Dummy

Autor Thema: Rosenheim-Bärnsee (Chiemgau) am 27.06.2020  (Gelesen 183 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4764
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Rosenheim-Bärnsee (Chiemgau) am 27.06.2020
« am: 27.06.2020, 22:56 »
roBerge trifft RoRadln!

Unter diesem Motto durfte ich heute mit 13 RoRadlern (http://www.roradln.de) erstmals eine gemeinsame Radtour unternehmen. Sie führte in den Chiemgau.

Einzelheiten über die genaue Fahrtstrecke kann ich beim besten Willen nicht nennen, da sie rund 65 km über teils verschlungene, mir total unbekannte Wege führte, und das, obwohl ich als gebürtiger Rosenheimer eigentlich alles kennen sollte! Sämtliche Wege eigneten sich hervorragend zum Radfahren, denn unser Guide Kurt kannte jeden noch so kleinen Wiesen- und Waldweg sowie die Holzstege durch die Moorgebiete aus dem FF. Verfahren war nie möglich. Der genaue Wegverlauf ist auf der Karte ersichtlich:

 
wrapmap6.jpg


Die Tour begann beim Innmuseum in Rosenheim, sie führte in einem großen Bogen im Uhrzeigersinn über den nördlichen Simssee, hier aber nicht der bekannte Radweg entlang des Ufers, sondern schöne Waldwege nordwestlich davon. Weiter ging es durch das Antworter Moos Richtung Langbürgner See, dann über die Schafwaschener Bucht (Chiemsee) und an der Prien entlang. Später passierten wir den Bärnsee und gelangten schließlich auf einem schönen Höhenweg hoch über der A8 über Frasdorf und Achenmühle nach Rohrdorf. Von dort ging es rasant über einen langen Downhill zum Inn und zurück nach Rosenheim.

Landschaftlich war einiges geboten: Das Antworter Moos, die Mündung der Prien in den Chiemsee, der erwähnte Bärnsee mit seiner Moorlandschaft, den grandiosen Ausblick von seinem Ufer aus mussten wir aufgrund des drohenden Unwetters leider auslassen.

Die Mündung der Prien in den Chiemsee:

 
Prien-Mündung_in_den_Chiemsee.jpg


Die Prien kurz vor der Mündung:

 
Die_Prien.jpg


Zwischen Bärnsee und Aschau der Blick auf unsere Berge:

 
zwischen_Bärnsee_und_Aschau.jpg


Großes Lob an Kurt von RoRadln.de: Jede Teilstrecke war für Radfahrer erlaubt und wir passierten auch Teilstrecken bekannter Radwege.

Mit dem Wetter hatten wir ausgesprochenes Glück: Von Anfang an bis zum Ende fast durchgehend strahlender Sonnenschein, lediglich im Bereich des Bärnsees mussten wir uns für wenige Minuten im Wald unterstellen, wobei uns die heftige Gewitterfront, die über den Chiemgau zog, nur am Rande streifte.

Zum Ausklang kehrten wir noch gemütlich in Rosenheim beim Roberto auf eine Pizza ein.

Statistik: ca. 690 Höhenmeter, 64 km

Unterm Strich ein sehr gelungener Radltag mit netten Leuten. Ich war nicht das letzte Mal mit den roRadlern unterwegs.
 #bisbald#

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 27.06.2020, 22:56 »