schneeschuhe.com

Schneeschuhe

Schneeschuhe haben sich zu gefragten Wintersport-Artikeln entwickelt, mit denen man die verschneite Bergwelt bequem zu Fuß erkunden kannst. Diese leichten Fortbewegungsmittel sind so konstruiert, dass sie das Einsinken im Tiefschnee verhindern. Schneeschuh-Wandern ist heute eine beliebte Outdoor-Aktivität, die für passionierte Wintersportler und Familien mit unvergesslichen Naturerlebnissen verbunden sind. Die einfachen Schneeschuh-Konstruktionen aus Holz wurden mit der Zeit durch leichte Hightech-Modelle aus Aluminium und Kunststoff ergänzt. Da findet jeder den Schneeschuh, der am besten zu ihm passt.

Mehr Info bei schneeschuhe.com


Arber Reibn mit Tourenski am Mittwoch 24.03.2021

Begonnen von maisalm, 27.03.2021, 09:47

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

maisalm

Servus miteinander  :),
ich möchte euch heute noch ein paar Winterimpressionen  #schnee1# aus dem Bayerischen Wald zeigen. Ob das technisch mit den Fotos gleich auf Anhieb funktioniert, wird sich gleich rausstellen. Ich hatte bereits Probleme, einen neuen Beitrag zu starten   #gruebeln#  (Übung würde halt den Meister machen).

So. Los gings ab Brennes. Die Parkplätze sind allesamt wegen C  inclusive der Bergbahnparkplätze nicht geräumt. Das wurde mir gleich beim ersten Versuch zum Verhängnis: hängen geblieben. Ein hilfsbereiter Parkplatznachbar hat mich freundlicherweise wieder rausgeschoben. Das ging ja schon gut los. Im übrigen: Arbergipfel noch in dicker Wolke. Ich suchte mir eine andere vermeintlich bessere Lücke zum Parken und setzte diesmal auch rückwärts rein  #guteidee#2 , um dem nächsten Disaster vorzubeugen.

Bei ca. +3°  von Brennes Richtung Mooshütte erst mal bergab (wegen der bereits aufgezogenen Felle ziemlich zäh), dann durch den Wald zum Kleinen Arbersee. Alles noch herrlich verschneit und bis auf 5 Leute nix los. Bis zur Chamer Hütte war ich dann komplett alleine unterwegs, die Sonne   #sonne6#  hatte bereits die Wolken vertrieben und der Himmel war traumhaft blau. Leider gibt es auch durch den Wald gezogene Spuren, obwohl hier meines Wissens Auerhahnschutzgebiet herrscht. Auch zwischen Chamer Hütte und Kleinem Arber war es sehr ruhig, auf dem Gipfel lediglich 4 Personen und 2 bereits wieder abfahrende Tourenskigeher. Auch auf der Etappe von Kleinem zum Großen Arber war es sehr ruhig, lediglich der Gipfel des Großen Arbers war gut besucht. Die Piste ist sehr gut eingefahren (für mich als schlechten Ski-Abfahrer sehr günstig) und so konnte ich genussvoll -immer schön links haltend- zurück nach Brennes fahren, wo ich keine 100m mehr zum Auto hatte.
Es war trotz Frühling  noch mal eine sehr winterliche und lanschaftlich sehr reizvolle Unternehmung.

Gruß maisalm

So und nun versuch ich noch Fotos   #foto2# anzuheften .....

Foto 1: Seehäusl am Kleinen Arbersee
Foto 2: am Abzweig Richtung Chamer Hütte
Foto 5: kurz unterhalb Gipfel Kleiner Arber

maisalm


maisalm

...leider waren die anderen Dateien zu groß ....

maisalm


maisalm

... und nun hab ich noch ein paar Bilder...
Ich muss sie einfach reintun, weil es so schön war
#sonne6# #sonne3# #schnee1#

Bild 6: Kleiner Arber
Bild 7: nächstes Ziel in Sicht vom Kleinen Arber aus
Bild 8-10: Großer Arber

Kurz nach 15 Uhr war ich wieder unten. Es war alles vollgeparkt (unter der Woche  #gruebel#). Unterwegs merkte man nicht, dass so viele Leute unterwegs sind. Wie mag es wohl an den Wochenden hier zugehen ...



[Werbung ausschalten]