Allgemeine Hinweise

Text formatieren
Oberhalb des Haupttextbereichs stehen einige Icons, mit denen der Text formatiert werden kann. Am häufigsten werden diese verwendet:
B = Fettschrift
I = Kursiv
U = unterstrichen.
Hierzu muss mit der Maus der Textteil markiert werden, der geändert werden soll. Anschließend den betreffenden Button anklicken.
Weitere Möglichkeiten erhält man, wenn mit der Maus über die verschiedenen Icons fährt. Dadurch erscheint  jeweils ein Hilfetext.

Richtige zitieren:
  • Das Forums-Zitat-Icon verwenden.
  • Quelle, Autor, Datum der Veröffentlichung und ggf. die Seite nennen.
  • Nie den kompletten Text, sondern nur Teile übernehmen.
  • ausführliche Info bei scribbr.de


Weg zur Schlipfgrub/Schuhbräu

Begonnen von Martl, 29.12.2022, 21:42

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Martl

ZitatDie Sperre auf dem Weg vom Parkplatz Sagbruck (Brannenburg) zur Schlipfgrubalm ist beseitigt. Grund für die Baustelle war ein Hangsturz, der sich aufgrund intensiver Regenfälle rund 50 Meter entlang des Wanderweges erstreckte. Der Hang wurde jetzt dauerhaft mittels Bodenvernagelung und Vernetzung gesichert.

hangsturz_.jpg

naja schön ist was anderes  :-\

Martl

... weiß ja nicht wirklich was die Ursache(n) dieses "Hangrutsches" ist/sind.
Mir ist nur aufgefallen, daß ca. Ende April/Anf. Mai diesen Jahres in dem Bereich sehr viele Bäume gefällt wurden (siehe Bild)... erst in der Folge davon traten diese Schwierigkeiten mit dem Hang auf, oder täusche ich mich?
Kennt wer genauere Hintergründe?  Es musste ja nach der den ersten "Umbauten/Sicherungen" nochmal massiv nachgebessert werden bis in den Dez. hinein...  #gruebeln#

Gruß
Martl

Reinhard

So stehts heute zumindest im OVB Seite 14:

Zitat:
Zitat...  Grund für die Barriere war ein Hangsturz, der sich rund 50 Meter entlang des Wanderweges erstreckte: ,,Vom 2. auf den 3. Oktober kam es während der intensiven Niederschläge zu Böschungseinbrüchen oberhalb des Weges", berichtet Marius Benner, Forstdirektor beim Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Rosenheim (AELF). Der Regen sei dabei wohl so massiv gewesen, dass der vorhandene Steinsatz, der die Böschung sichern sollte, überschoben wurde. Die Folge: Der Hang löste sich und überschüttete den Weg zur Alm.
Rund zwei Monate, bis Mitte Dezember, waren die Arbeiter damit beschäftigt, den Abschnitt anschließend wieder befahrbar zu machen und abzusichern. Dabei lief scheinbar alles ohne große Komplikationen ab: ,,Der Hang wurde dauerhaft mittels Bodenvernagelung und Vernetzung mit Hochleistungsdrahtgeflecht gesichert", sagt Benner...

Berichtigung: Stand am 27.12. im  OVB.



[Werbung ausschalten]