Nusslberg (Mangfallgebirge)
 

       

Info zu Wer-war-wo


Bitte beachten
1. Nur echte Tourenberichte schreiben. Alles andere in Boards wie z.B. Bergtouren, Sonstiges
2. Nur aktuelle Berichte
3. Überschriften kurz, am besten Name des Ziels und evt. noch die Tourenart

Kurzeingabe
Datum:  
Ziel:  
Ausgangspunkt:  
Route:
Wegbeschaffenheit:  
Gefahrenpotential:  
Wetter:  
Flora/Fauna:  
Hütteninfo:  
Sonstiges: 

Für die Kurzeingabe in Wer-war-wo obigen Text kopieren und in den Beitrag einfügen. Es müssen nicht alle Felder ausgefüllt werden. Ausführliche Berichte sind wie bisher erst recht willkommen.

Beitragsentwürfe:
Auf Entwurf speichern klicken. Die Entwürfe stehen im persönlichen Profil.

Bilder einfügen
Bild unterhalb des Beitrags:
Klicke auf: Ziehen Sie Ihre Dateien hierhin → Dateien hinzufügen → Hochladen → Schreiben
Bild innerhalb des Beitrags:
Wie oben. Nach "Hochladen" die Maus dort platzieren, wo das Bild im Text erscheinen soll → bei dem Bild auf den blauen Pfeil rechts oben klicken → Einfügen

Bild verkleinern
Klickt auf Squoosh und dann auf das Plus-Zeichen in der Mitte. Bild hochladen. Nun rechts Resize (=Größe ändern) anklicken und Breite (Width) bzw. Höhe (Height) eingeben. Der größere Wert darf höchstens 1200 Pixel sein, die neue Größe (ganz unten) höchstens 250 kb. Ggf. den Kompressionsgrad reduzieren (Schieberegler) reduzieren oder das Grafikformat auf Browser JPEG ändern. Das Bild speichert Ihr auf Eurem PC rechts unten mit dem Pfeil-Button ab.

Nusslberg (Mangfallgebirge)

Begonnen von Reinhard, 07.02.2024, 16:45

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Reinhard

Gestern gings für mich das erste mal (!) auf den Nusslberg, ein bewaldeter Hügel oberhalb Oberaudorf. Die Route, bereits vor einigen Jahren auf roBerge.de von @indian_summer beschrieben, bietet einen flachen Bergsteig ohne besondere Schwierigkeiten.
Der Aufstieg führt durch lichten Wald, und kurz vor dem Gipfelplateau steht die Nusslberg-Alm. Von hier aus kann man bereits die Spitze der Nusslbergkapelle zwischen den Bäumen erkennen. Das sonnige, wellige Hochplateau ludt uns zu einer entspannten Rast ein, während der Blick auf die Kapelle und im Hintergrund die noch mit Schnee bedeckte Elmauer Halt.
Für den Abstieg haben wir uns für die zweite Variante der genannten Tourenbeschreibung entschieden, die etwas steiler durch den Bergwald bis in die Mühlau führt. Dort passierten wir das Cafe Dörfl (Ruhetag) und erlaubten uns einen kleinen Abstecher zum Berggasthof Wall. Hier konnten wir nochmals in der Sonne entspannen und mit anderen Besuchern über Gott und die Welt plaudern.
In einer halben Stunde gings dann über Almwiesen und Forststraße zurück zur Staumauer, wo das Auto stand.

Tourenbeschreibung auf roBerge


Schöner einfacher Aufstieg.jpg
Schöner, einfacher Aufstieg


Blick über den Stausee über das Inntal auf die westlichen Chiemgauer Gipfel.jpg
Blic über den Stausee auf die westlichen Chiemgauer Alpen

Nusslbergalm.jpg
Nusslbergalm

Nusslbergkapelle.jpg
Nusslbergkapelle

karte.jpeg