Dummy

Partner    Bild

Autor Thema: Parkgebühren Samerberg  (Gelesen 1508 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Maiwanderer

  • Bergfan
  • Beiträge: 163
  • Geschlecht: Männlich
  • Immer nur kurz und flach
Parkgebühren Samerberg
« am: 10.02.2021, 20:45 »
Servus beinand,

bin heute zufällig auf dieses frühere Thema gestoßen:

https://www.roberge.de/index.php/topic,2692.40.html#lastPost

Und der Beitrag ist heute wieder aktueller denn je: die Gemeinde Samerberg erhöht jetzt die Parkgebühren von 3€ auf 5€ >:D

https://radio-charivari.de/nachrichten/nachrichten-aus-ro-und-region/13-news-aus-rosenheim-und-der-region/37334-parken-am-samerberg-wird-teurer.html

Da wird mich die Hochries - so leids mir auch tut - wohl nur noch selten sehn  :-\

Schena Gruaß
Maiwanderer

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 10.02.2021, 20:45 »

Offline Martl

  • roBergler
  • Beiträge: 1228
  • Geschlecht: Männlich
  • schee is do herom
Re: Parkgebühren Samerberg
« Antwort #1 am: 10.02.2021, 21:34 »
Da wird mich die Hochries - so leids mir auch tut - wohl nur noch selten sehn  :-\

... ich schätz mal ganz stark, das ist so beabsichtigt, daß man eben das Aufkommenn einzudämmen versucht.
Es nimmt ja besonders (auch) dort die letzten Jahre wirklich teilweise unerträgliche Ausmaße an.
Und nebenbei füllt man sich mit den restlichen Leuten ordentlich die Kasse!

So seh ich das, natürlich wird die Gemeinde auch andere Argumente haben, aber "normal" ist so eine hohe Gebühr nicht mehr  :(
Betrifft ja nicht nur Tagesausflügler, sondern z. B. auch Spaziergänger für 1 - 2 Stunden oder Badegäste...

PS: man sollte deswegen zumindest über eine Staffelung nachdenken.

Gruß
Martl

Offline schwammerljäger

  • *
  • Bergfan
  • Beiträge: 1
  • Geschlecht: Männlich
Re: Parkgebühren Samerberg
« Antwort #2 am: 15.05.2021, 10:34 »
Also zunächst mal ist festzustellen, dass die Parkgebühr um mehr als 66 % auf FÜNF Euro erhöht wurde.

Das derzeit erhöhte Besucheraufkommen ist eindeutig auf die Pandemie zurückzuführen. Sobald sich alles wieder normalisiert hat, wird der Samerberg als zweitklassiges Wandergebiet so wie vor der Pandemie nicht mehr frequentiert. Das nachsehen haben Familien und Gelegenheitswanderer, da die Parkgebühren nicht mehr reduziert werden.

Eine derart hohe Parkgebühr ist nur in touristischen Spitzenlagen wie Tegernsee, Berchtesgaden etc. durchsetzbar bzw. realistisch. Am Samerberg wird auch hinsichtlich der touristischen Infrastruktur zu wenig geboten. Der Witz ist aber, dass die Gemeinde sich als „Wanderparadies“ bewirbt. Ein unverschämtes und eklatant unfähiges Verhalten.

Offline geroldh

  • roBergler
  • Beiträge: 923
  • Geschlecht: Männlich
  • "Berg ist niemals Alltag"
    • climbing Chulu Far East (6059m), Annapurna Himalaya, Nepal (Okt.2007)
Re: Parkgebühren Samerberg
« Antwort #3 am: 15.05.2021, 12:05 »
Zitat von: schwammerljäger
...
Der Witz ist aber, dass die Gemeinde sich als „Wanderparadies“ bewirbt. Ein unverschämtes und eklatant unfähiges Verhalten.

#hallo# schwammerljäger,  #willkommen#  im Forum.
Es werden einige zutreffende Argumente genannt, die ich ganz ähnlich sehe. Und würde sich die Gemeinde Samerberg als „Parkparadies“ bewerben, dann gäbe es auch meine 100%ige Zustimmung.  ;)

Doch so sind es m.E. "zwei Stiefel", die zwar "zusammenpassen" können, aber eben doch verschieden sind: Das (paradiesische) Wandern hat nicht unbedingt das (günstige) parken als Voraussetzung.
Seit vielen Jahren - und erst wenig vor "Corona" wurde das Angebot ausgebaut bzw. "verdoppelt" - gibt es den "Wanderbus Samerberg" *, der mit einem grossen Anteil durch die Gemeinde Samerberg - und ggfs. die Autofahrer - (quer)finanziert wird. Grundsätzlich eine vernünftige Alternative zum Auto.
Dass dieser (derzeit?) aber nur an Sonn- und Feiertagen in der Sommersaison fährt, die Parkgebühren aber auch während der Woche an "Kraut-und-Rüben-Tagen" die gleichen sind (keine Flexibilität), ist wieder ein Thema, bei dem ich wieder bei dir bin und das auch andersweitig schon andiskutiert wurde...
*Artikel Stressfreie Anfahrt zum Samerberg mit dem Wanderbus

Offline efs

  • roBergler
  • Beiträge: 261
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Parkgebühren Samerberg
« Antwort #4 am: 15.05.2021, 19:36 »
wird der Samerberg als zweitklassiges Wandergebiet so wie vor der Pandemie nicht mehr frequentiert.

Servus Schwammerljäger,
mich würde interessieren, nach welchen Kriterien Du den Samerberg als "zweitklassiges Wanderparadies" einstufst. Mir ist bisher keine Skala mit Kriterien bekannt.
Danke vorab für die Info.

Geroldh gebe ich recht- die Kosten für den Betrieb von dem Wanderbus sind recht hoch und die Gemeinde Samerberg trägt den Grossteil dieser Kosten. Das ist eine tolle Sache. Und es ist ok, dass die Kosten über Parkgebühren querfinanziert werden.
Die andere Seite ist, dass es fair wäre die Parkebühren in den Zeiten, wo der Bus nicht fährt, zu reduzieren. Denn da gibt es keine Chance auf den ÖPNV auszuweichen.

efs

Offline MANAL

  • roBergler
  • Beiträge: 1280
  • Geschlecht: Männlich
Re: Parkgebühren Samerberg
« Antwort #5 am: 15.05.2021, 21:01 »
Sinnvoll wäre es die Höhe der Parkgebühren am Andrang zu regeln. Man könnte z.B. bei einem Parkplatz mit 20 Plätzen den ersten 5 Parktickets des Tages einen sehr niedrigen Tarif geben, die nächsten 10 dann den normalen Tarif und die letzten 5 werden halt richtig teuer. So könnte man denen die an Tagen die sehr wenig frequentiert sind auch einen fairen Preis geben, denen die dann kommen wenn es eh schon voll ist entsprechend "bestrafen".

Aber da haben vermutlich manche Gemeinden Angst dass sie Geld verlieren würden...

Offline wim43

  • roBergler
  • Beiträge: 517
  • Geschlecht: Männlich
  • Soweit die Füße trugen...
Re: Parkgebühren Samerberg
« Antwort #6 am: 16.05.2021, 08:20 »
Das sollte fairerweise bei diesem Meinungsaustausch zumindest nicht unerwähnt bleiben:

Zitat aus der Website der Samerberg Gemeinde zu Jahreskarten:
"...Wer nur unter der Woche kommt, zahlt lediglich 30 Euro. Die neue Werktags-Jahreskarte gilt von Montag bis Donnerstag. Beide Jahresparkkarten sind im Rathaus Törwang zu erwerben."

Ob es für einen passt, muss wohl jeder für sich selbst entscheiden.

Offline rB-Infothek

  • roBergler
  • Beiträge: 713
Re: Parkgebühren Samerberg
« Antwort #7 am: 15.06.2021, 22:15 »
Auch der Parkplatz Kundler Klamm in Kundl, Tirol ist ab sofort gebührenpflichtig:
4 Std. 3 Euro, Tagesticket 5 Euro

Offline sundance

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 104
Re: Parkgebühren Samerberg
« Antwort #8 am: 27.06.2021, 15:31 »
Ich will mich gar nicht über die fünf Euro beschweren, die man am Samerberg oder im Priental jetzt zahlen muss. Schließlich kann man mit dem Wanderbus hin oder (auch ich von Rosenheim) mit dem Radl. Aber: Wenn es schon diese App-Lösung mit Park now gibt, dann sollte am Waldparkplatz (Bruchfeld, Gammern) auch das Netz funktionieren! Man hat einmal keine 5 Euro in Münzen dabei und verlässt sich auf die App. Pech gehabt, kein Netz! Was tun? Ähem....

Daher: Warum macht man es statt mit der App, wo man pro Parkvorgang noch 29 Cent zahlen müsste, nicht mit einer wahnsinnig ausgefallenen Lösung: Zahlung mit EC-Karte? In Franken gibt's die am fast jedem See. Da kann man mit Bargeld, App oder EC-Karte zahlen.

Offline MANAL

  • roBergler
  • Beiträge: 1280
  • Geschlecht: Männlich
Parkautomat Hintersee nur bargeld
« Antwort #9 am: 28.06.2021, 13:45 »
Analog zu der Erfahrung vom Parkautomat am Samerberg an dieser Stelle auch der Hinweis, dass der Parkautomat am Hintersee auch Probleme mit Kartenzahlung hat. Wenn man das auswählt meldet er dass er eine Verbindung aufbaut, aber nach ein paar Minuten gibt's nur eine Fehlermeldung. Damit bleibt einem nur die 7 EUR in Münzen zu zahlen. Das war der Automat am Toilettenhäuschen, evtl. funktioniert das an einem der anderen Geräte?

Dennoch sollten Kartenautomaten auch zuverlässig funktionieren, auch wenn bei uns das Mobilfunknetz teils erbärmlich ist. Dann sollte man andere Lösungen anbieten.

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5059
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: Parkgebühren Samerberg
« Antwort #10 am: 28.06.2021, 16:26 »
Die gleich Erfahrung habe ich auch mehrmals im Priental am Wanderparkplatz bei Sachrang gemacht: schlechter bis gar kein Empfang, Zahlvorgang abgebrochen und schließlich mit Münzgeld bezahlt.  :-[

Offline schneerose

  • roBergler
  • Beiträge: 924
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Parkautomat Hintersee nur bargeld
« Antwort #11 am: 10.07.2021, 21:41 »
Analog zu der Erfahrung vom Parkautomat am Samerberg an dieser Stelle auch der Hinweis, dass der Parkautomat am Hintersee auch Probleme mit Kartenzahlung hat. Wenn man das auswählt meldet er dass er eine Verbindung aufbaut, aber nach ein paar Minuten gibt's nur eine Fehlermeldung. Damit bleibt einem nur die 7 EUR in Münzen zu zahlen. Das war der Automat am Toilettenhäuschen, evtl. funktioniert das an einem der anderen Geräte?

Dennoch sollten Kartenautomaten auch zuverlässig funktionieren, auch wenn bei uns das Mobilfunknetz teils erbärmlich ist. Dann sollte man andere Lösungen anbieten.

Am Toilettenhäuschen gibt's auch einen Geldwechsel Automaten.
Parkgebühr pro Tag sind übrigens 8 €.