Allgemeine Hinweise

Text formatieren
Oberhalb des Haupttextbereichs stehen einige Icons, mit denen der Text formatiert werden kann. Am häufigsten werden diese verwendet:
B = Fettschrift
I = Kursiv
U = unterstrichen.
Hierzu muss mit der Maus der Textteil markiert werden, der geändert werden soll. Anschließend den betreffenden Button anklicken.
Weitere Möglichkeiten erhält man, wenn mit der Maus über die verschiedenen Icons fährt. Dadurch erscheint  jeweils ein Hilfetext.

Richtige zitieren:
  • Das Forums-Zitat-Icon verwenden.
  • Quelle, Autor, Datum der Veröffentlichung und ggf. die Seite nennen.
  • Nie den kompletten Text, sondern nur Teile übernehmen.
  • ausführliche Info bei scribbr.de


Sammelthema Lawinenunglück

Begonnen von Reinhard, 07.03.2010, 20:58

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Reinhard

In der Tat gab es in den letzten Tagen so viele Lawinenunfälle und Lawinentote wie schon lange nicht mehr. Vom vergangenen Donnerstag bis Sonntag bilanzierte der Lawinenwarndienst Tirol rund 100 gemeldete Lawinenereignisse in Tirol, davon waren bei elf Lawinenabgängen 28 Personen beteiligt, acht von diesen sind verstorben. Zwei Personen verstarben am 4.2. an der Breiteggspitze in den Kitzbüheler Alpen.
Heute herrschte die Lawinenwarnstufe 4, in den unteren Bereichen 3. Die Situation soll sich in den nächsten Tagen entschärfen.

Auf roBerge haben wir in der linken Seitenleiste den Link zur täglich aktuellen Lawinensituation angebracht ("Lawinenlage").

Zwerch

Zitat von: schneerose am 16.01.2022, 22:08
Auch wenn wohl die wenigsten solche Steilwandabfahrten machen, trotzdem interessant:

https://www.br.de/mediathek/podcast/bergfreundinnen/andis-letzte-abfahrt-lawine-story/1846465

Rekonstruktion vom tödlichen Lawinenunfall vom Riesner Andi, Februar 2012.

Als ich damals von dem Unfall gelesen habe, dachte ich mir: "Wow, wer geht so eine Tour?! Das müssen ganz schöne Hund sein."
Als ich kurz drauf erfahren habe wer dort gestorben ist, war die erste Frage beantwortet. Aber neue Fragen tauchten auf....
Dank dem Bericht ist mir persönlich jetzt vieles klarer geworden. Eine super Reportage vom Nachbar Sebastian wie ich finde...über das blabla dazwischen kann man sicher geteilter Meinung sein.

MANAL

Am Samstagmittag ging am Ettaler Mandl eine Lawine ab und hat zwei Wanderer die auf dem Normalweg vom Laber zum Ettaler Mandl waren mitgerissen. Wieviel Winterwanderer sich vor Touren und bei der Auswahl überhaupt Gedanken über Lawinen machen?

ZitatAm Ettaler Mandl ,,bislang nichts bekannt": Ungewöhnlicher Lawinen-Abgang reißt Wanderer mit sich

Ehrenamtliche Retter befreiten zwei Schwaben am Ettaler Mandl aus einer Lawine. Sie waren auf dem regulären Weg vom Laber aus unterwegs, als das Schneebrett abging.
https://www.merkur.de/lokales/garmisch-partenkirchen/oberau-ort60590/zwei-verletzte-nach-lawinenabgang-91345832.html

Infothek

Auf der Seite des Deutschen Alpenvereins gibt es eine sehr interessante Information über Lawinenarten und Lawinengefahren von Florian Hellberg, auf die wir hier verweisen:

Lawinenarten und Lawinengefahren

Passend dazu der bekannte Buchtipp von Rudi Mair und Patrick Nairz:



Bernhard G.

Ich empfehle Euch die Videos des ÖAV. Dort ist der Vortrag von Michael Larcher aufgezeichnet:
2021/22: https://youtu.be/q9MJBYdmqQo
2020/21: https://youtu.be/2Pg1kDlXtlc

Es gibt auch noch ältere Vorträge auf deren youtube-Kanal. Der Inhalt (Theorieteil) ist immer sehr ähnlich. Reinschauen lohnt sich dennoch, die besprochenen Unfälle sind wirklich sehr spannend. Dank der seuchenartigen Verbreitung von Helmkameras & Co ist man live bei den Abgängen dabei. Man kann sich sehr schön selber fragen, ob man auch in die Hänge reingefahren wäre.



[Werbung ausschalten]