Wichtige Hinweise
Wer-war-wo dient der Eingabe kürzlich gegangener Touren.
Überschrift = Bergname
Inhalt z.B.: Wegzustand, Schneeverhältnisse, Lawinenlage, Tendenz, Wetter, Einkehr, Höhenmeter, Dauer, Flora, Fauna, Besonderes

Bild verkleinern
Klickt auf Squoosh und dann auf das Plus-Zeichen in der Mitte. Bild hochladen. Nun rechts Resize (=Größe ändern) anklicken und Breite (Width) bzw. Höhe (Height) eingeben. Der größere Wert darf höchstens 1200 Pixel sein, die neue Größe (ganz unten) höchstens 250 kb. Ggf. den Kompressionsgrad reduzieren (Schieberegler) reduzieren oder das Grafikformat auf Browser JPEG ändern. Das Bild speichert Ihr auf Eurem PC rechts unten mit dem Pfeil-Button ab.

Bilder einfügen
Bild unterhalb des Beitrags:
Klicke auf: Dateianhänge und weitere Optionen → Dateien hinzufügen → Hochladen → Schreiben
Bild innerhalb des Beitrags:
Wie oben. Nach "Hochladen" auf das betreffende Bild klicken und danach die Maus dort platzieren, wo das Bild im Text erscheinen soll → Einfügen → Schreiben

Beitragsentwürfe:
Zum sofortigen Abspeichern eines Beitragsentwurfs auf Entwurf speichern klicken. Gespeicherte Entwürfe stehen im persönlichen Profil.

Hamberg und Standkopf (Kitzbüheler Alpen)

Begonnen von Reinhard, 13.09.2022, 09:18

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Reinhard

Vor einigen Jahren bin ich mal durch den Märzengrund gewandert.
Beitrag von 2016

Das war etwas eintönig, was vielleicht auch daran lag, dass ich damals während der Schneeschmelze unterwegs war. Das Tal ist in der unteren Hälfte ziemlich eingeschnitten, sodass die Wintersonne erst im obersten Bereich ("Gmündasten") ins Tal scheint. Damals hatte ich mir vorgenommen, später den Hamberg vom Märzengrund aus zu besteigen. Das geriet in Vergessenheit, bis ich vor einigen Tagen wieder den Kinotipp "Märzengrund" von Chtransalp10 las
Kinotipp Märzengrund

Der Hamberg ist zwar vom Zillertal aus erreichbar, gehört aber geographisch zu den Kitzbüheler Alpen.

Bin also gestern bei bestem Wetter mit dem Auto hinauf zum GH Almluft, mit dem Hamberg als Ziel. Die Straße ist serpentinenreich, meist sehr schmal und fällt seitlich zum Märzengrund hin steil ab. Direkt vom GH Almluft wären es zum Gipfel knapp 950 hm. Ich hatte das E-Bike dabei und fuhr damit los, um den Aufstieg etwas abzukürzen. Da die Forststraße - wenn auch zum Schluss schwer befahrbar - überraschenderweise ca. 40 Minuten unterhalb des Gipfels endet, war ich früher als geplant auf dem Stummer Hausberg. Es war - obwohl kein Wochenende - viel los. Außer mir waren noch drei weitere Ebiker und ca. 15 Wanderer unterwegs.

Dementsprechend auch das Gipfelbuch: Ca. zwei Zentimeter dick und erst im August 2020 angebracht, war es bis zur letzten Seite durchgehend beschrieben, enthielt viele Notizzettel, und auch der vordere und hintere Einbanddeckel waren aus Platzgründen voll beschriftet.

Gipfelbuch-Hamberg.jpg
Das Gipfelbuch des Hambergs

Nur der letzte Teil des Aufstiegs erforderte für einige Meter eine leichte Kraxelei.

Gipfelkreuz-Hamberg.jpg
Das große Gipfelkreuz des Hambergs

Der Rundum-Ausblick ist traumhaft: Vorderes und hinteres Zillertal bis Mayrhofen, Inntal, Achensee, Karwendel, Wetterstein, Kaisergebirge, Kitzbüheler Alpen, Reichenspitzgruppe, Tauern usw. - kein großer Berg verhindert die Weitsicht.

Blick-zum-Alpenhauptkamm.jpg
Blick über das Zillertal zum Alpenhauptkamm


Blick-vom-Hamberg-zum-Standkopf.jpg
Blick vom Hamberg zum Wiedersberger Horn und zum nächsten Ziel, dem Standkopf


(Fortsetzung folgt)

Reinhard

Fortsetzung: Vom Hamberg zum Standkopf


Das es noch viel zu früh für eine Umkehr war, machte ich mich noch auf dem Weg zum Standkopf.

standkopf_noch_weit_hinten.jpg
Standkopf noch weit hinten

Ich habe mich also nach kurzer Pause weiter Richtung Standkopf aufgemacht. Dieser Berg ist vom Hamberg-Gipfel aus nicht zu sehen. Es ging in mehrfachem auf und ab dahin, ca. 1,5 Std. mit Pausen.


Standkopf - links.jpg
Der Anstieg zum pyramidenförmigen Standkopf ist recht steil

Auch von diesem Gipfel bietet sich ein ähnliches Rundum-Panorama wie vorher schon vom Hamberg. Nach der obligatorischen Brotzeit und einem Ratsch mit einem einheimischen Bergführer ging es auf dem gleichen Weg wieder zurück zum Hamberg und von dort hinunter zum Bikedepot.


Märzengrund.jpg
Blick in den Märzengrund

Mit dem Rad dann wieder wie auf dem Hinweg Richtung Gasthof Almluft.


Märzengrund&Zillertal.jpg
Bei der Abfahrt: links der Märzengrund, rechts oben das hintere Zillertal mit Mayrhofen.



Karte.jpg


Unterm Strich eine sehr aussichtsreiche Tour mit Bike-Unterstützung. So total einsam wird man dort oben wohl nicht sein, was aber die Freude an dieser Wanderung nicht stört.
Insgesamt 17,9 km und ca. 1200 Höhenmeter, davon ca. 400 mit Bike.



[Werbung ausschalten]