buecher.de   amazon    Buchinfo    



      

Die letzten Gewinner

425: Nachteule
424: Nachteule
423: Steinbock78
422: Zeitlassen
421: Chtransalp10
420: Nachteule
419: Arzterin
Blumenrätsel: Eli
418: Maiwanderer
417: GeroldH / Elli Pirelli
416: Maiwanderer / Chtransalp10
415: Stromboli


RoBerge Rätsel 421

Begonnen von Kalapatar, 06.09.2023, 09:21

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

almrausch

Ich weiß wo es ist, aber ich wsr noch nie dort

Kalapatar

Na, dann wird's aber mal Zeit: Da gibt's schöne Rundtouren: auch ein bisserl anspruchsvoll! Einfach mal googeln!

Kalapatar

Hier der aktuelle Stand. Bitte überprüfen und Feedback, wenn etwas falsch ist oder fehlt:

Tag 1Tag 2Tag 3Tag 4Tag 5
Chtransalp10xxxx
geroldhxxxxx
RADIxxxxx
Steinbock78xxxx
Strombolixxx
Martlxxxx
Liaxxx
Zeitlassenxxxxx
Bergautistx
Powerlokomotivexx
Reinhardxx
Elixx

Kalapatar

RoBerge Rätsel 421: Das "G'schmackige"

Heute geht es schon früher in die nächste Rätselrunde, da ich heute Abend keine Zeit habe. Das macht aber nichts, weil Ihr die Lösung ja bitte mir nur per PN zuschicken sollt. Abr eine Bitte: schaut Euch doch die Tabelle der Lösungen an, ob's stimmt. Und gebt mir ein Feedback wenn etwas fehlt, oder dazu kommt.

Tag 6:

Weiter geht's mit der Kulinarik. Jetzt ist ja die Zeit des Almabtriebs, da passt das ganz gut:
Aber erst müssen wir wieder auf eine Alm wandern. Die ist heute gar nicht weit vom Tal entfernt. Man braucht nur eine knappe Stunde (Kinderwagen geeignet).
Bereits 1799 wurde an der Stelle ein Schober errichtet, der dann mehr und mehr ausgebaut wurde. Der Name stammt vom ersten Besitzer und wurde dann leicht abgewandelt. Alm typische Brotzeiten gibt's natürlich und wer ein Schnapserl mag, das kommt von der eigenen Brennerei.
Ich war dort oben schon oft mit dem Radl, auch wenn ich dann noch weiter gefahren bin zu einer ganz bekannten ,,Radl Alm", denn nur diese Tour ist mir zu kurz.

Von unserer heutigen Alm brauchen wir den 1. Bstb.

Viele Grüße, Kalapatar

Kalapatar

Servus

Und heute gibt's mal eine Süßspeise die oft von Sennerinnen beim Almabtrieb an die Zuschauer verteilt wird.

Rumplnudeln (auch Raunggerln oder Böllan genannt)

Mehl, Staubzucker, Anis Zimt, etwas Salz, Butter, Rahm, Zucker und Zimt
Aus Mehl, Zucker, Anis Zimt, Salz und butter einen Mürbteig kneten. Fingerdick auswalken und kleine Formen ausstechen. In heißem Backfett herausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und noch warm in der Zucker/Zimt Mischung wälzen
Der Name ,,Rumplnudeln" kommt angeblich daher, weil sie so knusprig sind, dass sie beim Schütteln in der Schüssel ,,rumpeln"!

Viele Grüße, Kalapatar; Morgen geht's weiter

Kalapatar

Roberge Rätsel 421: Das G'schmackige"

Weiter geht's heute mit unserem Rätsel. Und ich muss gestehen, ich komme beim Kulinarischen  etwas vom Thema ab, aber ein bisschen zusätzliche Infos zu Bergen schadet ja sicher nicht. Also geh'n wir's an:
Tag 7:

Heute sind wir in einer anderen Gegend. Es handelt sich wieder um eine Alm, die mit einem kurzen Zustieg aufwartet. Der breite Forstweg ist auch für Kinderwagen geeignet, auch wenn es am Schluss dann etwas steiler wird. Biker fahren deshalb oft von der anderen Seite hoch. Im Winter wird dieser Forstweg oft als Rodelbahn genutzt. Deshalb ist unsere Alm ein gern besuchtes Ausflugsziel und daher oft sehr überlaufen.
Wenn man noch etwa 1h weiter steigt ist man auf einem bekannten Aussichtsberg und kann die Aussicht genießen (Bild).

Für unser Lösungswort brauchen wir den 2. Bstb.

Und Ihr werdet sehen, dass heute ein großer Bogen durch die Alpen gespannt wird. Lasst Euch überraschen:

Eine Zusammenfassung der aktuellen Punktstände kommt dann wieder Morgen.

Kalapatar

Kalapatar

Ich habe je schon geschrieben: Meist ist es dort oben sehr, wie sagt man so schön auf "neudeutsch": "es geht hat recht zua"!
Also so ein einsames Buidl wie jetzt kommt werdet Ihr selten finden!

Kalapatar

Kalapatar

Also, ich habe schon eine Menge richtiger Lösungen. Als erster hat natürlich der Eli die richtige Antwort gefunden. 
Deshalb werde ich jetzt auch kein neues Bild mehr posten, aber wenn jemand noch Hilfe braucht bitte einfach melden.

Aber jetzt ist es Zeit, ich habe mal wieder Hunger, und ich bin zwar kein Vegetarier, aber ein Käsefan, deshalb jetzt ein wenig ausgeholt:

Für unser Hüttenschmankerl entführe ich Euch einmal mehr in die Gegend der Julischen Alpen. "Den Montasch kenne ich von allen Juliern am besten, aber immer noch kann ich mich ihm nur mit Herzklopfen nähern, denn er ist der König in diesem Land..." Julius Kugy.
Dieser Gipfel wurde i.Ü. erst 100 Jh nach dem Triglav erst bestiegen.
Ja es gibt Regionen in den Alpen, da glaube ich sind wir nicht so ,,dahoam".


Frico con Patate (Käsefladen mit Kartoffeln aus Friaul)


Zwiebel, Kartoffel, Butter, Brühe und Käse (in Friaul verwendet man als Käse den Montasio, dessen Geschichte bs 12. Jhdt. Zurück geht. Sein Name stammt vom Montasch – ital. ,,Montaggio" - 2754m, dem 2. größten Berg der Julischen Alpen: Jôf di Montasio).


Zwiebel hacken, Kartoffeln in feine Scheiben schneiden, in Butter andünsten, mit Brühe aufgießen. Käse in feine Scheiben hobeln. Sind die Kartoffeln weich Käse dazu geben und langsam 'rausbraten. Der Frico sollte am Rand eine braune Kruste bekommen.

Und vielleicht bleiben wir nochmals beim Montaggio. 1910 wurde auf dem Kugy Weg ein KST errichtet, die erste Ferrata in den Julischen Alpen. Aber lassen wir Kugy nochmals zu Wort kommen: "Es war einer meiner stolzesten Erfolge in den Bergen. Dass man mir später den Schmerz angetan hat, den Weg zu versichern .... Die Sektion Villach hat es trotz des Protestes Einsichtiger getan....Mein Gott, dass man solche Felsenherrlichkeit so stören musste!"

Bis Morgen und viele Grüße, Kalapatar

Kalapatar

Nach meinem Stand haben wir bisher folgende Lösungen. Bitte überprüft es für Euch und wenn noch etwas fehlt, dann bitte ein Feedback an mich. 4 RoBergler haben bisher alle Almen erkannt: Chtransalp10, geroldh, RADI und Zeitlassen

Bis nachher, Kalapatar


Tag 1Tag 2Tag 3Tag 4Tag 5Tag 6Tag 7
Chtransalp10xxxxxxx
geroldhxxxxxxx
RADIxxxxxxx
Steinbock78xxxxx
Strombolixxxxx
Martlxxxxx
Liaxxxx
Zeitlassenxxxxxxx
Bergautistxx
Powerlokomotivexxxx
Reinhardxx
Elixxxx

Kalapatar

RoBerge Rätsel 421: "Das G'schmackige"

Tag 8:

Wieder brechen wir zu einer Alm auf. Ob mit dem Radl oder zu Fuß – es rentiert sich. Uralt ist dort oben die Almwirtschaft. Seit 1386 gibt's die schon. Früher waren nur deutsche Bauern berechtigt dort ihr Vieh zu weiden, doch heute wird die Alm sowohl von deutschen Bauern als auch von unseren österreichischen Nachbarn genützt. Auch gibt es heute eine gemeinsame Käserei.
Und, was im Sommer ganz angenehm ist, nicht weit entfernt, kann man sich in einem kleinen See erfrischen.
Und im Winter sind wir hier in einem sehr bekannten Skitourengebiet.

Für unser Lösungswort brauchen wir den 3. Bstb.

Und für das "G'schmackige"? Lasst Euch überraschen! Dieses Mal ist es eher etwas Flüssiges.

Kalapatar




Maiwanderer

Ha! Heut kenn ich mich auch wieder aus  #prost#

Da waren wir erst vor Kurzem - hat sich rentiert, dass wir ausnahmsweise mal eingekehrt sind  #essen2#  #bier2#

Und gebadet haben wir auch  #hihi#

Kalapatar

Also Maiwanderer, das war mir klar, dass Du Dich da meldest. Ich nehme Dich mal in die Gewinner Liste mit auf, komme sowieso am Ende des Rätsels nochmals auf Dich zu. Lass Dich überraschen.
Ansonsten ist es heute etwas zäh. Braucht ihr noch Hilfe?

Viele Grüße, Kalapatar

(und nicht vergessen, den Punktestand überprüfen, passt das?)

Kalapatar

Um es klar zu machen:
Wir suchen die Alm oder das Almgebiet und nicht  den Namen der Hütte,  wo wir Brotzeit machen.
Danke RADI für den Hinweis!

Kalapatar 

Kalapatar

So, heute habe ich etwas für Euch, das es auf vielen Almen gibt und die Senner/innen zur Arbeit antreibt oder auch gemütlich den Tag ausklingen lässt:

Und für's ,,G'schmackige" machen wir uns heute einen ,,Almkaffee"


1l Bohnenkaffee (möglichst stark), 1l Mich, Zimtrinde, Nelken, Vanillezucker, 3 Eidotter, 250ml Rahm, Schnaps oder Cognac, Zucker nach Belieben.
750ml Milch mit den Gewürzen aufkochen, 250ml Milch mit den restlichen Zutaten ,,versprudeln" und in die aufgekochte Milch einrühren, gut durchziehen lassen, Zimtrinde und Nelken entfernen, Bohnenkaffee dazugeben und nach Belieben zuckern.

Auf jeder Alm gilt dieser Kaffee als Küchengeheimnis, oft ist auch noch Sternanis mit dabei.

Also, macht's Euch einen "Almkaffee" und bleibts weiter dran am 421ten Roberge Rätsel.

Viele Grüße, Kalapatar


Kalapatar

RoBerge Rätsel 421: Das "G'schmackige"

Tag 9:

So, heute wandern wir auf eine, glaube ich, weniger bekannte Alm. Es ist nämlich so, wenn wir zu der bekannteren Hütte etwas weiter oben weitergehen, dann werden wir bestimmt nicht sehr glücklich, denn dort gefällt es mir nicht so. Trotz super Ausblick, irgendwie müsste man da einmal etwas machen (Service, Sauberkeit,....). Also lieber unterhalb auf unserer urigen Alm Brotzeit machen, denn dort ist es echt gemütlich.
Wer mag kann ja dann noch in etwa einer knappen Stunde den bekannten Berg besteigen.

Für unser Lösungswort brauchen wir den 3.Bstb. unserer urigen Alm.

Und als Schmankerl habe ich mir heute wieder etwas aus der Grenzregion Österreich, Slowenien und Italien ausgesucht, doch davon später.

Leider kann ich keine Bilder hochladen, ob Ihr es so erraten könnt? Einfach nachfragen ist jetzt angesagt.
(es wurde eine neue Version von roBerge installiert, die anscheinend an der Stelle nicht funktioniert, Reinhard ist informiert).

Viele Grüße, Kalapatar

Kalapatar

Oh, jetzt hat das doch funktioniert, aber nicht so wie früher. Also, wie heißt unsere Alm?

Chtransalp10

Wenn ich mich nicht irre, kannst du auf dieser Alm leider nicht mehr einkehren...Die ist auf unbestimmte Zeit geschlossen...Schade!

Kalapatar

Da hast Du Recht. Hab ich auch gerade gesehen.  Schade.  Trotzdem wie heißt sie?

Kalapatar

Also wir haben schon ein paar richtige Antworten, vielleicht hilft ja das nächste Bild da nochmal!

Aber jetzt geht's wieder an die Hüfte:

Minestra di fagioli e orzo (Bohnensuppe mit Gerste aus dem Friaul)

Getrocknete Bohnen, Graupen (Gerste), Zwiebel, Knoblauch, Staudensellerie, Karotte, Kartoffeln, Lorbeer, Schinkenknochen, Milch, Salz.
Bohnen über Nacht einweichen, am nächsten Tag mit den Graupen in kaltem Wasser aufsetzen, restliches Gemüse zufügen, 90 Min. köcheln lassen, Milch zufügen und nochmals 30 Min köcheln lassen. Knochen und Lorbeer entfernen, dazu einfach Brot reichen.
Im Friaul lässt man die Suppe vor dem Servieren ruhen und wartet bis sie fast eine feste Konsistenz hat. Man kann sie dann fast in Scheiben schneiden.

Weiter dann Morgen, Kalapatar

Kalapatar

Hier wieder der aktuelle Stand. Bitte Feedback, wenn etwas fehlt:

Tag 1Tag 2Tag 3Tag 4Tag 5Tag 6Tag 7Tag 8Tag 9Tag 10
Chtransalp10xxxxxxxxx
geroldhxxxxxxxxx
RADIxxxxxxxxx
Steinbock78xxxxxx
Strombolixxxxx
Martlxxxxx
Liaxxxxxx
Zeitlassenxxxxxxxxx
Bergautistxx
Powerlokomotivexxxx
Reinhardxx
Elixxxxx
Maiwandererx