Dummy

Autor Thema: 9.1. Wanderung in der Riesalb  (Gelesen 234 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline stromboli

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 62
  • Geschlecht: Männlich
9.1. Wanderung in der Riesalb
« am: 10.01.2021, 18:37 »
Servus Beinand,

gestern haben wir mit Freunden und deren Hund, dem Faxe, eine schöne Wanderung in nicht allzu weiter Entfernung von unserem Wohnort, der sogenannten Riesalb, unternommen. Die Riesalb befindet sich an der Grenze zwischen schwäbischer Alb im Süden und dem Nördlinger Ries im Norden. Die Entstehung des Rieses ist auf einen gewaltigen Meteoriteneinschlag vor 14,5 Millionen Jahren zurückzuführen. Bei zahlreichen Wanderungen hier in der Gegend informieren immer wieder Lehrtafeln über die inzwischen bestens untersuchten Vorgänge bei diesem "Riesereignis". Bis in die 60iger Jahre hinein war man noch der Meinung, das Ries sei durch einen Vulkanausbuch entstanden. Die besonderen Gesteinsformationen, die bei geologischen Ausgrabungen entdeckt wurden, wie zum Beispiel der sogenannte Suevit, können allerdings nur bei extremen Druck- und Temperaturverhältnissen, wie bei Meteoriteneinschlägen, entstehen.
Unser meist bewaldete Weg führte zunächst Richtung Süden ist nicht immer leicht zu finden. Wie hielten uns an den Wandervorschlag von Komoot. Man kommt an einer ehemaligen Burgfestung, der " alten Bürg" vorbei, von der allerdings nur die gotisch-romanische Kapelle erhalten ist.
Wenn man aus dem Wald kommt, hat man eine schönen Blick auf den Riegelberg. Hier findet man die Reste eines römischen Gutshofes. Der Riegelberg, von dem man eine schöne Aussicht hat, besteht aus Kalkgestein und darunter ein Höhlensystem. Für Historiker bedeutsam sind die Ofnethöhlen, die bereits während der Altsteinzeit vor etwa 200000 bis 300000 Jahren bewohnt waren. Damals lebte noch der Neandertaler!  Schädelfunde deuten auf grausame Menschenopfer hin.
Vom Riegelberg aus waren wir schnell wieder beim Ausgangspunkt. Eine schöne Runde bei herrlichem Winterwetter war`s. Und auch Faxe hatte im Schnee seine Freude.
Noch was: im Nördlinger Ries trainierten vor 50 Jahren hier  im Ries Astronauten von Apollo 14 und 15!

Viele Grüße und allen im Forum nachträglich noch eine glückliches und gesundes Neues Jahr!

Stromboli

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 10.01.2021, 18:37 »