25.6. Mit dem Mountainbike um den Heuberg

Begonnen von stromboli, 26.06.2022, 11:03

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bergautist

Zitat von: stromboli am 26.06.2022, 11:03
da gestern Nachmittag bereits einige wichtige Termine für meinen Sohn (Technofestival in  Mietraching)
Das würde ja den nächtlichen Lärm erklären, der seit einigen Tagen bis nach Willing herüber zu hören ist! #hihi# Aber laut Internet soll Echelon doch erst im August stattfinden... #gruebeln#

stromboli

Servus Beinand,

da gestern Nachmittag bereits einige wichtige Termine für meinen Sohn (Technofestival in  Mietraching) und für mich (Klassentreffen in Wasserburg) anstanden, sind wir gestern bereits relativ früh zu einer kleinen Mountainbiketour aufgebrochen.

Im Mountainbikeführer " Hütten und Almen mit dem Mountainbike" von Gerhard und Eva-Maria Hirtlreiter wird diese Runde um den Heuberg als "Daffnerwaldalmen" bezeichnet..

In der Früh war der Himmel  in Nußdorf, wo wir starteten, noch bewölkt und die Temperaturen noch relativ frisch, was allerdings auch recht angenehm war bei der an manchen Stellen doch recht steilen Auffahrt zu den Almen.

Mit Hilfe der Beschreibung im erwähnten Führer fanden wir auch relativ schnell den "Einstieg" und mit wenigen Pausen waren wir  in etwa einer Stunde an den Almen. Auf eine Einkehr haben wir verzichtet, denn in unserem verschwitzten Zustand  wollten wir uns bei der doch recht kühlen Witterung nicht verkühlen.

Also ging`s weiter Richtung Euzenau. Der Trail, der bald folgt war aufgrund der heftigen Niederschläge der letzten Tage unheimlich batzig und morastig und kaum befahrbar. Für mich jedenfalls war an Radfahren nicht mehr zu denken und so musste ich mein Bike weitgehend schieben, was laut Hirtlreiter hier "auch keine Schande ist".

Im Euzenauerbach säuberten wir  erstmal unsere Schuhe. Danach folgte eine recht rasante Abfahrt auf einer geteerten Straße. Hier ist es nicht verkehrt, auch die Bremsen zu betätigen.

Inzwischen kam auch immer mehr die Sonne zum Vorschein und so konnten wir die Kilometer Richtung Nußdorf, bei denen die Kreisstraße zu befahren ist, bei blauem  Himmel zurücklegen.

Mit 15 km und 600 HM war es eine nette Runde, die auch mal als Feierabendtour gefahren werden kann. Und gerade jetzt im Sommer, wo die Tage sehr lang sind, ist da auch noch eine Einkehr auf der Deindl- oder Lagleralm locker möglich.

Viele Grüße

Stromboli