Dummy

Autor Thema: Hochgern am 22.10.2012  (Gelesen 885 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline TdF

  • roBergler
  • Beiträge: 121
  • Geschlecht: Männlich
Hochgern am 22.10.2012
« am: 22.10.2012, 20:43 »
Griaß Eich,

Bei idealem Herbstwetter gings heute auf den Hochgern. Start war bei Nebel am gebührenfreien!!! Parkplatz in Staudach-Egerndach. Vobei am Staudach-Denkmal gings weiter hinauf zur Schnappenkirche. Bereits nach ca. 20 Min. Anstieg lichtete sich der Nebel und die Sonne strahlte vom wolkenlosen Himmel. Von der Schnappenkirche gings gemütlich hinüber zur Staudacher-Alm und weiter zum Gipfel des Hochgern. Trotz der wahnsinns Aussicht und des fantastischen Wetters musste ich mir den Gipfel heute nur mit vier anderen teilen (naja war ja auch Montag und es soll Leute geben, die heute arbeiten mussten!).

Der Abstieg führte mich zurück zur Staudacher-Alm, die leider um diese Jahreszeit den ganzen Tag im Schatten liegt. Von dort stieg ich direkt ab zurück nach Staudach.

Braucht hab ich für die gesamte Tour ca. 4 Std. 45 Min.

Fazit: Perfekte Tour bei perfektem Wetter! Für mich könnts Wetter das ganze Jahr so sein...

Grüße Franz

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 22.10.2012, 20:43 »

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4656
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Hochgern am 22.10.2012
« Antwort #1 am: 01.11.2012, 10:59 »
Servus Franz,

eine gute Woche später hat es am Gern a wengerl anders ausgeschaut. Aber die Tour war genauso eindrucksvoll wie in deinem schönen Bericht.

- Vom P. Marquartstein (auch kostenlos ) bis zum Gipfel lag beim morgendlichen Aufstieg durchweg etwas Schnee, teils war der Forstweg auch etwas vereist.  Bei der Enzianhütte sah es beispielsmassig so aus: ( Bild a) Übrigens, beim Abstieg war dann die ganze Herrlichkeit kräftig am Tauen und wir ( - en ) kräftig am Rutschen auf den Steigen und Wegen.  >:(

- Es war auch nicht ganz so ruhig wie bei dir! Den Gipfel besuchten an diesem Tag bestimmt über 5o BergwandererInnen.  :o ( Bild b1 ) Aber der Hochgern ist nun mal der Winterberg Nr. 1, wenn man als Bewohner des Saurüssels keine Ahnung von der herrschenden Schneelage hat.

- Das Gipfelpanorama war aber bestimmt ebenso phantastisch wie bei dir, rundumadum!  :)

Hawedere

eli