Dummy

 Werbung
Blumenparadiese der Alpen   Amazon  

Autor Thema: 23.1. Skitour zum Pürschling  (Gelesen 492 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline stromboli

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 151
  • Geschlecht: Männlich
23.1. Skitour zum Pürschling
« am: 23.01.2022, 19:55 »
Servus Beinand,

heute ging`s zusammen mit meinem Sohn, der letzten Sonntag nach zehnjähriger sich selbst verordneter Pistenabstinenz seine Liebe zum Skifahren wieder entdeckt  hat, mit Tourenskiern zum Pürschling.
Nachdem in einem Sportgeschäft in Oberammergau die hierzu notwendige Leihausrüstung besorgt war, machten wir auf den Weg zum Parkplatz Steckenbergalm bzw. Schleifmühle. Die Tagesparkgebühr beträgt hier stolze 7 € und trotz des heute eher suboptimalen Wetters war der Parkplatz gut belegt.
Der Tourenaufstieg beginnt links des Wirtschaftswegs zum Pürschling, der von den Rodlern gerne benutzt wird. Über eine zum Teil aufgelassene Piste, es stehen noch die Lifthäuschen , geht`s zunächst flach bergauf.
Bald biegt ein Weg rechts ab, man verliert etwas an Höhe und man stößt auf den Wirtschaftsweg, dem man einige Minuten folgt.
Bei der Langentalalm trennen sich die Wege der Rodler und Skifahrer. Wir als Tourengeher nahmen den gespurten Weg geradeaus durch lichten Wald, später über eine waldfreie Fläche. Das letzte Stück führte wieder durch einen heute schön verschneiten Nadelwald, bis wir das August Schuster Haus am Pürschling erreichten Leider ist diese Hütte über die Wintermonate geschlossen, es bestand allerdings die Möglichkeit, sich am Kühlschrank mit Erfrischungsgetränken zu versorgen.
Der Nebel wurde mit zunehmender Höhe immer dichter, die Sichtverhältnisse waren wirklich miserabel.
So entschlossen wir uns, auch aus Sicherheitsgründen, bei der Abfahrt den Fußweg zu nehmen. Vorsicht war angesagt, da am Nachmittag noch zahlreiche Rodler Wanderer unterwegs waren.
Das letzte Stück über die ehemalige Piste war dann recht gut zu befahren, allerdings war Schnee aufgrund der heutigen Plusgrade sehr weich.
Bei dieser nicht allzu anstrengenden Tour waren 700 HM zu bewältigen

Viele Grüße

Stromboli