Dummy

 Werbung
  Amazon     buecher.de     Bergzeit  

Autor Thema: Von Sachrang zur Wildbichlalm  (Gelesen 288 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kalapatar

  • roBergler
  • Beiträge: 1859
  • Geschlecht: Männlich
  • Es ist nie zu spät aufzubrechen!
Von Sachrang zur Wildbichlalm
« am: 22.05.2022, 18:07 »
Servus #biken2# #biken2#

Heute war bei dem schönen Wetter wieder Biken angesagt. Start war hinter Sachrang, kurz vor der Grenze, da gibt’s nämlich an der Straße einige kostenlose Parkplätze. Von dort auf der Straße weiter, dann links runter in den Ritzgraben. Hier kann man natürlich auch parken.
Die Auffahrt zur Wildbichlalm ist sicher hinlänglich bekannt. Jetzt blühen dort die schon sommerlichen Wiesen und man kann sich an der Natur erfreuen. Angekommen, war dann erst einmal etwas gegen den Flüssigkeitsverlust zu tun. Doch bald ging es weiter. Zu Fuß sind es von dort noch etwa 1,5h zu unserem Ziel, mit dem Radl geht’s natürlich deutlich schneller: Obwohl: Kurz vor der Burgeralm kehrten die Kühe von der Weide gerade zurück und da war nichts mit überholen, sondern achtsam fahren und auf die Kuhfladen achten. Schon wieder so eine Viecherei!
An der Alm dann plötzlich Musik, ein Almfest für alle „Bäuer- und Almerinnen“. Aber ein Plätzchen war noch frei und so konnte man bei einer „g'schmackigen Käseplatte“ (dort oben ist eine Käserei) die Aussicht, sprich das Kaisergebirge, bewundern und dazu Musik hören.
Dann ging es den gleichen Weg zurück, noch ein Kaffee auf der Wildbichlalm und runter zum Ritzgraben. Kurz vorher kann man rechts abbiegen und über den sog. Öko-Kulturweg und einen alten Grenz- evtl. Schmugglerpfad zum Ausgangspunkt zurück kommen.

Mal wieder eine sehr nette Runde mit zwei urigen Einkehrmöglichkeiten. Man kann natürlich auch auf dem Wandberghaus rasten, die hatten heute ab 11:00h eine Bergmesse.

Statistik: 20km, 730Hm

Viele Grüße, Kalapatar  #biken2# #biken2#