Dummy

 
▶ alle Partner und Verlosungen

Autor Thema: Litzlbachhörndl am 28.02.2021  (Gelesen 426 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ampfinga

  • roBergler
  • Beiträge: 24
  • Geschlecht: Männlich
Litzlbachhörndl am 28.02.2021
« am: 28.02.2021, 19:05 »
Servus beianand!

Nachdem ich heute seit langem mal wieder Ausgang bekommen hab musste das Traumwetter natürlich ausgenutzt werden. Da ich keinen Bock auf Menschenmassen hatte (wir waren letzten Sonntag mit der Familie an Hinter- und Königssee...) ging's heute allein auf's Litzlbachhörndl über der Reiter Alm bei Weissbach.

Bei Traumwetter, aber unten noch auf etwas eisigen Wegen ging's von Weißbach los, die Reiter Alm war in nicht mal 45 Minuten erreicht. Der Weiterweg nach der Alm in Richtung Gipfel war stellenweise etwas verschneit, aber da hart gefroren auch kein Problem. Die Grödel hatte ich umsonst hochgeschleppt.
Am Gipfel dann traumhafte Fernsicht in alle Richtungen und T-Shirt-Temperaturen!  #sonne6#
Der Abstieg dann in Richtung Altrett-Hütte war deutlich winterlicher (siehe Bild)
An der Altrett-Hütte dann ein nettes Pärchen getroffen, da ich die beiden nicht unnötig stören wollte und ich noch früh dran war ging ich gleich weiter den Ostgrat vom Augenstein hoch. Allerdings kam ich zu Fuß nur gut den halben Weg zum Gipfel hoch, denn weiter oben war dann geschlossene Schneedecke, gut einen halben Meter tief - manche Wehen auch tiefer -  und von der Nachmittagssonne auch z.T. schön aufgeweicht. Ein Königreich für Schneeschuhe - aber die lagen daheim im Keller... Die Stapferei war mir dann bald zu blöd und ich bin wieder zur Altrett-Hütte zurück und auf dem "Normalweg" zurück nach Weißbach. Der Steig ist ja inzwischen sehr gut markiert und an einigen Stellen mit nagelneuen Seilen gut gesichert. Aber wenn ich gewusst hätte dass die über einen entwurzelten Baumstock einen Klettersteig angelegt haben hätte ich mein Klettersteigset für diesen extrem gefährlichen Wegabschnitt genommen... (Dabei hängt keine 50m weiter an einer deutlich heikleren Stelle nur eine alte Reepschnur an ein paar Ästen..  #gruebeln#) Der restliche Weg zurück nach Weißbach... nun ja... hat sich ziemlich hingezogen, mittlerweile war es auch schon deutlich schattiger.
Trotzdem eine schöne kleine und ruhige Tour zum Februar(!)-Abschluss!

Servus,
      da Ampfinga

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 28.02.2021, 19:05 »