Dummy


zu Amazon    Verlosungen & Partner   

Autor Thema: 8.5. Winterliche Mountainbiketour im Allgäu  (Gelesen 345 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline stromboli

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 85
  • Geschlecht: Männlich
8.5. Winterliche Mountainbiketour im Allgäu
« am: 09.05.2021, 11:06 »
Servus Beinand,

gestern war ich mit meinem Sohn im Allgäu beim Mountainbiken. Bereits bei der Anfahrt über die A7 stellten wir fest, dass für die Jahreszeit noch unüblich viel Schnee auf den Bergen zu sehen war.
Wir starteten bei frühlingshaften Bedingungen etwas östlich von Wertach. Die Tour, die wir über outdooractive geplant hatten, sollte uns zunächst zur Schnitzleralpe führen. Zunächst ging`s über eine Teerstraße an Bauerhöfen vorbei. Dabei taten sich schöne Blicke auf Reuter Wanne im Osten und den immer noch  schneebedeckten Grünten im Westen auf. Später führte der Weg durch Nadelwald und mit zunehmender Höhe wurde auch der Schnee #schnee2# mehr, bis schließlich an eine vernünftiges Vorwärtskommen nicht mehr zu denken war. So entschlossen wir uns umzukehren.
Glücklicherweise trafen wir einen sehr netten, freundlichen Allgäuer, der uns den Weg zu einem südseitig gelegenen Anstieg führte in der Hoffnung, dass hier der Schnee abgetaut sei.
Dabei mussten wir, die Räder tragend, auch ein kleines, gut durchfeuchtetes Waldstück durchqueren, bis wir auf den versprochenen Fahrweg trafen.
Nicht nur der Weg war hier zunächst bedeutend besser zu radeln, auch die Ausblicke wurden immer schöner. Unter uns das Bergdorf Unterjoch und weiter hinten grüßten die immer noch winterlich anmutenden Tannheimer Berge herüber.
Es ging steil bergan und auf etwa 1200 m hieß es wieder " Wer sein Rad liebt, der schiebt". Durch den Schnee zu fahren, war einfach unmöglich.
Auf einer Höhe von etwa 1450m wies uns ein Schild den Weg hinab zur Buchelalpe. Leider war der Kiosk bereits geschlossen, so dass wir uns mit ein paar Riegeln die verbrauchten Kalorien ersetzen mussten, bevor wir die Abfahrt über Unterjoch und dann der Wertach entlang zurück zum Auto antraten.

Streckenlänge.29 km
HM: ca 800

Viele Grüße

Stromboli

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 09.05.2021, 11:06 »