Dummy

 Werbung
  Amazon     buecher.de     Bergzeit  

Autor Thema: Tregleralm Runde: so a Viecherei!  (Gelesen 375 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kalapatar

  • roBergler
  • Beiträge: 1859
  • Geschlecht: Männlich
  • Es ist nie zu spät aufzubrechen!
Tregleralm Runde: so a Viecherei!
« am: 15.05.2022, 19:39 »
Servus Beinand

Bin heute mal wieder die „Tregleralm Runde“ gefahren. Wie immer, die Wirtsalm hat noch nicht auf, am Sonntag auf der Tregler natürlich nicht allein, aber das ist nicht der Grund für die heutigen Zeilen:

Als ich am unteren Jenbach PP ankam, war die Straße von einem Gemeindemitarbeiter gesperrt:
„Ja, was ist denn da los?“
„Da musst jetzt warten bis die Kuh kommt!“
„Ähh, wieso? Ihr treibt die Viecherl doch auf die Alm, ist  jetzt Mitte Mai schon Almabtrieb?“
„Na, wir haben heute früh aufgetrieben, aber eine Kuh war damit nicht einverstanden, und die kommt jetzt zurück, so ca. 20 Minuten musst schon noch warten.“

Was für eine Kuriosität:

Da mag die Zenzi, oder wie immer sie heißt, die Almwiesen nicht, oder hat sie sich gar mit einer Konkurrentin zerstritten und geht nicht mehr weiter. Deshalb wurde die Straße zum Oberen Jenbach PP gesperrt, dass, bleiben wir bei dem Namen, Zenzi ohne Störung durch Auto und/oder Radlverkehr, sicher wieder zurück geleitet werden konnte.
Nach etwa 15 Minuten kam sie, ganz gemütlich, mit einem Bauern daher gewackelt. Unten war eine Weide mit anderen Viechern, und die haben sie anscheinend schon sehnlichst erwarten und stürmten auf den Elektrozaun zu, nahmen sie dann in die Mitte, und alles war wieder in Ordnung.
Die Straße wurde freigegeben, die Rundfahrt konnte beginnen. Man musste halt auf manchen Kuhfladen aufpassen!

A so a Viecherei! #lacher# #lacher# #lacher#

Viele Grüße, Kalapatar #biken2# #biken2#