Dummy

Autor Thema: Unnütze Runde  (Gelesen 396 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MANAL

  • roBergler
  • Beiträge: 1090
  • Geschlecht: Männlich
Unnütze Runde
« am: 22.11.2020, 14:49 »
Gestern ging es mal wieder auf den Unnütz im Rofan. So komisch der Name ist, so schöne Touren bietet dieser aussichtsreiche Berg an. Den südwestliche Normalweg von Achenkirch über die Köglalm bin ich schon einige Male gegangen, ebenso die Überschreitung von Nord nach Süd. Gefehlt hat noch der ostseitige Aufstieg von Steinberg.

Start ist der Parkplatz am Gfaßkopflift in Steinberg (5€/Tag). Von dort bin ich über den Wanderweg hoch zur Kotalm und von dort nördlich am Schlagkopf (eine schöne Schneeschuhtour die ich vergangenes Jahr gegangen bin: https://www.roberge.de/index.php?topic=9516.0) und südlich vom Schaarwandkopf vorbei hoch zum Ostrücken und über den auf den Südrücken und hoch zum Gipfel des Vorderunnütz (2078m).
Abstieg auf dem Normalweg über den Südrücken bis zum Kögljoch und von dort nach Osten über die Fahrwege über die Schönjochalm zurück nach Steinberg. Ein Teil der Fahrwege kann über den schönen Gfaßkopfsteig (leichter Gegenanstieg) vermieden werden.

Schnee hatte es gestern schon fast vom Beginn an. Bis zum Gipfel waren es dann ca. 20-30cm pulvriger Neuschnee. Ich hatte das Glück, dass vor mir schon zwei Wanderer unterwegs waren und so Spuren vorhanden waren, so musste ich nicht den Weg suchen und konnte die Stapfen nutzen. Bis auf ein paar Schrofenstufen bei denen man auch mal die Hände brauchen kann ein einfacher Weg, mit dem Schnee war allerdings Konzentration gefragt wo man hinsteigt. Im schattigen Bereich nördlich vom Schlagkopf war es richtig frisch, weiter oben in den sonnigen Latschengassen dafür angenehm warm. Am Gipfel hat ein kalter Wind nicht zu einer langen Pause eingeladen.
Der Normalweg runter zum Kögljoch war gut gespurt und im Abstieg sind mir noch etliche Leute entgegen gekommen. Auch der Fahrweg vom Kögljoch über die Schönjochalm wurde schon begangen und mit MTBs befahren.

Schneeschuhe machen momentan noch keinen Sinn, am Gipfelhang hat man Spuren gesehen, aber bei der Schneetiefe bringen sie eh nichts.

Nachdem ich die morgendliche Hochnebelschicht auf ca. 1500m durchstoßen hatte wunderbare Fernsicht und tolle Stimmungen.

Ein paar Fotos:
 
DSC00833-00834_stitch_p.jpg

 Guffert im Nebelmeer. Wohl die schönsten Momente beim Bergsteigen, wenn man aus dem Hochnebel rauskommt.

 
DSC00851-00853_stitch_p.jpg

Über dem Nebelmeer eine Fernsicht bis zum Hochkönig.

 
DSC00915_p.jpg

Vorderunnütz 2078m.

 
DSC00911-00912_stitch_p.jpg

"Unnützer Blick" nach Norden zum Hochunnütz.

 
DSC00943-00944_stitch_p.jpg

Blick im Abstieg über den Südrücken zum Rofanstock und runter zum Achensee.

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 22.11.2020, 14:49 »