roBerge Rätsel 414: Herbsträtsel 2022 - Seite 6
 
        Bergfreunde

Weihnachtsrätsel

Die Preise im Weihnachtsrätsel



5x Traudls Bergkalender 2024!

1x Tirol - Magie der Berge
Amazon / buecher.de

1x Berg 2024
Amazon / buecher.de

1x Himmlisches Schneevergnügen
Amazon / buecher.de

1x Blumenwanderungen Bayerische Alpen
Amazon / buecher.de

2x Schneeschuhführer Chiemgauer Alpen
Amazon / buecher.de

2x Wandern im Winter Bayerische Alpen
Amazon / buecher.de

3x Safari daheim


Die letzten Gewinner

423: ???
422: Zeitlassen
421: Chtransalp10
420: Nachteule
419: Arzterin
Blumenrätsel: Eli
418: Maiwanderer
417: GeroldH / Elli Pirelli
416: Maiwanderer / Chtransalp10
415: Stromboli
414: Nachteule

[Werbung deaktivieren]

roBerge Rätsel 414: Herbsträtsel 2022

Begonnen von Kalapatar, 31.10.2022, 17:51

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kalapatar

Also, das war "eine schwierige Geburt".
Den Punkt bekommt der Martl, er war eine Minute schneller!  #victory#

Aber, liebe Nachteule, ich glaube, Du hast einen "Ehrenpunkt" verdient. Den spendiere ich jetzt einfach. Dann wird der Endspurt dieses Herbsträtsels auch spannender. #victory#

Ja, wir haben die "Dalfazer Wände" oder den "Dalfazer Kamm" gesucht. Für unser Lösungswort brauchen wir den 7. Bstb.

 Jetzt aber ein paar Auflösungen:

Dalfaz = romanisch = Dort wo man Heu macht
Die farbigen Gipfel: Gelbe Wand und Rotspitze (als letzter Berg, wenn man von der Hochiss startet)

Punkte heute: Stromboli 1, Nachteule 2, Maiwanderer 1, Martl 1

Und zuletzt noch ein G'schichterl:

Auch im Rofan, wie überall treiben die "Venediger" ihr Unwesen. Deshalb hier mal etwas zu den Venedigern (wenn Ihr Morgen auf dem Kranzhorn seid, dann achtet mal drauf, da laufen auch "Venediger Mandln" rum)

Venedigermanndl
Seit spätestens dem 15 Jahrhundert erzählt man sich die Sagen um die Venezianer, Venediger, Erzmännchen, in Süddeutschland Venedigermanndl. In mehr als 70 verschiedenen Bezeichnungen geistern sie durch den deutschen Sprachraum.
Die Venedigermanndl kommen ungesehen durch die Lande, auch getarnt als Hausierer, und suchen auf Bergen und in Quellen und Flüssen nach Erzen, Edelsteinen und Perlen. Sie verstehen sich auf die Schmiedekunst und das Rutengehen, sind bisweilen auch bewandert in Zauberei, sind Herren der Drachen und Schlangen, Besitzer von Zauberspiegeln, die ihnen die Bodenschätze zeigen.
Im Herbst verschwinden sie wieder, beladen mit ihren Schätzen ziehen sie zurück in ihre Heimat Venedig, dem Sinnbild ferner Pracht und unermesslichem Reichtums.
Diese Sagengestalt erzählt vom frühen Bergbau, keinem durchorganisierten Montanbetrieb, sondern einem persönlichen Glücksrittertum verbunden mit sorgsam gehütetem Geheimwissen.
Und sie hat einen ganz konkreten Hintergrund: Das Geheimwissen der Glasbläser von Murano und ihrem Bedarf an Pyrolusit. Dieser Name für Manganoxid bedeutet soviel wie ,,Feuerwäscher", und deutet auf seine Hauptverwendung hin: der Reinigung der Glasflüsse. Glas konnte durch verschiedene Zusätze gefärbt werden, schwieriger aber noch war das Entfärben, um statt eisenschüssigem oder grünlichem ,,Waldglas" kristallene Brillianz zu erzielen.
Dieser Herstellungsprozess war in Venedig entwickelt worden. Als 1292 alle Glasproduzenten Venedigs auf die Insel Murano verlegt wurden, geschah dies einerseits aus Gründen des Brandschutzes, andererseits auch um die Wahrung des Betriebsgeheimnisses sicherzustellen.
Auf der Suche nach den benötigten Zusatzstoffen wanderten die Prospektoren bis in die deutschen Mittelgebirge, um die Manganknollen zu sammeln. So wurden sie zu Gestalten der Sagen, die allen Geheimnissen der unterirdischen Schätze und der daraus erwachsenden weltlichen Pracht eine Form verliehen.

So, Morgen geht's weiter, viel Spaß noch, und dranbleiben

Viele Grüße, Kalapatar #bisbald# #bisbald#








Nachteule

Danke für den Sonderpunkt. War hart heute,  neben Nicht-Wissen kämpfe ich noch mit der Technik,  wenn mehrere Robergler gleichzeitig antworten,  ist erst zu spät erkennbar, ob die Antwort gesendet wurde oder nicht. Aber: Dabeisein ist alles. Hochachtung dem Rätselsteller und den Geschichten drumherum. Große Freude.
Ist morgen das Finale? Kann leider nicht dabei sein. Viel Spaß beim Raten und viele Punkte.

Kalapatar

Servus Beinand

Heute müssen wir mit dem roBerge Rätsel einen Tag aussetzen, weil ich selbst einer anderen Verpflichtung nachkommen muss.
Habe gerade eine Zwischenbilanz gezogen, es ist spannend und es ist noch alles drin.

Also, weiter geht's am Donnerstag. Wie immer dann so gegen 18:00h.


Viele Grüße, Kalapatar  #bisbald# #bisbald#

(ob die Wanderer zum Kranzhorn wohl schon einem Venediger begegnet sind???) #musik2# #musik2#

Kalapatar

Servus Beinand

Also das tut mir leid: da haben unsere roberge Wanderer heute am Kranzhorn nur helle Steine gefunden: Also nix ist's mit der Umwandlung zu Gold. Oder hat's vielleicht doch gerumpelt? Habt Ihr den Topf nicht gesehen? #gruebeln# #gruebeln# #gruebeln#

Einer alten Sage nach bestieg einer von vielen Handelsleuten, die einst durch das Inntal marschierten, das Kranzhorn mit einem Topf in der Hand. Unter einer Quelle versteckte er diesen Topf und kurz darauf konnte er ihn prall gefüllt mit Gold wieder abholen. Daraufhin kehrte er immer wieder auf das Kranzhorn zurück, um sein Töpfchen Gold abzuholen, erzählte aber niemandem von seiner Entdeckung. Eines Tages stieß eine Sennerin, die auf der Suche nach ihrer verlorenen Kuh war, zufällig auf den mit Gold gefüllten Topf, als sie nach ihm greifen wollte, begann der Berg zu beben. Die Sennerin lief ängstlich davon und fand dabei ihre Kuh wieder.

Aber jetzt wollen wir zu unserem Herbsträtsel zurückkehren.

Tage lang haben wir uns jetzt durch die Sagen und Legendenwelt der mehr oder weniger heimischen Berge geschlagen, haben manchen Bergsee kennengelernt, zwei sehr imposante Kraftorte und sind, vor lauter Verzweiflung, fast in Marokko gelandet. An jedem Tag gab's mehr oder weniger viele Punkte zu gewinnen.
Und heute wollen wir sehen wer dieses 414. roBerge Rätsel gewonnen hat. Nehmt mal die sieben Lösungsbuchstaben und bildet daraus einen Berggipfel. Der erste bekommt 3 Punkte für die Lösung. #vielspass# #vielspass#

Kalapatar  #bisbald# #bisbald#

Nachteule


Kalapatar

roBerge Rätsel 414: Herbsträtsel 2022:

Auflösung:

1. Hintersteiner See: E
2. Hohe Salve: L
3. Pillersee: I
4. Nuslberg: S
5. Wildseeloder: W
6 Zireiner See: Z
7. Dalfazer Kamm: E

Mischen: Z W I E S E L

Damit steht die Gewinnerin unsers diesjährigen Herbsträtsels fest:

#glueckwunsch#    Nachteule    #glueckwunsch#

Ich möchte mich bei allen bedanken, die sich beteiligt haben. Und nicht enttäuscht sein, wenn Ihr nicht gewonnen habt, bald startet unser Weihnachtsrätsel, und da gibt es wieder sehr schöne Preise für die Sieger; doch dazu später!

Noch einen schönen, nicht enden wollenden, sonnigen Herbst mit mancher Berg/Radl Tour wünscht: Kalapatar  #bisbald# #bisbald#


Nachteule

Hey cool und ja, yippie. Wer hätte es gedacht? Eine ahnungs- und orientierungslose Nachteule gewinnt. Freue mich sehr und danke - vor allem für die Geschichterl, die Ideen, die Fragen, teilweise so knifflig, dass sogar der Moderator kurzfristig verwirrt war.


[Werbung deaktivieren]