Corona-Info für Bergtouren

Begonnen von Infothek, 11.04.2020, 09:42

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

MANAL

Die ersten Hütten öffnen langsam. Dabei gilt es auf teilweise nach wie vor geltende Coronabestimmungen zu achten. So verlangt z.B. die Tegernseer Hütte für Übernachtungen nach wie vor einen 3G-Nachweis.

ZitatWährend andernorts in den Bergen und auf den Hütten pandemiebedingte Einschränkungen kein Thema mehr sind, kann man auf der Tegernseer Hütte auch heuer nur gegen Vorlage eines 3G-Nachweises übernachten.

https://www.merkur.de/lokales/region-tegernsee/kreuth-ort65894/saisonstart-auf-der-tegernseer-huette-uebernachtung-im-adlernest-nur-mit-3g-91541483.html

Infothek

Rückreise nach Deutschland

Deutschland hat heute (23.12.2021) verkündet, dass Österreich ab dem 25. Dezember 2021 von der Liste der Hochrisikogebiete genommen wird. Das bedeutet, dass eine Rückreise nach Deutschland ohne Quarantäne für Ungeimpfte, Nicht-Genesene und Kinder möglich ist.


  • Bei der Einreise nach Österreich gilt die 2G+ Regel (Geimpft oder Genesen und zusätzlich PCR-Getestet oder Geboostert)
  • Bei der Wiedereinreise nach Deutschland muss ein Impfnachweis, ein Genesenennachweis oder ein negatives Testergebnis vorgewiesen werden
  • Kinder unter 6 Jahre sind von der Testpflicht ausgenommen
  • Ab dem 25.12. gibt es keine Quarantänepflicht oder andere Einschränkungen bei Wiedereinreise mehr
  • Für schulpflichtige Kinder ist bei der Einreise und vor Ort der Holiday-Ninja-Pass gültig
Quelle

MANAL

Für Österreich gibt es ab Montag eine erneute Änderung der Einreiseregeln. Man benötigt jetzt zwingend eine dritte Impfung um ohne PCR-Test einreisen zu dürfen.

https://vorarlberg.orf.at/stories/3135087/

ZitatÖsterreich verschärft Einreiseregeln

Die Bundesregierung lockerte am Donnerstag zwar die Regeln zu Weihnachten für Ungeimpfte, verschärft nun aber die Einreiseregeln nach Österreich. Ab Montag entgehen nur dreifach Geimpfte einer Quarantäne, zweifach Geimpfte oder Genesene müssen einen aktuellen PCR-Test vorweisen können. Ausnahmen gelten für Kinder unter 12 Jahren.

Infothek

Auf wilderkaiser.info gibt es eine gute Übersicht der aktuelle Einreise- und Rückreise-Bestimmungen für nach und aus Tirol.
Zu wilderkaiser.info

mh

Kleiner Zusatz: Seit heute, 22.11.2021, gilt zur Einreise in Tirol die 2,5G-Regel - Schnelltests werden also nicht mehr anerkannt. Wer nicht geimpft oder genesen ist, kommt nur mit PCR-Test rein. Nachzulesen bei www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus---Haeufig-gestellte-Fragen/FAQ-Einreise-nach-Oesterreich.html

Ich interpretiere es so, dass Bergsteigen und Wandern vom Passus "Aufenthalt im Freien zur körperlichen und psychischen Erholung" gedeckt ist. Oder sehe ich da was falsch?

Infothek

Für alle, die Tagestour nach Österreich unternehmen, gibt es aktuelle Info auf der Webseite des ADAC gefunden (Stand 19.11.2021):

Kleiner Grenzverkehr:
Für Kurzaufenthalte von unter 24 Stunden in Österreich benötigen Reisende einen negativen Test oder den Nachweis einer Impfung bzw. Genesung. Das österreichische Einreiseformular muss nicht ausgefüllt werden.
Bei der Rückkehr nach Deutschland sind nach Kurzaufenthalten von unter 24 Stunden derzeit weder eine digitale Einreiseanmeldung noch Quarantäne vorgeschrieben. Man muss allerdings einen aktuellen Corona-Test, eine Impfung oder eine Genesung nachweisen können.

Rückkehr aus Österreich nach Deutschland:
Meldepflicht vor der Rückkehr und Testpflicht: Ja
Geimpfte und Genesene sind von der Test- und Quarantäne-Pflicht befreit.

Quelle

geroldh

Zitat von: geroldh am 21.06.2021, 18:48
Zitat von: Kalapatar... also die paar Wochen  bis wir alle 2x geimpft sind  sollten wir noch durchhalten. ...
[...]

#glühwein#

Tja, im Frühsommer war ich tatsächlich so "pessimistisch" zu glauben, dass es (bei mir) bis zur Eröffnung des Christkindlmarkts dauern könnte... #gruebeln# 
Aber dann kam bald die Zeit, in der v.a. in Bayern einiges an (wertvollen) Impfstoff vernichtet werden muss(te) - und es ging nun doch schneller...

Nun, inzwischen - zur "traumhaften" Eröffnung der Wies'n (dem Rosenheimer Herbstfest)  #bier2# #bier2#  mit all den "positiven Reise-Rückkehrern" - bin auch ich "3G", also inkl. der Wartezeit nach der zweiten Spritze, "gesetzlich gültig geimpft".
Außer dem Spüren der Einstichstelle (Biontech/Pfizer) gab es bisher keinerlei sogenannter "Nebenwirkungen" - nur geht mir der "Maulkorb" nun noch einiges stärker "auf den Zeiger"...  ::)

Daher hatte ich in Anbetracht des feuchten Spätsommer-Wetters verg. MI-Abend im Rahmen eines (E)Bike&Hike's mein ganz pers. "O'zapft is" drob'n in de #mountain# :

O'zapft is.jpg
* O'zapft is.jpg
(Filesize: 137.48 KB, Dimensions: 750x422, Views: 1763)


Und was kommt jetzt:
Nicht nur, dass auch ich bald in den Sommer-Urlaub "darf"... - auch warte ich jetzt auf "die Aktivierung des eingespritzten Chips" und "die Fernsteuerung durch künstliche Intelligenz"...
Na dann mal "prost"  #prost#

MANAL

Der BR hat zu dem Thema Einreise ohne Nachweis oder mit positiven Test recherchiert und damit die weiter oben gestellten Fragen beantwortet:

ZitatWer ohne Testergebnis erwischt wird, muss der bayerischen "Allgemeinverfügung Testnachweis" zufolge "unverzüglich" einen Corona-Test machen. Das Ergebnis muss demnach spätestens innerhalb von 24 Stunden der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorgelegt werden. Zudem droht in diesem Fall ein Bußgeld - denn wer keinen der drei möglichen Nachweise (geimpft, genesen oder getestet) vorlegen kann, handelt "ordnungswidrig".

https://www.br.de/nachrichten/bayern/testpflicht-bei-der-einreise-was-droht-reiserueckkehrern-mit-positivem-corona-test,Sf0OIPC


Reinhard

Bei meiner Tour über den Lasörling-Höhenweg, letzte Woche, trug ich wie alle anderen vier Tage lang keine Maske. Erst unten fast im Tal war Maskenzwang. Bei den Übernachtungshütten wurde nur bei der Neuen Reichenberger Hütte das Impfzertifikat verlangt, die anderen beiden fragten nicht nach.
Auch bei den beiden Grenzübertritten (Ausreise A8) und Einreise wurde ich durchgewunken.

Die vier Tage ohne Maske habe ich übrigens sehr genossen ...

Kalapatar

Nur zur Info:

Vor etwas mehr als einer Woche musste ich auf der Haraualm im Kaiserwinkl meinen Impfnachweis vorlegen, beim Grenzübertritt war niemand zu sehen. Ob das Schikane war, oder Show? Weiß ich nicht! Auf alle Fälle wurden wir und andere Besucher auf die 3G's kontrolliert. Auf der Ottenalm kurz vorher bei einem Kaffee war's "wurscht" und niemand hat danach gefragt. Liegt vielleicht auch daran, was man für Erfahrungen gemacht hat????
Wer blickt da noch durch??? #gruebeln# #gruebeln#

Viele Grüße, Kalapatar

mh

Zitat... aber was nützt einem das, wenn man für die Einreise nach A eines der 3 G braucht?  ;)
Ob's dann tatsächlich kontrolliert wird, ist wieder eine andere Frage ...

Meine Erfahrung aus diversen Besuchen in A: An der Grenze kontrolliert niemand, das haben die Grenzer auf die Gastronomen und Hotelliers abgewälzt. Die sind dafür supergründlich. Ohne eines der "G"s kriegst du nicht einmal auf der Terrasse ein Bier. Für Tagesausflüge ohne Seilbahn, Einkehr etc. dürfte es sich auch ohne "G" ausgehen, es sei denn, man gerät in eine der raren Stichproben.

almrausch

In sofern bis zum 15 August wenn man wie ich die erste Impfung, aber noch nicht die zweite hat bzw seit diese noch nicht 20 Tage vergangen sind.
Almrausch

Martl

Zitat von: almrausch am 01.08.2021, 19:49
... In der SZ steht daß bei einem Aufenthalt von bis zu 24 Stunden die GGG Regel bei der Wiedereinreise nach Deutschland keine Anwendung findet.
Almrausch

... aber was nützt einem das, wenn man für die Einreise nach A eines der 3 G braucht?  ;)
Ob's dann tatsächlich kontrolliert wird, ist wieder eine andere Frage ...

Gruß
Martl

almrausch

Morgen geht es wegen dem doch unbeständigem Wetter und vor allen Dingen evt eingeschränker Aussicht doch auch keinen großen Berg in Österreich. Da sollte schon AKW (absolutes Kaiserwetter) sein. In der SZ steht daß bei einem Aufenthalt von bis zu 24 Stunden die GGG Regel bei der Wiedereinreise nach Deutschland keine Anwendung findet.
Almrausch

geroldh

Zitat von: RADI am 28.06.2021, 21:16#ueberraschung#

Wer braucht Covid-Impfung ?

:laugh:
ZitatSpritze an der Bergspitze: Impfaktion in 1800 Metern Höhe
Auf 1.800 Metern Höhe hat der Landkreis Berchtesgadener Land eine Impfaktion gestartet - doch dichter Nebel und regnerisches Wetter in den Alpen haben am Samstag nur wenige Ausflügler auf die Bergstation des Jenner bei Berchtesgaden geführt. Elf Menschen erhielten von einem Impfteam eine Anti-Corona-Spritze, wie eine Sprecherin des Landratsamtes sagte.
In Anbetracht des Wetters seien die Verantwortlichen damit durchaus zufrieden. Auch zwei Saisonarbeitskräfte einer nahe gelegenen Berggaststätte hätten das Angebot genutzt und sich impfen lassen. Mit dem ungewöhnlichen Angebot wollte man mehr Menschen zum Impfen bewegen. Eine Anmeldung war nicht nötig. Von Wanderungen im Anschluss wurde abgeraten.
:P
Zitat... Von Biontech/Pfizer stehen 120 Dosen bereit, von Johnsen&Johnson 25. ...
Das Angebot ist damit für Menschen, die nach oben kommen, sich impfen lassen und dann mit der Seilbahn nach unten nach Schönau am Königssee fahren. ...
#hihi#

mh

Bisher gilt ja für Österreich die Regel: "1x geimpft plus 3 Wochen". Angeblich (so auf ORF.at gelesen) soll sich die Regel ab 15.8.2021 ändern, dann braucht man 2 Impfungen, allerdings keine "Wartezeit" dahinter.
Ohne Gewähr, bitte selber ggf. nochmal informieren.

almrausch

Danke Manal für die Analyse. Ich werde mich heute lieber testen lassen und bald bin ich eh zweimal geimpft
Almrausch

MANAL

Ich habe mir die aktuelle Einreiseverordnung der Bundesrepublik angesehen und sehe darin die Ausnahme für Aufenthalte < 24h.

Zitat§ 6 Ausnahmen
(1) Die §§ 3 und 4 gelten nicht für Personen, die
(...)
6. sich im Rahmen des Grenzverkehrs weniger als 24 Stunden in einem Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet aufgehalten haben oder für bis zu 24 Stunden in die Bundesrepublik Deutschland einreisen,

Zur Erklärung was die angesprochenenden Paragraphen sind:
§ 3 Anmeldepflicht
§ 4 Absonderungspflicht

Der §5 fehlt in der Tat bei den Ausnahmen. Nur was macht das für einen Sinn etwas nachzuweisen was nicht notwendig ist für die Einreise?

Zitat§ 5 Nachweispflicht
Personen, die das zwölfte Lebensjahr vollendet haben, müssen bei der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland über  einen  Testnachweis,  einen  Genesenennachweis  oder  einen  Impfnachweis  verfügen. Personen,  die  das  zwölfte Lebensjahr vollendet und sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise in einem zum Zeitpunkt der Einreise als Virusvariantengebiet eingestuftem Gebiet aufgehalten haben, müssen bei der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland über einen Testnachweis verfügen; ein Genesenennachweis oder ein Impfnachweis sind in diesem Fall nicht ausreichend.


https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/C/Coronavirus/Verordnungen/CoronaEinreiseV_BAnz_AT_30.07.2021_V1.pdf

RaF

Hi,

ich will Dir weder was vergälen noch Dich aufhalten ;)...aber ich fand die 24h Info sehr spannend und hab selber nachrecherchiert in dem PDF. Aber in meinem Verständnis gilt die 24h Ausnahme nur für die Paragraphen zur Anmelde- und Absonderungspflicht, leider nicht für den Paragraph 5 für die Nachweispflicht ( worunter die 3G Fallen ).
Eventuell liest Du es für Dich einfach auch nochmals und entscheidest dann "Deine Interpretation"...meine muss per so ja auch nicht richtig sein ;)

Grüße
Flo

Zitat von: almrausch am 31.07.2021, 21:36
Ich stelle es nochmal klar, ich meine für die Einreise nach Deutschland, wenn ich von der Bergtour aus Österreich zurückkomme. Hier gilt die 24 Stundenregelung und ich muss nicht GGG sein.(vollständig geimpft oder genesen oder getestet)  Da ich einmal geimpft bin, kann ich derzeit weiterhin problemlos noch nach Österreich einreisen. Da mein Bergpartner vollständig geimpft und wir auch nur auf einer Terasse einkehren werden, rechne ich mit keinem Risko.
Almrausch

almrausch

Ich stelle es nochmal klar, ich meine für die Einreise nach Deutschland, wenn ich von der Bergtour aus Österreich zurückkomme. Hier gilt die 24 Stundenregelung und ich muss nicht GGG sein.(vollständig geimpft oder genesen oder getestet)  Da ich einmal geimpft bin, kann ich derzeit weiterhin problemlos noch nach Österreich einreisen. Da mein Bergpartner vollständig geimpft und wir auch nur auf einer Terasse einkehren werden, rechne ich mit keinem Risko.
Almrausch