Rundwanderung Kirchberg und Schafelberg am 8. Juli 2020

Begonnen von eli, 09.07.2020, 10:26

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

eli

Servus beinand!

Gestern waren wir zu zweit - na ja, eigentlich zu dritt, denn im Rucksack schleppte ich noch  - öha, trug ich noch  #sorry# - unsere lb. Bergkameradin R. , die leider verhindert war -  im Pillerseegebiet unterwegs. Der Satz war jetzt genauso lang und hoch  wie unsere prachtvolle Höhenwanderung, nämlich 13, 7 km , 795 Hm und 6 1/2  Stunden. Geht vielleicht auch minimal schneller.  #hihi#

Gestartet sind wir am kostenfreien P. beim Gasthof Oberweißbach , den man nach einer leicht abenteuerlichen Bergstraße erreicht.  #schwitz#  Bloß kein Gegenverkehr! Oben dann auf knapp 1000 m Ausgangshöhe grüßt uns die  Steinplatte.

Kirchberg a.jpg
* Kirchberg a.jpg
(Filesize: 288.79 KB, Dimensions: 1200x900, Views: 501)


Anfangs wandert man ja noch im schattenspendenden Hochwald, doch nach einer knappen Stunde grüßt die Raineralm, voll in der Sonne. Die Viecher waren alle im Kuhstall, die wussten warum!  :laugh: Nur die Mankeis aalten sich auf den Lahnerhängen ringsum und der Ratsch mit dem Besitzer war auch richtig gut, im Schatten!

Kalkstein b.jpg
* Kalkstein b.jpg
(Filesize: 325.85 KB, Dimensions: 1200x900, Views: 508)


Weiter geht es dann auf gemütlich ansteigenden Forstwegen Ri. Hochbreitaualm. Der Blick wird frei Loferer - Kaiser - Unterberghorn...  #mountain# #sonne6# #victory#

Kirchberg c.jpg
* Kirchberg c.jpg
(Filesize: 379.38 KB, Dimensions: 1200x900, Views: 511)


Kirchberg d.jpg
* Kirchberg d.jpg
(Filesize: 287.55 KB, Dimensions: 1200x900, Views: 493)


Nach gut 2 Stunden sitzen wir dann - wie einst vor zwei Jahren mit R. , damals noch im Schnee - auf dem Bankerl vom Kappelkreuz. Was für eine Rundumsicht.

Kirchberg e.jpg
* Kirchberg e.jpg
(Filesize: 133.29 KB, Dimensions: 1200x900, Views: 511)


Na hawedere, bis später

eli

eli

Servus beinand!

Bei einem ausgiebigen Trinkgelage am Kappelkreuz werfen wir noch einen Blick rüber zum Kitzbüheler Horn und wünschen uns die Frische der "Weißen" Hohen Tauerngipfel her.  #schneemann#

 
Kirchberg f.jpg
* Kirchberg f.jpg
(Filesize: 222.75 KB, Dimensions: 1200x900, Views: 265)


Die anschließende Latschengasse macht die Chose nicht kühler, schlängelt sich aber abwechslungsreich dem Gipfel des Kirchbergs entgegen.  Dachte sich auch eine Höllenotter, die mein Partner hier  an ihrem Sonnenbankerl aufschreckte.  #schwitz#

Kirchberg g.jpg
* Kirchberg g.jpg
(Filesize: 357.51 KB, Dimensions: 825x1100, Views: 272)


Ganz alleine - auf der gesamten Rundwanderung sind wir nur  insgesamt 5 Wanderern begegnet! - haben wir dann oben auf dem Kirchberg, 1678 m , die Rundumsicht genossen, dominierend natürlich die Loferer
Na ja, ganz allein?  ::) Hunderte und Aberhunderte von Käfern umschwirrten uns, haben ausgesehen wie eine Mischung aus Rosenkäfern und Skarabäen. Sollen ja Glück bringen, na ja, zuhause fand ich noch 2 in meinem Rucksack.  :P

Kirchberg h.jpg
* Kirchberg h.jpg
(Filesize: 265.33 KB, Dimensions: 1200x900, Views: 263)


Lange haben wir uns deshalb  hier nicht aufgehalten und sind über die latschenbewachsene Hochfläche  zum etwa 20 - minütig entfernten Schafelberg gewechselt. Dabei haben mich nicht nur die Käfer überfallen, sondern auch Erinnerungen an eine Wanderung, die mich von St. Ulrich über das Kalktal hier hoch führte. Deutlich anspruchsvollerer Weg, T3 , leicht versichert und ....wohl auch kühler!  #hihi#

Kirchberg i.jpg
* Kirchberg i.jpg
(Filesize: 380.7 KB, Dimensions: 1200x900, Views: 257)


Kirchberg j.jpg
* Kirchberg j.jpg
(Filesize: 398.03 KB, Dimensions: 1200x900, Views: 260)


Hawedere bis zum Finale

eli

eli

Servus beinand!

Vom Gipfelkreuz des Schafelberges , 1597 m, haben uns wiederum Schwärme von  freundlich aufdringlichen (Rosen? -) Käfern vertrieben.

Schafelberg k.jpg
* Schafelberg k.jpg
(Filesize: 193.5 KB, Dimensions: 900x1200, Views: 190)


Aber für einen Tiefblick zum Pillersee reichte es allemal.

Schafelberg l.jpg
* Schafelberg l.jpg
(Filesize: 337.61 KB, Dimensions: 1200x900, Views: 218)


Der Abstieg zur Rechensaualm ist landschaftlich noch deutlich attraktiver als der Aufstieg über die Hochbreitaualm und gibt zwischen den Lärchen den Blick frei  zu Steinplatte und Sonnwand. Nun, die unsrige Sonneneinstrahlung war auch nicht von schlechten Eltern.  #sonne3#

Schafelberg m.jpg
* Schafelberg m.jpg
(Filesize: 311.53 KB, Dimensions: 1100x825, Views: 190)
 

Schafelberg mm.jpg
* Schafelberg mm.jpg
(Filesize: 296.49 KB, Dimensions: 1200x900, Views: 205)


Einen absolut einmaligen Service für die Rindviecher und Wanderer habe ich dann noch unterhalb der Rechensau versteckt entdeckt. Da wirst du kostenlos gekratzt, gebürstelt und frisiert.  #victory# >:D

Schafelberg n.jpg
* Schafelberg n.jpg
(Filesize: 354.18 KB, Dimensions: 1100x825, Views: 200)


Wie gesagt, nach gut 6 Stunden waren wir dann wieder am Ausgangspunkt Oberweißbach, vorbei am schatten - und wasserspendenden Schwammerl Leitstaller Pilz und dem Übungsgelände für Bogenschützen. Fast ein Volltreffer also  die Runde! :) 8)

Hawedere

eli



Werbung ausschalten