roBerge Rätsel 413

Begonnen von Kalapatar, 26.09.2022, 19:37

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kalapatar

Das Hintereisjoch stimmt. 

Damit gehen heute 2 Punkte an de RADI,  und
2 Punkte an den Stromboli. 

Viele Grüße und bis morgen,  Kalapatar 

Kalapatar

Servus Beinand

Gleich geht's weiter, vorher aber mal ein Zwischenstand:

Stromboli: 8 Punkte
Arzterin: 4 Punkte
RADI: 4 Punkte

Noch ist alles drin!

Viel Spaß weiterhin, Kalapatar #bisbald# #bisbald#

Kalapatar

Servus Beinand

So, noch immer erkunden wir die Ötztaler Alpen und wenden uns nochmals unserem "Gletscher Pfarrer" Franz Senn zu. Der war nicht nur Pfarrer und hat den Tourismus vorangetrieben, sondern auch ein begeisterter Bergsteiger und hat hier manche Tour unternommen. Etwa stand er auch auf einem Gipfel, der genauso heißt wie ein Teil der Ötztaler Alpen? #gruebeln#

Auch war er Initiator mancher Hüttenbauten, z.B. unterstützte er eine Unterkunft am Hochjoch, dort wo heute in der Nähe die gestern erwähnte ,,Bella Vista" steht.
Er bestieg aber auch noch andere Gipfel etwa einen, dessen Namen auf den rätoromanischen Begriff für ,,Heustadel" zurückzuführen ist? #gruebeln#

Doch bleiben wir beim Tourismus. Heute der Wirtschaftsfaktor im Ötztal. Der Bau des ersten Sesselliftes in Sölden war bereits 1948. Aber etwas früher erlangte ein anderes kleines Dorf  fast Weltruhm weil es zu einer ,,Notlandung" auf dem nahen Gletscher kam? #gruebeln#

Heute sind also wieder 3 Punkte zu gewinnen, noch ist alles drin, am Freitag küren wir dann, mit den letzten Fragen, den ,,Gewinner dieses Ötztaler Marathons".
(Den gibt es tatsächlich, einen Ötztaler Radmarathn: 227km, über 4 Alpenpässe, 5.500Hm. Jedes Jahr machen etwa 4.000 Radler mit, eine Anmeldung für 2023 ist noch möglich)  #hihi# #hihi# #hihi#

Viel Spaß beim Knobeln und #bisbald# #bisbald# Kalapatar



stromboli

Die Notlandung hat 1931 Auguste Piccarde in der Nähe von Obergurgl auf dem Gurgler Ferner vollzogen. 

stromboli

Die Texelspitze ist nach einem Teil der südlichen Ötztaler benannt. Möglicherweise ist dieser Berg gemeint.

Kalapatar

Ein Punkt geht an den Stromboli für die Landung von Auguste Picard auf dem Gurgler Ferner.

Die Texelspitze, nein, die ist nicht mit unserem Gletscherpfarrer in Verbindung zu bringen.


RADI

Etwa stand er auch auf einem Gipfel

das müßte die Kreuzspitze sein, Namensgeber für den Kreuzkamm
https://de.wikipedia.org/wiki/Kreuzspitze_(%C3%96tztaler_Alpen)

RADI

Kalapatar

Kreuzspitze ist richtig.  Ein Punkt für den RADI  #gutgemacht# #gutgemacht#

stromboli

Nach langem Suchen bin ich auf die Fineilspitze gestoßen. 

stromboli

Zitat von: stromboli am 05.10.2022, 21:48Nach langem Suchen bin ich auf die Fineilspitze gestoßen.
Wenn Wikipedias Inhalte stimmen sollten, dann leitet sich der Name aus dem rätoromanischen Wort für Heustadel ab. 

Kalapatar

Stimmt,  noch ein Punkt für den Stromboli   #gutgemacht# #gutgemacht#

Weiter dann Morgen,  Kalapatar 

Kalapatar

Und weiter geht's mit unserer Erkundung der Ötztaler Alpen:

So, heute machen wir mal ein Rätsel im Rätsel. Und weil sich das an sich schon so kompliziert anhört, gibt es für jede Lösung 2 Punkte.

Heute suchen wir mal wieder einen bekannten Berg in den Ötztaler Alpen: Dazu müssen wir vom Inntal ins Ötztal reinfahren, lassen den Ort Ötz hinter uns, kommen in den nächst größeren Ort ,,A", fahren weiter in den nächst größeren Ort ,,B" zum nächst größeren Ort ,,C" und kommen schließlich nach ,,D" dem kleinen Weiler, wo sich das Tal teilt (Umlaute sind 2 Bstb).

Von ,,A" brauchen wir den 2., 4. und 5. Bstb
Von ,,B" den 1. und 7. Bstb
Von ,,C" den 1. Bstb, und
Von ,,D" den 3. und 11. Bstb
Wenn Ihr diese Buchstaben geschickt anordnet kommt unser gesuchter Berg raus. #gruebel# #gruebel#
Wir suchen jeweils für 2 Punkte den Namen des Berges, den Erstbesteiger und vom Weiler ,,D" in was sich das Tal aufteilt. Ihr könnt heute also 6 Punkte gewinnen.

So, dann jetzt #vielspass# #vielspass# und  #bisbald# #bisbald# Kalapatar

stromboli

Soweit ich weiß, teilt sich das Tal bei Zwieselstein, hier geht's von Sölden kommend rechts hinauf nach Vent

stromboli

Der gesuchte Berg könnte der Similaun sein, den Theodor Kaserer als erster bestiegen hat. War schon wieder ein Geistlicher, genau wie der Franz Senn.

Kalapatar

So, da hat der Stromboli mal wieder zugeschlagen:

2 Punkte für den Similaun, den "gutmütigsten Gipfel der Ötztaler Alpen"
2 weitere für den Geistlichen T. Kaserer, der 1834 der Erstbesteiger war. Dabei war der Bauer Josef Raffeiner. Sie kamen damals aus dem Schnalstal hoch über das Kasererwartl und den Grafferner, ein Anstieg, der kaum mehr unternommen wird. Von der Similaunhütte dauert es heute knapp 2 h, sodass man den Sonnenaufgang gut auf dem Gipfel genießen kann und dann, zurück auf der Hütte, gemütlich frühstücken kann
Von Zwieselstein teilt sich das Tal in...., 2 andere Täler, die fehlen noch. Das Tal "zwieselt" sprich es paart sich.

Tipp: 
Mitte Juni und Mitte September findet der traditionelle Schaftrieb über das Niederjoch statt. Etwa 2.000 Schafe werden durch diese hochalpine Landschaft getrieben, unbedingt sehenswert!

Viele Grüße, Kalapatar

Zeitlassen

Zitat von: Kalapatar am 06.10.2022, 19:59Von Zwieselstein teilt sich das Tal in...., 2 andere Täler, die fehlen noch. Das Tal "zwieselt" sprich es paart sich.
Ins Gurgler Tal und ins Venter Tal. 
Und kurz danach geht noch das Timmelstal zum Timmelsjoch ab.

Kalapatar

Servus Zeitlassen 

Das stimmt natürlich,  2 Punkte gehen an Dich. 

Bis Morgen,  Kalapatar 

RADI

  #hallo#
wieder mal zu spät heimgekommen  #kopfhoch#
das Rätsel schon gelöst  #schade#
ich glaub´ ich sollte doch bald mal in Rente gehen  #guteidee#2
 #bier2#
RADI

Kalapatar

Servus Beinand

So, heute ist der letzte Tag unseres 413. roBerge Rätsels: ,,Über die Ötztaler Alpen". Heute können nochmals 4 Punkte gewonnen werden; es geht um's Klettern. Ich habe mir diese Fragen bis zum Schluss aufgehoben, weil ich dazu noch ein paar ,,G'schichterl" erzählen will, also aufgepasst:
Als erstes suchen wir Klettersteige.
Der erste ist ,,wässrig unterhalb des Acherkogels" (autsch, das tut schon fast weh #hihi# #hihi# )#gruebeln#
Der zweite ist ,,wässrig wegen eines Wasserfalls" #gruebeln#
Der dritte nach einem Kletterer benannt, dem z.B. am Heiligkreuzkofel eine Erstbegehung glückte oder der die Piz Badile N-Wand free solo in nur 1:20h durchstieg. #gruebeln#
Und in dieser Reihenfolge nehmen auch die Schwierigkeiten der KST zu!

Und dann gibt es im Ötztal 19 Klettergärten mit mehr als 750 Routen unterschiedlichster Schwierigkeiten. Gesucht ist das Klettergebiet, das mit seinem rötlichen Gneis auffällt und in dem man sein Können an 75 Routen ausprobieren kann. Und wenn man nicht mehr weiterkommt helfen vielleicht die Namensgeber unseres Klettergebietes. #gruebeln#

Jetzt bin ich gespannt, wer da drauf kommt.

Viele Grüße, Kalapatar #vielglueck# #vielglueck#

RADI

Gesucht ist das Klettergebiet, das mit seinem rötlichen Gneis auffällt

Klettergarten   Tumpen - Engelswand    #gruebeln#

RADI





Die Gewinne für dieses Weihnachtsrätsel:

Peter Habeler
Skitourenführer Dachstein
Geowandern Chiemgau & BGL
Winterwandern BGL & Chiemgau
Wanderführer Königssee
Geowandern Berchtesgaden
Wandern mit Hund Chiemgau/BGL
3 x Traudls Bergkalender 2023


Die letzten Rätselgewinner:

415: ???????
414: Nachteule
413: Stromboli
412: Nachteule
411: Arzterin
410: Ranger 53
409: Stromboli
408: Arzterin
407: Lia
406: Nachteule & Akelei



[Werbung ausschalten]