?    



      

Die letzten Gewinner

426: Nachteule
425: Nachteule
424: Nachteule
423: Steinbock78
422: Zeitlassen
421: Chtransalp10
420: Nachteule
419: Arzterin
Blumenrätsel: Eli
418: Maiwanderer
417: GeroldH / Elli Pirelli
416: Maiwanderer / Chtransalp10
415: Stromboli


RoBerge Rätsel 420

Begonnen von Kalapatar, 11.07.2023, 17:53

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kalapatar

Klammwanderung 5:

Heute machen wir weiter und besuchen die 5. Klamm unseres 420. RoBerge Rätsels. Heute müssen wir uns einmal mehr fragen: Blockabfertigung ja oder nein? Bei Ja, den Besuch lieber verschieben.
Gleich nahe des Eingangs geht es über eine hölzerne Brücke und ein ehem. Zollhaus ist heute eine Einkehrmöglichkeit. Ich finde aber preislich recht abgehoben, da gibt es weiter unten im Dorf bessere Möglichkeiten.
Und dann kann man sich einmal mehr von der Szenerie beeindrucken lassen: Das umgebende Felsmassiv aus Dolomit-Gestein ist 235 Millionen Jahre alt und entstand im Zuge der alpinen Gebirgsbildung. Kinder und Hobbygeologen freuen sich über außergewöhnliche Steinfunde am Ufer der Ache. Im Haus der Steine am Klamm Eingang kann man seine Fundstücke schleifen und so wieder zum Leben erwecken lassen!
Und am Ende der Klamm lädt sogar ein Bummelzug im Sommer zu einer Weiterfahrt ins bekannte Hochtal ein.
Vielleicht noch ein letzter Hinweis: Kinder freuen sich sicher, denn sie lernen ,,Fritzchen" und seine Freunde kennen!
Wo sind wir heute? Und wer oder was sind Fritzchen und seine Freunde?

Es ist leicht, also schnell sein, Kalapatar

Reinhard

Hmm, das erste Bild kommt mir bekannt vor. Hat die Klamm was mit einem Drachen zu tun?

Bergautist

Ich kann ja total daneben liegen, aber es erinnert mich irgendwie an die Kundler Klamm!

Kalapatar

Servus

Also es hat nichts mit der Drachenwand im Salzkammergut zu tun, und auch nichts mit der Drachenklamm bei Eisenach.
Die Frage, die man sich stellen sollte: "Gäbe es unsere gesuchte Klamm ohne Drachen???"
#gruebeln# #gruebeln# #gruebeln#
Oder ist das alles wieder nur eine "Kalapatar-Mär?" #gruebelgruebel# #gruebelgruebel# #gruebelgruebel#

Kalapatar

Aber was sind dann "Fritzchen und seine Freunde?"

Doch nicht der "Alte Fritz???" 
Aber der war ja König von Preußen und das ist ja noch weiter weg???  #gruebelgruebel# #gruebelgruebel# #gruebelgruebel#


Kalapatar

Man glaubt es nicht: Ich habe sogar ein Bild von Fritzchen #hihi# #hihi# #hihi#

Bergautist

Zitat von: Kalapatar am 18.07.2023, 19:52Aber was sind dann "Fritzchen und seine Freunde?"

Doch nicht der "Alte Fritz???"
Aber der war ja König von Preußen und das ist ja noch weiter weg???  #gruebelgruebel# #gruebelgruebel# #gruebelgruebel#
Ich habe dann doch mal die Suchmaschine angeworfen, und die spuckte allerdings für die Kundler Kalmm das hier aus:

Drache 1: Dragobert
Drache 2: Fritzchen
Drache 3: Herkules

Komisch: Nur die Gemeindezeitung Wildschönau weiß davon!

Kalapatar

Also, das mit dem Fritzchen war "nicht fair". Da habe ich Euch total verwirrt. Deshalb hier erst mal die Auflösung für heute:

Kundler Klamm: Bergautist: 1 Punkt
Drachen Fritzchen: Bergautist: 1 Punkt

Und Fritzchen löse ich selbst auf:

Wenn man von Kundl hoch durch die Kamm zur Wildschönau geht, kommt man immer wieder an "geschnitzten Drachen" vorbei, und die haben alle einen Namen. Einer davon heißt: Fritzchen (s. Bild). Ja das war ein bisschen unfair.

Deshalb hier nochmals die "Mär" der Klammentstehung:

Es soll nicht die Ache gewesen sein, der wir die Kundler Klamm zu verdanken haben. Ein Drache soll nämlich die Kundler Klamm aus dem Fels gebissen haben. Der Sage nach war die Wildschönau einst ein See. Darin hauste ein fürchterlicher Drache. Ein Bauer überlistete und tötete ihn. Im Verenden biss das Ungeheuer den Fels nach Kundl durch und der See entleerte sich. Und so entstanden die wilde, schöne Au, die Wildschönau und die Kundler Klamm.

So, Morgen wandern wir in die letzte Klamm unseres 420. RoBerge Rätsels. Das wird ein bisschen schwieriger, aber nicht so verzwickt wie heute. Ihr könnt Euch ja schon mal vorbereiten und "eure Messer schärfen" (was ist denn das wieder für ein Hinweis, der Kalapatar, also ich weiß nicht  #gruebeln# #gruebeln# #gruebeln# ) Da werde ich dann auch den Gewinn bekannt geben, also bleibt dran und bis Morgen.

Viele Grüße, Kalapatar

elli pirelli

Kundler Klamm ...... 🤩

IMG_3183.jpg

Da war ich heute zu spät dran 🫣 denn die hätte ich gewusst 😂🤣

Lg elli

Kalapatar

Klammwanderung Nr.6:

Das letzte Rätsel dieses "420. RoBerge Rätsels" steht an:
Na, habt Ihr das Fritzchen verdaut? Aber ich denke so schwer war es jetzt auch nicht. Aber heute???
Wir wechseln das Gebirge und kommen in die Region von....? Ging da nicht vor kurzem ein Tötungsdelikt durch die Presse, auf einer Aussichtsbrücke.....
Aber das hat nichts mit unserer Klamm zu tun. Die ist nur 500m lang und wird von einer ,,Laine" durchflossen. Die Wasserkraft dieser Laine wurde zum Antrieb von Mühlen genutzt. Das Rohmaterial des hergestellten Produktes war kieselsäurehaltiger Kalkstein, der in einigen 100 Meter westlich der Klamm in den dort gelegenen Steinbrüchen abgebaut wurde.
Da gibt's im Übrigen auch ein Museum, das sehr anschaulich darüber erzählt. #buch# #buch#
Hupps, jetzt habe ich mich bei der Brotzeit   heute fast mit dem scharfen Messer geschnitten. #essen1# #essen1#
So, wie heißt unsere heutige Klamm und wie die Hütte, die man da besuchen kann?

Bergautist

Es gäbe da eine Schleifmühlklamm mit einem Gasthaus "Schleifmühle" bei Unterammergau.

Kalapatar

Der Bergautist ist dieses Mal echt aktiv:

Ja, es geht um die Schleifmühlenklamm im Ammergauer Gebirge!

Ein "Punkt" für Dich, die Anführungszeichen erkläre ich später!

Kalapatar

Kalapatar

Hier ein Bild des Schleifmühlen Museums

Kalapatar

Also man kann natürlich das Gasthaus "Schleifmühle" besuchen. Aber wir wollen doch als Robergler auf einen Berg steigen. Wie wäre es da mit dem Teufelsstättkopf?
Und dann gibt es da beim Abstieg eine Hütte, da kehrt eigentlich jeder ein.

Kalapatar

Bergautist

Also in der Gegend kenne ich nur die Kolbensattelhütte und das Pürschlinghaus. Sonst muss ich passen!

Nachteule

Ich tippe auf August-Schuster-Haus = Pürschlinghaus. Ich glaube, Bergautist liegt richtig.

Kalapatar

Servus Beinand

Also das Pürschlinghaus ist natürlich richtig.

Aber jetzt muss ich sagen, meine Vorankündigung gestern, war anscheinend so zielführend, dass mir "Zeitlassen" schon das richtige Ergebnis per PN geschickt hat. Das zählt natürlich auch. Aber ich wollte einfach heute nochmals weiter machen.

Damit steht aber die Gewinnerin fest: Nachteule hat das 420. roBerge Röätsel gewonnen.

#glueckwunsch# #glueckwunsch# #glueckwunsch#

Bitte teile mir Deine Adresse mit, denn dieses Mal gibt es einen Preis vom Kalapatar: Du darfst Dir einen beliebigen Wanderführer aus dem Rother Verlag aussuchen, er wird Dir dann zugeschickt.

Jetzt hoffe ich, dass Euch dieses "Klammrätsel" gefallen hat, vielleicht macht jemand in den Ferien mit Kindern dorthin einen Ausflug, rentiert sich!

Der Kalapatar wird sich jetzt ein wenig aus diesem Rätselgeschehen zurückziehen. Dafür gibt es verschiedene Gründe. Aber wie ich mich kenne, kommt er wieder zurück!

Also, nochmals, herzlichen Dank für alle, die mitgemacht haben, und ich wünsch Euch viele schöne Touren in diesem Sommer.

Kalapatar  #bisbald# #bisbald# #bisbald#

Nachteule

Juchu!  Bin  total überrascht, dass ich gewonnen habe. Damit hätte ich wirklich nicht gerechnet. Und danke für  den Kalapatar-Gewinn. Gern suche ich mir einen Rother-Führer aus, melde mich dazu per PN bei dir. Danke auch für die immer wieder schönen Ideen und Geschichten rund um das Rätsel. Das steckt viel Leidenschaft drin. Auch die manchmal eingebauten Schikanen scheinen eine Leidenschaft von Kalapatar zu sein, aber meistens durchschauen wir dich. Ich freue mich immer auf das nächste Rätsel und die emsigen Miträtsler, die so viel mehr wissen als ich. Danke für das kurzweilige, abendliche Vergnügen. Ich bin gespannt,  wie es weitergeht und wünsche dir eine genussvolle Rätsel-Pause.