Dummy

Autor Thema: Wanderung in der Schwäbischen Alb im Lonetal  (Gelesen 87 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline stromboli

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 29
  • Geschlecht: Männlich
Wanderung in der Schwäbischen Alb im Lonetal
« am: 24.05.2020, 20:00 »
Servus beinand,

da die Wetterprognose fürs Gebirge nicht allzu toll war, entschlossen wir uns heute eine Wanderung in der schwäbischen Alb zu unternehmen. Im Landkreis Heidenheim, etwa 30 km von Dillingen entfernt, befindet sich das Lonetal.

Wir starteten zu unserer Rundtour in  der Ortschaft Stetten.
Hier in der Gegend wurden zahlreiche prähistorische Funde gemacht. Der Neandertaler, aber auch der Homo sapiens, hinterließ hier seine Spuren. Daher wurde bei der Vogelherdhöhle ein Archäopark errichtet. Im Außenbereich wollte man das Leben, wie es unsere Vorfahren in der Steinzeit pflegten, dem Zuschauer lebendig machen.
Wir ließen das Freilichtmuseum liegen und über Wiesen und Felder ging`s die ersten Kilometer vor allem durch landwirtschaftliche Kulturlandschaft. Etwa auf halber Strecke machten wir Rast in der Ausflugsgaststätte Lindenau. Wir gönnten uns einen Kaffee und ein  Stück Kuchen.
Der Weg führte nun durch schönen Laubwald hinab ins Lonetal. Ursprünglich, in der Kreidezeit, soll ein die Lone ein gewaltiger Fluss gewesen sein. Heute merkt man nichts mehr davon. Das Bachbett war ausgetrocknet und der Verlauf nur mehr zu erahnen.
Bei der Höhle "Hohlenstein"  konnten Forscher 30000 bis 40000 Jahre alte Kunstwerke  aus Mammutelfenbein gefertigt sicherstellen. Zu Berühmtheit gelangte der "Löwenmensch", eine Tier-Menschfigur.
Bald darauf war die Runde beendet.
Fazit: Auch in der schwäbischen Alb gibt es reizvolle Unternehmungen, wenn auch nicht ganz so spektakulär wie in den Alpen.

Viele Grüße

Stromboli

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 24.05.2020, 20:00 »