In fünf Tagen um die Welt

Begonnen von Infothek, 07.09.2022, 08:39

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Infothek


Pressemitteilung


In fünf Tagen um die Welt

Eine besondere Reise können Besucher des Tegernseer Bergfilm-Festivals antreten, das vom 19. bis 23. Oktober zum 19. Mal stattfindet. Was den Zuschauer genau an bildgewaltigen Geschichten, Dokumentationen, Kurz- oder Spielfilmen erwartet, verrät das soeben erschienene Programmheft. Wieder flimmern rund 80 hochwertige Filme aus 28 Ländern mit unverkennbarem Bezug zum Berg über die Leinwände – und entführen in alle Teile der Erde. Interessierte können ab Mitte September ihre persönliche Auswahl treffen – und sich gleich Tickets für ihre Lieblingsfilme sichern.

Zum 19. Mal lockt das Bergfilm-Festival vom 19. bis 23. Oktober die Besucher nach Tegernsee. Festivaldirektor Michael Pause verspricht ein erneut hochklassiges Programm: ,,Wir haben dieses Jahr viele hervorragende Filme im Wettbewerb." Dazu kommen prominente Gäste wie Viktoria Rebensburg, Laura Dahlmeier und Stefan Glowacz, die ihre jeweiligen Filme persönlich präsentieren werden und so zu der besonderen Festival-Atmosphäre beitragen werden. Zudem gibt es ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm abseits der Leinwand mit Wanderungen in der Tegernseer Bergwelt.

Wer im Programmheft blättert oder sich im Internet einliest und die kurzen Inhaltsangaben der rund 80 Filme studiert, wird unaufhaltsam hineingezogen in die vielfältige und fantastische Welt der Berge – und der Filme, die angesichts der Intensität der Bilder die Zuschauer wieder fünf Tage lang begeistern werden. Dicht an dicht und mit höchst spannenden Themen und Protagonisten wird dem Publikum die Entscheidung schwer gemacht, welchen der Filme es nun in den Tegernseer Kinosälen anschauen soll. Damit niemand etwas verpasst, werden zahlreiche Filme gleich mehrfach gezeigt.

Unter den diesjährigen Favoriten ist etwa der Film ,,Wallride", bei dem die Kletterer Stefan Glowacz und Philipp Hans das Publikum auf eine auf Nachhaltigkeit ausgelegte Ultra-Transalp mit dem Mountainbike mitnehmen. Die beiden Abenteurer ahnen nicht, welche Dramen diese Reise auf 2.274 Kilometer und 46.184 Höhenmeter für sie bereithält. Beim Bayern 2-Abend am Donnerstag im Barocksaal geht es dieses Jahr um das hochaktuelle Thema ,,Gipfelglück und Klimakrise – Wie passt das zusammen?" Elisabeth Tyroller und Georg Bayerle begrüßen u.a. Sportkletterin und Klimaaktivistin Lena Müller. Gleichzeitig laufen im Ludwig-Thoma-Saal im Rahmen der Retrospektive Filme des Abenteurers und künstlerischen Multitalents Martin Schließler. Immer ein besonderes Programm gibt es beim DAV-Abend am Freitag, bei dem Ex- Biathletin Laura Dahlmeier zu Gast sein wird. Und am Samstag beginnt die Schlussstrecke beim Bergfilm-Marathon bereits um 10 Uhr vormittags im Schalthaus in Tegernsee.

Bei jedem Film stellt sich einem am Ende die Frage: Wird er es schaffen und dieses Jahr mit dem Großen Preis der Stadt Tegernsee ausgezeichnet werden? Die Entscheidung ist der hochkarätigen internationalen Jury vorbehalten und bleibt bis zuletzt spannend. Wer den Überblick behalten will, sollte am Samstag zur Preisverleihung kommen: Dort treffen die Festival-Besucher auf einige der besten Filmemacher persönlich und können Ausschnitte aller ausgezeichneten Filme sehen. Und am Sonntag gibt es die einmalige Gelegenheit, alle prämierten Filme noch einmal in voller Länge zu schauen.

Info: Sonderbüro Bergfilm-Festival Tegernsee, Tel. +49(0)8022-1801 – 37; bergfilm@tegernsee.de,
Kartenvorverkauf (Vorverkauf startet am 16. September) und Programm in der Tourist-Information Tegernsee, Tel. +49(0)8022-92738 - 62; tegernsee@tegernsee.com; im Internet: www.bergfilm-tegernsee.de oder www.muenchenticket.de. Im Programmheft und im Internet sind alle Filme sowie das Rahmenprogramm detailliert beschrieben.


Internationales Bergfilm-Festival Tegernsee,
Rathausplatz 1, 83684 Tegernsee

www.bergfilm-tegernsee.de



[Werbung ausschalten]