Dummy

Autor Thema: Inliner - Streckentips gesucht  (Gelesen 320 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline efs

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 155
  • Geschlecht: Weiblich
Inliner - Streckentips gesucht
« am: 13.04.2020, 07:57 »
Servus,

da mir coronabedingt mein regelmässiges Bergwandertraining (Berg rauf, mit der Bahn runter) fehlt, mir Radeln ned so Spass macht und Joggen auf die Knie geht, habe ich mir Inline Skates gekauft...... Dank Internet und Paketdienst sind die am Donnerstag auch gekommen.

Mit Schutzausrüstung und Kletterhelm ausgestattet habe ich die ersten  Versuchen gemacht und es macht mir das riesig viel Spass!!!! Megacoole Sache und tolle Alternative in bergarmen Zeiten.

Jetzt bin auf der Suche nach neuen Inlinerstrecken und freue mich über Tips und Vorschläge. (Ich weiss - das hier ist kein Inlinerforum- aber ausnahmsweise wegen Corona und so ein bergabweichender Beitrag. Passt ja auch irgendwie zu Talhatschern....)

Es geht alles, was möglichst eben ist und geteert ist und wo wenig los ist. Z.b. ein Netz von zusammenhängenden geteerten Feldwegen.

Ich freu mich über viele tolle neue Streckentips & Ideen,
liebe Grüsse efs



 

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 13.04.2020, 07:57 »

Offline Kalapatar

  • roBergler
  • Beiträge: 1086
  • Geschlecht: Männlich
  • Es ist nie zu spät aufzubrechen!
Re: Inliner - Streckentips gesucht
« Antwort #1 am: 13.04.2020, 08:37 »
Servus efs

Ich habe mal "Inliner Strecken Bayern " gegoogelt  => da kommt jede Menge!!!

Viel Spass,  Kalapatar

Offline efs

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 155
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Inliner - Streckentips gesucht
« Antwort #2 am: 13.04.2020, 08:56 »
Servus efs

Ich habe mal "Inliner Strecken Bayern " gegoogelt  => da kommt jede Menge!!!

Viel Spass,  Kalapatar

Ja, das mit dem googeln kann ich auch :-) - dennoch danke für die Antwort.

Und ja, google zeigt einiges an Ergebnissen. Dennoch gibt es viele Möglichkeiten, die nicht als offizielle Inlinerstrecken ausgewiesen sind und die google nicht kennt. Gerade bei geteerten Feldwegen und Optionen im Roberge Gebiet bin ich für Vorschläge dankbar und freue mich über Ideen & Tips.

Liebe Grüsse efs

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4808
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: Inliner - Streckentips gesucht
« Antwort #3 am: 13.04.2020, 09:27 »
Ich habe etwas genauer gegoogelt, "inline rosenheim asphalt". Da gibt es sechs Ergebnisse, allerdings teilweise ohne Asphalt:
http://www.inlinemap.net/de/regional/Germany/Free+State+of+Bavaria/Rosenheim/

Offline wim43

  • roBergler
  • Beiträge: 426
  • Geschlecht: Männlich
  • Soweit die Füße trugen...
Re: Inliner - Streckentips gesucht
« Antwort #4 am: 13.04.2020, 10:03 »
Ein paar spontane Hinweise von einem, der nicht weiß, wie alt, wie fit, wie gut du das Skating nach so kurzer Zeit schon beherrscht, wie risokofeudig du bist. Ich habe mittlerweile Inline Skating aus Altersgründen und wegen des großen Verletzungsrisikos aufgegeben, erinnere mich aber noch gut an meine Anfänge.
1. Oberstes Gebot: Immer ausreichende und geeignete (!) Schutzkleidung tragen!
2. Meine wichtigsten Tipps: Am besten erstmal auf großen Parkplätzen üben, üben, üben...bremsen, abruptes Notstoppen, enge Kreise in beide Richtungen fahren lernen, richtig fallen lernen (ist ganz ernst gemeint, jeder Profi, jedes Lehrbuch empfiehlt das), rückwärts fahren, Steigungen kontrolliert abwärts fahren, schnelle Ausweichmanöver, sich  akkustisch bemerkbar machen (beim überholen) und, und, und...

Empehlenswerte Strecken kann ich nicht bieten, macht auch nur begrenzt Sinn, da solche Beschreibungen meist recht subjektiv beschrieben sind und es immer vom Beherrschen der Liner abhängig ist. Ich habe mir meistens nach Bauchgefühl und meiner Ortskenntnis meine Touren gesucht.

Inline Skating kann sehr viel Spass machen, aber es birgt auch ein paar Risiken in sich, daran zu denken, ist nie verkehrt.
Wünsche dir auf jeden Fall viel Spass damit. Ob es eine gelenkschonende Alternative ist, wage ich ein bisschen zu bezweifeln.

Ciao
wim43


Offline Chtransalp10

  • roBergler
  • Beiträge: 71
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Inliner - Streckentips gesucht
« Antwort #5 am: 13.04.2020, 10:09 »
Ich habe etwas genauer gegoogelt, "inline rosenheim asphalt". Da gibt es sechs Ergebnisse, allerdings teilweise ohne Asphalt:
http://www.inlinemap.net/de/regional/Germany/Free+State+of+Bavaria/Rosenheim/

... und da habe ich ja gleich die Route gefunden, die ich auch fast genauso im Kopf hatte: Die "Schechener Runde" kann man sehr gut vom nördlichsten Punkt - Kobel  - weiter nach Norden laufen, da gibts jede Menge wenig bis gar nicht befahrener Bauernsträßchen. Das Ganze läuft sehr gut bis Feldkirchen, bzw. rüber bis zur Staustufe Inn. Wer das von Pfaffenhofen läuft, und wieder zurück, weiß als Anfänger, was er getan hat.... Aber es sind keine Abfahrten, und damit potenziell gefährlichen Abschnitte dabei...

Viel Spaß - und immer Schutzausrüstung tragen!!

Offline Samerbergradler

  • roBergler
  • Beiträge: 536
  • Geschlecht: Männlich
  • Die schönste Zeit ist immer noch die Brotzeit!
Re: Inliner - Streckentips gesucht
« Antwort #6 am: 13.04.2020, 10:56 »
Wo ich bei meinen Radltouren immer Inlineskater sehe:
- Radweg entlang der B15 von Pfaffenhofen bis zum Erlensee, diese Gegend wurde ja bereits angesprochen
- ebenfalls der B15 entlang von Heilig Blut bis zur Autobahn, wenn du dich da etwas auskennst, kannst du da eine schöne Rundtour Richtung Happinger See machen
Entlang der B15 ist es ja aufgrund der aktuellen Situation sogar recht ruhig.

Als Übungsstrecke fällt mir noch ein im Gemeindegebiet von Flintsbach die Stichstraße vom Dettendorfer Richtung Süden (parallel zum Inndamm). Da ist normal auch kein Verkehr und du kannst da auch Bergauf- und Bergabfahren üben (an den Auffahrtsrampen zu den Wasserübungsplätzen).

Und natürlich der Klassiker, von Kirchdorf am Inn nach Bad Feilnbach. Da sind immer Inliner unterwegs und landschaftlich ist es auch sehr schön. Zu den entsprechenden Zeiten ist da aber auch viel los.

Offline Wanderfreak

  • roBergler
  • Beiträge: 554
Re: Inliner - Streckentips gesucht
« Antwort #7 am: 13.04.2020, 11:02 »
Da ich davon ausgehe, dass die Fragestellerin wegen der derzeitigen Situation nicht allzu weit von Zuhause losscaten will, würde man schon gerne wissen, in welchem Bereich das Zuhause ist, bevor man geeignete Tipps geben kann. Das roBerge-Gebiet erstreckt sich über mehrere Landkreise.

Offline geroldh

  • roBergler
  • Beiträge: 855
  • Geschlecht: Männlich
  • "Berg ist niemals Alltag"
    • climbing Chulu Far East (6059m), Annapurna Himalaya, Nepal (Okt.2007)
Re: Inliner - Streckentips gesucht
« Antwort #8 am: 13.04.2020, 12:36 »
#ostern4+  Uiii, jetzt kommt bei mir aber auch "Nostalgie-Feeling" auf...  8)
War früher einiges auf den flotten acht Rollen unterwegs, wobei das Windschattenfahren in der Gruppe seinen ganz eigenen Reiz hat - z.B. bei einer großen Skateveranstaltung von Mühldorf nach Rosenheim (ca. 70 km).

Um die Jahrtausendwende gab es für das (westliche) "roBerge-Gebiet" eine gute private Homepage mit vielen Strecken und wertvollen Tipps: SkateKarte.de
Skate-Karten zwischen Augsburg, München und Rosenheim, Hinweise zur rechtlichen Situation, Tips&Tricks sowie etliche Links zu Skateschulen etc.
Damals - und noch ein Stück vor der Geburt von OpenStreetMap - wurden auf einer vom "Bayerischen Landesvermessungsamt" zur Verfügung gestellten Grundkarte vom Betreiber via "Überlagerung" mögliche Skate-Strecken nach einem "Farb-Code" (Belag, Verkehraufkommen, etc.) eingezeichnet.

Doch welche (kreativen) Möglichkeiten gibt es heute?
Um fahrbare (Übungs)Strecken in deiner Wohnumgebung zu finden, könntest du z.B. die Topo-Karte vom roBerge-Mitglied maxbe zu Rate ziehen.
Diese basiert auf Daten der OSM und hat zusätzlich noch Höhenlinien eingeblendet.
Da dort bei Wegen und Straßen v.a. die "Benutzungsfunktion", aber u.a. auch der Oberflächenbelag, hinterlegt ist, kann diese Karte einigermaßen gut als Übersicht dienen, um sich eine persönliche Skate-Runde zusammen zu stellen: Auf der Topo-Karte von GDN solltest du vieles skaten können, was dort dünn-weiß und mitteldünn-weiß (Nebensträßchen) und ggfs. dünn-dunkelgrau (Fahrrad-/Fußwege) verzeichnet ist.

Dennoch empfiehlt es sich, parallel noch die sog. Mapnik-Karte der OSM zur Ergänzung zu nehmen: Die meist geteerten Nebensträßchen sind auch dort (mittel)dünn-weiß gezeichnet, die i.d.R. geteerten Fahrradwege erscheinen dort blau-gestrichelt und die geteerten Fußwege rot-gestrichelt (Achtung: blau-/rot-gepunktelt sind Radl-/Fußwege mit kiesigem Belag).
Tipp: Um dort ggfs. weitere Details herauszufinden, kannst du am rechten Kartenrand auf den "Pfeil mit ?" klicken und einen Weg auf der Karte anwählen. Es erscheint ein Fensterchen, in dem üblicherweise die Oberfläche des Wegstückes hinterlegt ist.

Als (überwiegend schattige) Trainingsempfehlung könnte ich dir die alte geteerte Bahntrasse vom ORO in Rohrdorf entlang der Rohrdorfer Achen bis nach Frasdorf mitgeben - hinzu geht es eher leicht aufwärts, dafür rollt es dann zurück fast von alleine...  ;)

Offline efs

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 155
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Inliner - Streckentips gesucht
« Antwort #9 am: 13.04.2020, 13:00 »
Servus,

ganz lieben Dank für eure  Touren(planungs)Tips! Da sind ja tolle Vorschläge und Optionen für die nächste Zeit dabei.
Ich habe das Skaten heute mal mit Stöcken ausprobiert. Ein toller Trainingseffekt. Ich bin grad soooo begeistert vom Inliner fahren!

Gerne weitere Tips - im Chiemgau, fahre aber auch ein Stück.

Ganz liebe Grüsse efs  #danke1#

Offline Zwerch

  • roBergler
  • Beiträge: 299
  • Geschlecht: Männlich
Re: Inliner - Streckentips gesucht
« Antwort #10 am: 13.04.2020, 20:40 »
Servus,
ich bin immer viel von Aschau, bzw. Bach den Radlweg nach Sachrang und zurück gefahren. Zum trainieren ganz gut, weil's hinwärts immer leicht bergauf geht. Zurück kann man's dann je nach Können ausrollen oder krachen lassen. Ich bin aber immer abends und nie am Wochendne gefahren. Wenn dort am Radlweg viel los ist macht es keinen Spaß und war mir immer zu gefährlich.