Dummy

Autor Thema: Alpbachtal: Faulbaumgartenalm  (Gelesen 182 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Kalapatar

  • roBergler
  • Beiträge: 1089
  • Geschlecht: Männlich
  • Es ist nie zu spät aufzubrechen!
Alpbachtal: Faulbaumgartenalm
« am: 09.02.2020, 16:54 »
Servus beinand

Im Rahmen eines verlängerten Wochenendes im Alpbachtal war am 6.2. eine kleine Hüttenwanderung zur Faulbaumgartenalm angesagt. Bei herrlichem Winterwetter (tags zuvor hat es stark geschneit) ging es von Inneralpbach im Luegergraben (PP) auf der frisch präparierten Rodelbahn zur geöffneten Hütte. Immer wieder bin ich stehen geblieben und habe ein Bild von der tollen Winterlandschaft gemacht.
Auf der urigen Hütte dann in der Sonne ein WB genossen und die vielleicht längsten Sanktjohanner Würstl (mit Senf und Kren), die ich je gesehen habe, verzehrt. Vom Großen Beil kamen jede Menge Skitourengeher runter und stärkten sich an der Hütte; gegen 14:30h verschwand dann die Sonne hinter den Gipfeln und es wurde unangenehm kalt.
Also „Dauni“ raus und wieder runter - und aufpassen, dass man nicht von den Rodlern und/oder Skitourengehern überfahren wird.
Die Elli Pirelli hat es ja schon beschrieben, und ich denke da mussten Ihre beiden Barbets des öfteren in den tiefen Schnee ausweichen - aber das hat ihnen bestimmt Spaß gemacht. Leider kann mancher mit dem Schlitten überhaupt nicht umgehen, sodass auch mir ein beherzter Sprung in den Tiefschnee nicht erspart blieb.

Viele Grüße, Kalapatar

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 09.02.2020, 16:54 »