahn soll stillgelegt werden. Die Anrainer befürchten schlimme Folgen: zu viel Autoverkehr, nicht zu bewältigende Touristenströme. Die Seeanwohner hätten auch noch viele Ideen, was man auf Schienen alles so machen kann: Bootfahren zum Beispiel. Ein herrliches Bild: die Eisenbahnruderer, zünftig mit Lederhose, Hut und weißem Rauschbart.
alpha-retro: Stilllegung der Königsseebahn (1966)

torres

10 x Kampenwand in 14h

kam gestern im Rucksackradio: https://www.br.de/berge/rucksackradio/index.html zum nachhoeren
oder hier: https://www.alpin.de/home/news/44464/artikel_everest__kampenwand_.html zum nachlesen

p.s. bester Spruch immer wieder:
Wuerde ich auch schaffe, nur nicht heute!

MANAL

Zwar kein Bergbeitrag, aber immerhin ein Beitrag aus den heimischen Bergen. Ein etwas älteres "Eisenbahnromantik" über die Strecke von Freilassing nach Berchtesgaden. Darin erfährt man doch einiges über die Region und die Bahn. Wusst z.B. nicht, dass es früher noch eine Strecke ostseitig vom Untersberg von Salzburg nach Berchtesgaden und sogar weiter bis zum Königssee gegeben hat. Aber das Auto hat diese Strecke zunichte gemacht. Zeigt auch, dass die "Stodara" auch schon damals in Massen in die Berge geströmt sind. Nur halt mit gut funktionierenden ÖPNV statt dem "modernen stinkenden Massenindividualverkehr".

ZitatBahnecho vom Königssee

Das Berchtesgadener Land mit seiner idyllischen Schönheit, mit Watzmann und Königssee übt schon lange eine besondere Anziehungskraft auf Erholungssuchende aus.

https://www.ardmediathek.de/swr/video/eisenbahn-romantik/swr-fernsehen/Y3JpZDovL3N3ci5kZS8xODE3NDQ4NA/

geroldh

#gruebeln#  Wenn das Fern-seh-Programm nach der Tagesschau auf allen Kanälen so gar nicht ansprechen mag und es auch noch viel zu früh zum #sleep# ist, dann kann man auf die Mediatheken zurück greifen - und sich etwas "Heimat-Bildung" geben.

In der MDR-Reihe Sagenhaft war am 24.Jan. dieses Jahres die Sendung das Allgäu (1:29 Std. / Video verfügbar bis 24.01.2022) zu sehen.
:laugh: Durchaus interessant, mit welchem Finger "die Sachsen" auf die voralpinen Klingel drücken...

Heute Abend gibt es um 20:15 Uhr im MDR die Möglichkeit sich das (sagenhafte) Berchtesgadener Land durch die "mitteldeutsche Brille" anzusehen.
Zitat... Autor der Sendung und schwärmt von den Dreharbeiten im Berchtesgadener Land: ,,Obwohl wir als Drehteam hier gearbeitet haben, war es im Rückblick auch ein wenig Urlaub - vielleicht sogar mehr. ... Nach meiner Rückkehr nach Leipzig habe ich zu meiner Familie gesagt: Ich weiß, wo wir das nächste Mal privat hinfahren."
Quelle: Pressemeldung Zweckverband Tourismusregion Berchtesgaden-Königssee

geroldh

Zitat von: geroldh am 03.11.2020, 21:59Auch der DAV startet am Donnerstag-Abend eine Livestream-Vortragsreihe, die DAVbergschau:

Die DAVbergschau findet im Winter 2020/2021 ein Mal pro Monat statt und ist im Netz frei verfügbar. ...

Na ja, ganz so regelmäßig war's dann doch nicht... aber bloß nicht "corona-meckern"...  ;)

...sondern gespannt sein auf den morgigen Livestream-Vortrag von Bernd Ritschel mit "Alpengletscher – Eine Hommage".  #mountain#
Donnerstag, 4. März 2021 / 20:30 Uhr  #danke1#

Bergautist

Zitat von: Powerlokomotive am 02.03.2021, 07:53
Zum Thema Tourengeher im Spitzingsee-Gebiet ist bei 3Sat Nano am 19.02.21 ein Bericht erschienen, der auch die Tätigkeit der Gebietsbetreuer & Ranger vor Ort darstellt. In der Mediathek ungefähr ab Minute 20 abrufbar:

https://www.3sat.de/wissen/nano/210219-sendung-nano-102.html
Danke für den Tipp! Dieser Beitrag ist von Anfang bis Ende durchgehend sehr zu empfehlen!

Powerlokomotive

Zum Thema Tourengeher im Spitzingsee-Gebiet ist bei 3Sat Nano am 19.02.21 ein Bericht erschienen, der auch die Tätigkeit der Gebietsbetreuer & Ranger vor Ort darstellt. In der Mediathek ungefähr ab Minute 20 abrufbar:

https://www.3sat.de/wissen/nano/210219-sendung-nano-102.html

Ampfinga

Jetzt gleich im BR, oder natürlich noch länger in der Mediathek: Bergsteigerlegende Hans Kammerlander in der BR-"Lebenslinien"-Reihe:

https://www.br.de/mediathek/video/lebenslinien-menschen-im-portraet-hans-kammerlander-bergsucht-av:5d9c7e4e937573001a79ec70

Viele Grüße,
     Da Ampfinga

MANAL

Eine recht ausgewogene Betrachtung der aktuellen Situation in den Bergen. Einzig Schade, dass der Lkr. Miesbach sich nicht äußern wollte.

https://www.br.de/mediathek/video/kontrovers-die-story-kollaps-am-berg-werden-die-alpen-ueberrannt-av:6036a266b54839001a07aad7

ZitatKontrovers - Die Story

Kollaps am Berg - werden die Alpen überrannt?

Die Pandemie war wie ein Brandbeschleuniger. Im Landkreis Miesbach kochten die Emotionen hoch: über die Ausflügler aus München, die während des Lockdowns in Massen in die Berge flüchteten. Ein Beispiel dafür, dass die Grenzen der Belastungen in den Alpen erreicht sind. Allerdings gab es viele der Probleme schon vor Corona. Wie kann der Ansturm gesteuert werden?