Dummy

 Werbung
  Amazon     buecher.de     Bergzeit  

Autor Thema: Marlinger Höhenweg (Südtirol)  (Gelesen 217 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5251
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Marlinger Höhenweg (Südtirol)
« am: 22.05.2022, 10:09 »
Letzte Woche unternahmen wir auch eine (Bike-)Tour vom Meraner Campingplatz "Live Merano" auf den Marlinger Höhenweg. Dieser ist ein eher gemäßigter Wanderweg westlich von Meran, der fast durchgehend mit dem Rad befahren werden kann. Genau genommen gehört dieser Bergrücken bereits zu den äußersten östlichen Ausläufern der Ortlergruppe. Er bietet schöne Blicke auf Meran selbst sowie ins Etschtal und Passeiertal. Dazu die umliegenden Gebirge Texelgruppe (Mutspitze) und Sarntaler Alpen (Hirzinger, Ifinger).

Wir kamen auf 650 Höhenmeter.

Ein kurzes Teilstück wanderten wir entlang des Marlinger Waalwegs. Wikipedia schreibt dazu:
Ein Waalweg ist ein vom Menschen angelegter Bewässerungskanal oder -graben, der Wasser, meist aus einem Bach und nur ganz selten aus einem See, zu den oft hiervon sehr weit entfernt gelegenen landwirtschaftlichen Kulturen leitet. Die Bezeichnung ist gebräuchlich unter anderem für die in Tirol/Südtirol zur Bewässerung der Fluren künstlich angelegten Kanäle. Besonders im Südtiroler Vinschgau sind die Niederschlagsmengen wegen der geografischen Lage so gering, dass die Landwirtschaft vor allem am Sonnenberg auf künstliche Bewässerung angewiesen ist. Aus diesem Grund entstand dort eines der ausgedehntesten Bewässerungssysteme in den Alpen.
Quelle

aIMG_20220518_145412.jpg


Blick vom Senn am Egg über Meran auf Mutspitze (links), Hirzer und Ifinger