Dummy

Autor Thema: Lawinenabgang Brauneck  (Gelesen 697 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online MANAL

  • roBergler
  • Beiträge: 1162
  • Geschlecht: Männlich
Lawinenabgang Brauneck
« am: 15.01.2021, 10:20 »
Vorsicht vor der enormen Lawinengefahr in den Teilen die in den vergangenen Tagen Schnee bekommen haben.

Zitat
Lawine begräbt zwei Tourengeherinnen auf Skipiste am Brauneck - Bergwacht warnt vor gefährlicher Schneelage

Am Brauneck ist am Donnerstag eine 150 Meter breite Lawine abgegangen – und hat eine Tourengeherin aus dem Landkreis verschüttet. Mit Blick auf die Wetterlage warnt die Bergwacht nun vor weiteren Abgängen.


https://www.merkur.de/lokales/bad-toelz/lenggries-ort28977/lawine-begraebt-zwei-tourengeherin-brauneck-skigebiet-einsatz-warnung-lawinengefahr-bayern-90169156.html

Ein bißchen kann man in der Brauneck-Webcam davon sehen. Die Lawine ist in dem Stück Hang ganz links in Bildmitte abgegangen.

Um 11:40 war noch alles weiß:
https://www.foto-webcam.eu/webcam/garland/2021/01/14/1140

Um 11:50 hat dann das Gestrüpp rausgesehen:
https://www.foto-webcam.eu/webcam/garland/2021/01/14/1150

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 15.01.2021, 10:20 »

Offline efs

  • roBergler
  • Beiträge: 233
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Lawinenabgang Brauneck
« Antwort #1 am: 15.01.2021, 16:21 »
Servus MANAL,

danke für die Webcam Aufnahmen. Grandiose Idee!

Liebe Grüsse efs  #mountain#

Online MANAL

  • roBergler
  • Beiträge: 1162
  • Geschlecht: Männlich
Re: Lawinenabgang Probstenwand
« Antwort #2 am: 18.01.2021, 11:49 »
Nach dem Abgang auf der Ostseite der Benediktenwand am Brauneck ist am Samstag auch eine auf der Nordseite an der Probstenwand abgegangen. Zum Glück nur Verletzte.

Zitat
Sie versuchten noch, abzusteigen: Lawine erfasst zwei Skitourengeher unterhalb der Probstenwand

Eine Lawine erfasste am Samstag zwei Skitourengeher unterhalb der Probstenwand bei Wackersberg. Die Verletzten versuchen noch selbst abzusteigen.


https://www.merkur.de/lokales/bad-toelz/wackersberg-lawine-skitourengeher-probstenwand-krankenwagen-90171469.html

Man muss sich natürlich fragen wie man bei LWS3 (bzw. 4 oberhalb der Baumgrenze) nordostseitig in steiles Gelände gehen kann.

Ich war am Kranzberg bei Mittenwald unterwegs und habe im flachen Gelände auf ca. 1100m unglaublich labile Schneeschichtungen erlebt. Es hat dort viele enorm laute "Wumm-Geräusche" im tiefen Schnee gehabt. Noch nie habe ich das in so einer Intensität erlebt. Bin dabei einer frischen Spur hinterher, also einer ist an dem Tag vor mir schon durch, sonst noch unberührtes Gelände. Im flachen Gelände passiert zum Glück sonst ja nichts. Hab nur an einem Baum in ca. 15 Meter Entfernung gesehen, dass sich durch meine Belastung einmal der Schnee gelöst hat.

Online Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4943
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: Lawinenabgang Probstenwand
« Antwort #3 am: 18.01.2021, 13:41 »
... Man muss sich natürlich fragen wie man bei LWS3 (bzw. 4 oberhalb der Baumgrenze) nordostseitig in steiles Gelände gehen kann.

Dürfte den meisten bekannt sein: Die meisten Lawinenunfälle ereignen sich bei LWS3

Online MANAL

  • roBergler
  • Beiträge: 1162
  • Geschlecht: Männlich
Re: Lawinenabgang Brauneck
« Antwort #4 am: 21.01.2021, 17:33 »
Besonders übel wenn Rettungskräfte bei einem Lawinenbergung von einer Lawine erwischt werden die ein weiterer "Freerider" (kaum sind die Bezeichnungen englisch setzt das Hirn aus) ausgelöst hat.

Zitat
Freerider tritt Nachlawine ab: Drei Verschüttete

Auf der Pongauer Seite von Obertauern sind Mittwoch drei Menschen von Schneebrettern verschüttet worden. Beim Einsatz für eine verschüttete Skifahrerin wurden zwei Bergretter von einer Nachlawine verschüttet. Ein Freerider soll das zweite Schneebrett abgetreten haben.


https://salzburg.orf.at/stories/3085918/