Dummy

Autor Thema: 27. roBerge-Stammtisch am 28.02.2010  (Gelesen 7455 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

mrs.t.m

  • *
  • Gast
Re: 27. roBerge-Stammtisch am 28.02.2010
« Antwort #20 am: 28.02.2010, 06:58 »
... ab 16 uhr kommst du vom Tegernsee nicht mehr raus.

na, du machst uns ja Mut...  :-\

So wie es aussieht werden wir eh von Bad Wiessee aus gehen.
Ob's da so viel besser ist, kann ich nicht sagen,
aber es wir schon gut gehen  8)

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« Antwort #20 am: 28.02.2010, 06:58 »

Offline Tom

  • roBergler
  • Beiträge: 572
  • Geschlecht: Männlich
Re: 27. roBerge-Stammtisch am 28.02.2010
« Antwort #21 am: 28.02.2010, 21:51 »
 
Servus roBergler,

ohne jetzt den Abschlussbericht übernehmen zu wollen, hier ein paar Zeilen von mir.

Da Ines und ich gestern bereits zeitig mit Bergfuzzi unterwegs waren, haben wir heute mal wieder etwas länger geschlafen und sind erst gg. 10:45 Uhr vom Wanderparkplatz Sonnenbichl losgegangen. Wir vermuteten, dass die Stammtischler bereits unterwegs waren, da zwei Autos mit RO-Kennzeichen am Parkplatz standen.

Als wir am Wegesrand "frisch gemachtes" Holz sahen, wussten wir, dass auch Steff dabei ist  ;D



Das Wetter war heute sehr durchwachsen und deshalb war es an der Aueralm auch noch relativ ruhig, als wir an ihr vorbeikamen:



Am Gipfel des Fockensteins waren bei unserem Eintreffen noch keine roBergler zu sehen:



Dafür kam die Sonne zum Vorschein, während es im Alpenvorland nach Weltuntergang aussah:



Von oben konnten wir dann entspannt zusehen, wie die anderen "Stammtischler" sich näherten:



Nach den obligatorischen Gipfelfotos und etlichen Bergpanorama-Fotos ging es dann zügig wieder hinab zur Aueralm. Die gelegentlich durchblitzende Sonne sorgte dafür, dass man es doch einige Zeit mit Speis und Trank vor der Hütte aushielt - nur der kalte Wind sorgte für Ungemütlichkeit und für unsere rasche Verabschiedung.

Insgesamt war es heute mal wieder ein sehr gelungener "Stammtisch" - u.a. weil heute zum ersten mal auch alle Teilnehmer den Gipfel "mitgenommen" haben. Das Wetter war besser als erwartet, vor allem die angekündigten Orkanböen blieben aus.

Ein großes Lob von mir auch noch an Constanze und Eli, die wohl den weitesten Anfahrtsweg hatten und sich im Gipfelanstieg auch noch mühsam ohne Schneeschuhe durchkämpften.

Zum Schluss muss ich jetzt noch einen Punkt ansprechen, der mir persönlich auf dem Herzen liegt!

Ständig dieses Verlangen nach einem Stammtisch im Tegernseer bzw. Münchner Raum ... und wenn mal extra einer dort - im roBerge-Randgebiet - angesetzt ist, dann kommt keiner ... gut, dass wenigsten Ines und ich heute waren, sonst hätte wieder mal ein Stammtisch im Tegernseer Raum ohne "Regional-Vertreter" stattgefunden.

Ich will keinen mehr jammern hören, dass die Stammtische immer "so weit weg" sind.


es ist uns von der zeit zu spät, wir sind immer sehr früh unterwegs, wir wären um ca.12-13 uhr auf der hütte und da ist noch keiner da, ab 16 uhr kommst du vom Tegernsee nicht mehr raus.


... des san ausred'n !!!

1. einfach später losgehen
2. um diese Jahreszeit geht man ja auch nicht im Tegernsee baden  ;)
3. wir konnten um halb 5 ohne Verzögerungen bis nachhause durchfahren
4. nix für ungut Johann, du brauchst dich mit den vorangegangenen Zeilen nicht angesprochen fühlen




Gruß. Tom.

wastl

  • *
  • Gast
Re: 27. roBerge-Stammtisch am 28.02.2010
« Antwort #22 am: 28.02.2010, 22:08 »
servus Tom
ich fühle mich angesprochen, Du mußt zugeben keine Rodeltour und keine Skitour, nur ein hatscher mit gegenanstieg. Die genaue festlegung des Zieles erfolgte erst am Donnerstagabend und das noch mit der Erklärung;
Zitat
Was man da genau machen kann und von wo aus man da los geht - da muss ich leider passen.
Kenn mich in der Ecke (noch) gar nicht aus.
das war nicht recht glücklich, die Uhrzeit ist ja auch eher für Langschläfer,
Ich will mich ja nicht in Eure Hirachie ein drängen, bin aber zur mitarbeit bereit.
gruß wastl

mrs.t.m

  • *
  • Gast
Re: 27. roBerge-Stammtisch am 28.02.2010
« Antwort #23 am: 28.02.2010, 22:20 »
servus Tom
ich fühle mich angesprochen, Du mußt zugeben keine Rodeltour und keine Skitour, nur ein hatscher mit gegenanstieg. Die genaue Festlegung des Zieles erfolgte erst am Donnerstagabend und das noch mit der Erklärung;
Zitat
Was man da genau machen kann und von wo aus man da los geht - da muss ich leider passen.
Kenn mich in der Ecke (noch) gar nicht aus.
das war nicht recht glücklich, i
Ich will mich ja nicht in Eure Hirachie ein drängen, bin aber zur mitarbeit bereit.
gruß wastl


Also wir waren mit Schlitten und Schneeschuhen unterwegs.
Und auch Tourengeher haben wir einige gesehen.
Das zum einen.

Und ja, ich kenne bzw. kannte mich in der Gegend nicht aus.
Aber was tut das zur Sache?
Es geht hier um den STAMMTISCH, nicht darum dass ALLE roBergler vorher zusammen auf einen Gipfel gehen MÜSSEN...

Wir 5 aus dem Inntal haben uns im Vorfeld zusammengetan, was auch Sinn macht bzgl. der Anfahrt (Fahrgemeinschaft) und da wir uns auch schon von anderen Touren her kannten.
Die 2 aus der Wasserburger Gegend haben wir dann ZUFÄLLIG am Parkplatz getroffen und die Augsburger roBergler unterwegs.
Unsere München-Vertreter trafen wir erst am Gipfel an.

Und komisch, dass du uns GESTERN um 17 Uhr noch alle kennen lernen wolltest...
Dass wir uns "erst so spät" bei der Hütte/Alm treffen war vorher schon klar und ist auch immer die gleiche Uhrzeit.

Nix für ungut, aber das musste ich jetzt auch mal loswerden.

Offline im_fluss

  • roBergler
  • Beiträge: 59
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 27. roBerge-Stammtisch am 28.02.2010
« Antwort #24 am: 01.03.2010, 14:00 »
Hallo,

mir hat es gestern richtig gut gefallen. Nicht nur des grandiosen Wetters und der  wirklich spektakulären Fernsicht wegen, sondern auch, weil ich ein paar schon vom Dezemberstammtisch kannte und mich nicht mehr ganz so neu gefühlt habe  :)
Der zufällige, gemeinsame Aufstieg mit den Roberglern aus dem Rosenheimer Land war angenehm und kurzweilig und ich war froh, dass ihr auch so einen gemütlichen Schritt drauf hattet.

Von der Aueralm zum Fockenstein-Gipfel war es für mich dann teilweise ganz schön anstrengend. Immer mal wieder brach ich im Schnee bis zur Unterkante Hüfte ein und kam ein paar mal nur mit vollem Körpereinsatz auf allen Vieren wieder raus. Danke Tom und Ines für die Begleitung auf einem besseren Rückweg.

Zitat
Constanze und Eli, die wohl den weitesten Anfahrtsweg hatten
Werner aus Ausgsburg hatte es wahrscheinlich noch ein kleines bisserl weiter als Michael oder zumindest mindestens genauso weit und für mich war eh alles ganz easy, weil ich vor der Haustür abgeholt und da auch wieder gut abgesetzt wurde  :)

Ich freu mich, wenn es mal wieder zu einem Stammtisch klappt.
Grüße in die Runde
C.

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4564
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: 27. roBerge-Stammtisch am 28.02.2010
« Antwort #25 am: 01.03.2010, 15:13 »
Genau C.,
war a richtiger Klasse - Stammtisch! Gut gewählte Hütte, kaum Wind undein  gemütlicher Aufstieg mit rasant wechselnden Himmelsszenarien. Nur die Stimmung der roBerglerInnen war gleichbleibend gut! :) Danke Tanja für die Vorbereitung und allen anderen für die netten Gespräche.
Zum Wirtshausdischkurs nur: Schwoamas obi!

B1: total erschöpfte  ;D roBergler warten an der Bushaltestelle Zeiselbach

B2: traumhaft schöner Aufstieg zum Sattel über den Neuhüttenalmen

B3: Gipfel- Stammtischrunde (von unten gesehen): "Ja, wo bleibts, denn ?!; der Bus fahrt glei!"

hawedere Michael

Offline Samerbergradler

  • roBergler
  • Beiträge: 533
  • Geschlecht: Männlich
  • Die schönste Zeit ist immer noch die Brotzeit!
Re: 27. roBerge-Stammtisch am 28.02.2010
« Antwort #26 am: 01.03.2010, 17:12 »
Hallo,

also ich finde auch, dass gestern alles gepaßt hat.

Ich hätte mir ja vorher nie vorstellen können, dass die Abfahrt mit den Schlitten noch möglich ist - bei einer Morgentemperatur von 12 Grad!
Ich bin dann auch richtig erschrocken, als ich am Treffpunkt gesehen habe, dass die anderen den Schlitten dabei haben :o.
Gut, dass ich ihn doch noch geholt habe! Trotz dieser Verzögerung gelangten wir überraschend zügig an den Tegernsee und sind dann vom Parkplatz Sonnbichl auf einer völlig vereisten Forststraße losgezogen. So nebenbei haben wir noch ein paar andere roBergler aufgeklaubt ;). Auf halber Strecke ging der Untergrund dann zwar in weichen Schnee über, dafür hab ich dieses Stück bis zur Aueralm aufgrund der Steilheit und mit dem Schlitten im Schlepptau als ziemlich zäh empfunden.
Ab der Aueralm gings dann mit Schneeschuhen übers Almgelände teils steil bis zum Fockensteingipfel weiter - viel Schnee und ein immer toller werdendes Panorama! Die Sonne kam auch noch zum Vorschein und der angekündigte Orkan ist auch ausgeblieben.
Am Gipfel wartete auch bereits das "roBerge-Empfangskomitee" auf uns.
@Tom & Ines: Seid ihr da raufgeflogen? Ihr seid doch nach uns gestartet?

Am Gipfel wars dann auch auszuhalten, super Sicht zur Zugspitze, ins Karwendel und auf den Alpenhauptkamm (mit Föhnmauer) und natürlich ins Vorland. Zur allgemeinen Überraschung kamen sogar noch unsere beiden "Fußgänger" nach - war wirklich eine tolle Leistung bei der Schneelage!
Runter gings dann bedeutend schneller, so dass wir um kurz vor drei wieder auf der Aueralm waren.
Wie schon vom Tom erwähnt waren wir im Freien gehockt; es war zwar etwas frisch, aber mit einer warmen Suppe wars dann schon zum Aushalten.
Schade nur, dass keiner aus der Tölzer oder Tegernseer Gegend da war, aber das wurde ja bereits von meinen Vorschreibern angesprochen :(.
Ein Teil der Truppe hat sich bald wieder auf den Rückweg gemacht, wir Inntaler sind noch eine Weile in der Hütte geblieben und sind dann am späten Nachmittag mit den Schlitten abgefahren.
Der obere Teil war gespickt mit Buckeln und schon ziemlich rasant, der untere vereiste Teil war (zum Glück, muß man sagen) sehr flach, so dass man dort auch ziemlich gut fahren konnte. Nur die letzten Meter vor dem Parkplatz habens in sich gehabt, da war ich wohl zu euphorisch von der Abfahrt und hab die letzte Kurve nicht mehr so ganz gekriegt. Da kriegt der Begriff Airbag-Rucksack doch eine ganz andere Bedeutung.....

Entgegen unser Befürchtung hat sich die Heimfahrt vom Tegernsee als völlig unproblematisch erwiesen, aber vielleicht lags auch am Wetter, das viele von einem Ausflug in die Berge abgehalten hat.

Für mich wars mal eine Tour in einer ganz anderen Ecke als sonst, mit im wahrsten Sinn des Wortes neuen Perspektiven und ich kann mir schon vorstellen, das wir im Raum Tegernsee nicht zum letzten mal waren.

Bilder folgen noch!

mrs.t.m

  • *
  • Gast
Re: 27. roBerge-Stammtisch am 28.02.2010
« Antwort #27 am: 01.03.2010, 19:23 »

Zum Wirtshausdischkurs nur: Schwoamas obi!


Da möchte ich mich anschließen.
Das liegt mir nämlich schon im Magen, dass ich mich da so "ausgelassen" habe in meinem letzten Beitrag - aber in diesem Moment musste das einfach raus!

Es ist doch so, dass der Stammtisch eine freiwillige Angelegenheit ist und auch bleiben soll.
Wer gern kommen mag, der kommt und wer nicht, der halt nicht.
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es vorkommt, dass man auch kurzfristig, aus welchem Grund auch immer, nicht teilnehmen kann.
Keiner von uns ist einem anderen roBergler Rechenschaft schuldig, warum er jetzt nun doch nicht kommen konnte.
Schade halt nur, dass es immer wieder so ein hin und her gibt.
@wastl: da ist jetzt wirklich nicht auf dich persönlich bezogen - das hat es nun wirklich schon öfter gegeben...

Wir hatten hier immer wieder mal Diskussionen, wann (Samstag oder Sonntag und um wieviel Uhr) und wo der Stammtisch stattfinden soll
und es ist schwer, alle unter einen Hut zu bringen und es jedem immer Recht zu machen...



Zitat
Was man da genau machen kann und von wo aus man da los geht - da muss ich leider passen.
Kenn mich in der Ecke (noch) gar nicht aus.
das war nicht recht glücklich, die Uhrzeit ist ja auch eher für Langschläfer,
Ich will mich ja nicht in Eure Hirachie ein drängen, bin aber zur mitarbeit bereit.


hierzu muss ich dem wastl schon a bissl Recht geben - ich hätte mich wirklich VORHER informieren können... :-[
Was allerdings die Uhrzeit angeht, da lässt sich streiten  ;)

Und eine Hirarchie gibt es bei uns ganz gewiss nicht!
Das ich mich um den Stammtisch "kümmere" hat sich so ergeben, weil die Erfahrung zeigte, dass wenn es gar keiner macht,
auch gar nix z'sammgeht...  :-\

Offline steff

  • Team
  • *
  • Beiträge: 1140
  • Geschlecht: Männlich
  • Spare in der Schweiz, dann hast Du in der Not
Re: 27. roBerge-Stammtisch am 28.02.2010
« Antwort #28 am: 01.03.2010, 19:50 »
hierzu muss ich dem wastl schon a bissl Recht geben - ich hätte mich wirklich VORHER informieren können... :-[


Ja, aber genau darum gehts doch. Wenn wir schon einen Stammtisch im "Ausland" machen, dann wärs doch schön, wenn uns jemand ein paar Tips geben würde. Den Tip von vmagnat mit Siebenhütten werden wir sicher im Sommer aufgreifen. Ich hätt mich zumindest gefreut, wenn jemand aus der Gegend gesagt hätte "Am besten geht ma von do los, des is da scheenste Weg auffe, so gehma wieder owe und do ko ma guat eikehrn". Im Endeffekt sama hoid jetzt die Tour so ganga, weils hoid so in roberge drin steht und koana von uns se do drent so richtig guad auskenntn hod.

An scheenan Omnd
Steff

I hob no an scheens Buidl von de Gipfestürmer  


Offline Martl

  • roBergler
  • Beiträge: 1106
  • Geschlecht: Männlich
  • schee is do herom
Re: 27. roBerge-Stammtisch am 28.02.2010
« Antwort #29 am: 02.03.2010, 20:02 »
Im Endeffekt sama hoid jetzt die Tour so ganga, weils hoid so in roberge drin steht und koana von uns se do drent so richtig guad auskenntn hod.
Oiso mir hod de Rund'n so wia mas ganga san, wunderbar gfoin! War doch schee abwechslungsreich und de Gaudi is a ned z'kurz kema. Zu unserm Glück warn insg'samt recht wenig Leid unterwegs  :)

Gruß
Martl

Offline Samerbergradler

  • roBergler
  • Beiträge: 533
  • Geschlecht: Männlich
  • Die schönste Zeit ist immer noch die Brotzeit!
Re: 27. roBerge-Stammtisch am 28.02.2010
« Antwort #30 am: 03.03.2010, 22:52 »
Und hier sind auch noch ein paar Bilder von mir:

Bild 1: Beim Aufstieg, im Hintergrund die Benediktenwand und die Zugspitze

Bild 2: Wer wartet denn da schon am Gipfel?

Bild 3: Blick zum Tegernsee, hinten auf der rechten Seite ist der Wendelstein zu sehen

Offline Christian M.

  • Team
  • *
  • Beiträge: 1851
  • Geschlecht: Männlich
  • The truth is out there
Re: 27. roBerge-Stammtisch am 28.02.2010
« Antwort #31 am: 06.03.2010, 19:04 »
Also mir hats auch gefallen. Die Tour und die Leute! Danke an alle Teilnehmer, war mir wie immer eine Ehre mit Euch unterwegs gewesen zu sein.  :)  Da wars mir dann auch Wurst, ob viele "Einheimische" dabei waren, oder nicht!
Gfrei mi scho aufs nächste moi!  ;D
Vg
Christian