Dummy

Autor Thema: Um den Hofstätter See  (Gelesen 109 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kalapatar

  • roBergler
  • Beiträge: 904
  • Geschlecht: Männlich
  • Es ist nie zu spät aufzubrechen!
Um den Hofstätter See
« am: 19.03.2020, 19:17 »
Servus Beinand

Heute eine kleine Runde um den Hofstätter See gedreht (der Reinhard hat mich drauf gebracht!). Start war beim Strandkiosk in Forst am See, Nähe Prutting.
Auf 14 Informationstafeln (etwa: „Wie entstanden See und Moor? Gibt es Irrlichter und Moorleichen?...) wird über das Burger Moos informiert. Da es nicht durch Torfstiche oder Landkultivierung mittels Entwässerung beeinträchtigt ist, gilt es als eines der besterhaltenen Moorwildnisse Mitteleuropas, ein in über 10.000 Jahren gewachsenes Biotop mit vielen Eiszeitrelikten. Ein alter Knüppeldamm führt durch das Moor, von einer Beobachtungskanzel kann man sich einen Überblick verschaffen, sicher gibt es auch seltene Pflanzen, dazu war es aber zu früh im Jahr (angeblich 70 bedrohte Pflanzenarten der Roten Liste Deutschlands soll man hier noch finden).
Nach dem Moorlehrpfad führt der Weg im Norden des Sees nur noch vereinzelt direkt am See entlang, und das letzte Viertel muss man neben einer Straße herlaufen (nicht so knackig, aber viele Seegrundstücke sind Privatbesitz).
Der Strandkiosk hatte natürlich geschlossen, also musste die mitgebrachte Brotzeit herhalten: Und noch einmal intensiv die Sonne genießen!
Während der Runde vielleicht 5 Leute getroffen.

Viele Grüße, Kalapatar

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 19.03.2020, 19:17 »